Schnelles Internet für Eisengattern

Hits: 243
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 15.10.2019 14:24 Uhr

KIRCHHAM. Nachdem bereits vor drei Jahren im Kirchhamer Ortsteil Hagenmühle alle Haushalte ans Glasfasernetz angeschlossen wurde, erfolgt nun der Ausbau für das schnelle Internet im südlichen Ortsteil Eisengattern.

„Nach der Präsentation des Projektes vor zwei Jahren, haben mehr als 70 Prozent der betroffenen Haushalte einen Nutzungsvertrag abgeschlossen. Diese überdurchschnittliche Quote und unsere Hartnäckigkeit hat dazu geführt, dass der Leitungsbau bereits jetzt gestartet wurde“, freut sich Bürgermeister Hans Kronberger.

335.000 Euro für die Erschließung von 91 Objekten

„Der Ausbau ist auch deshalb dringend notwendig, da die dort ansässigen Betriebe bislang eine unzumutbar schlechte Verbindungsqualität hatten“, betont Kronberger. Sein Dank gilt insbesondere der Energie AG als Netzbetreiber wie auch beim Breitbandbüro OÖ, die beide wesentlich zur schnellen Umsetzung beigetragen haben.

Die laufende Ausbaustufe sieht die Erschließung von sieben Firmen und 84 Haushalten vor. Dazu müssen 5,3 Kilometer Kabel verlegt werden, die Gesamtkosten sind mit 335.000 Euro veranschlagt. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, die Trasse führt von der Haltestelle Laizing durch das Gewerbegebiet Guggenberg bis zur Mostschänke Eder in Krottendorf.

Funklösung  für Kaltenmarkt

In der Ortschaft Kaltenmarkt wird aufgrund der Unfinanzierbarkeit einer Glasfaserleitung   ein Alternativprojekt umgesetzt. Um den Standort eines dort ansässigen Betriebes erhalten zu können, wird die Firma Linznet GesmbH für dieses Unternehmen sowie für weitere vierzehn Einfamilienhäuser eine Funkstrecke installieren, die ebenfalls Breitbandqualität aufweist.  „Kirchham hat damit einen Großteil des förderfähigen Gebietes mit schnellem Internet erschlossen“, ist  Bürgermeister Kronberger vorerst zufrieden, weiß aber auch, dass die Breitband-Versorgung für die  zahlreichen Höfe und Häuser in Einzellagen noch eine große Herausforderung darstellt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gerstorfer fordert bessere Unterstützung für Gemeinden im Katastrophenfall

BAD ISCHL. Die mehr werdenden Unwetter-Katastrophen stellen zahlreiche Gemeinden vor finanzielle Probleme. Ein neuer Fond soll helfen

Stadt will bei Hotelbau am See mit genauen Vorgaben neu durchstarten

GMUNDEN. Bei einer öffentlichen Sitzung des Gestaltungsbeirates wurde am gestrigen 21. November präsentiert, wie der Bereich der Schiffslände künftig gestaltet werden soll.

Kreative Scharnsteiner Jungforscher ausgezeichnet
 VIDEO

Kreative Scharnsteiner Jungforscher ausgezeichnet

SCHARNSTEIN/GRÜNAU. Mit der kreativen Videodokumentation ihres Mitforsch-Prozess am Forschungsprojekt „Nestcams“ verdiente sich dei 1C der NMS Scharnstein den mit 2.000 Euro dotierten Sonderpreis ...

Pistenzauber und Schneeschuh-Glück

SALZKAMMERGUT. Die Wintersportgebiete im Salzkammergut bieten perfekt gespurte Pistenkilometer und jede Menge Carving-Spaß. Aber auch für „leise Sohlen“ gibts das passende Abenteuer. ...

Der Schuhmacher mit Leidenschaft

BAD GOISERN. Schuhmachermeister Philipp Schwarz aus Bad Goisern am Hallstättersee liebt sein Handwerk und hält in seiner kleinen Werkstatt unterhalb der Marktstraße die Tradition der ...

Großübung Fortuna: Einsatzkräfte des Bezirkes für den Ernstfall gerüstet

EBENSEE. Ein Passagier- und ein Güterzug prallen zusammen. Durch den Aufprall schlugen zwei Waggons des Güterzuges leck. Gefahrstoffe traten aus. Zudem mussten die Einsatzkräfte zahlreiche ...

Winterwandern im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Im Salzkammergut gibt es viele Wege und Runden, die man zu Fuß in der winterlichen Landschaft erkunden kann. Außer gutem Schuhwerk und warmer Kleidung braucht man für ...

Kulturhauptstadt 2024: Land reserviert drei Millionen Euro

BAD ISCHL/LINZ. Das Land Oberösterreich reserviert als erste Maßnahme drei Millionen Euro im Doppelbudget.