Saisonstart am Hochficht verschoben

Hits: 1050
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 03.12.2019 14:08 Uhr

HOCHFICHT. Nichts wird es mit dem geplanten Saisonstart am Hochficht am Wochenende: Weil die Schneedecke noch nicht ausreicht, geht es voraussichtlich erst am 14. Dezember los.

 

Die Temperaturen sind gut und auch Frau Holle war in den vergangenen Tagen fleißig. Dennoch muss der Saisonstart verschoben werden. Der prognostizierte Temperaturanstieg in den kommenden Tagen macht den geplanten Start am 7. Dezember unmöglich. Voraussichtlich am 14. Dezember gehen die Lifte im Familienskigebiet am Hochficht in Betrieb.

Die Beschneiungsmannschaft arbeitet auf jeden Fall im Schichtbetrieb, wenn es die Wetterlage zulässt, um einen raschen Start zu ermöglichen. Aktuelle Informationen gibt es laufend auf www.hochficht.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Teleios 2019 vergeben: Altenheim Kleinzell gewinnt wichtigen Altenpflege-Preis

KLEINZELL. Über den landesweit wichtigsten Preis in der Altenpflege, den Teleios, freut sich das Altenheim Kleinzell.

Junge Kicker messen sich in Lembach

LEMBACH. Weit über den Bezirk hinaus bekannt ist das Nachwuchs-Hallenturnier, das die Union 1947 Lembach von 27. bis 30. Dezember veranstaltet.

Junge Autorin zog Kinder in ihren Bann

KLEINZELL. Mit ihren Geschichten vom Martin und der kleinen weißen Stoffmaus Kevin stellte sich die Arnreiter Autorin Maria Köchler in der Volksschule Kleinzell ein.

Hauser eröffnet neues Tech-Center in St. Martin

ST. MARTIN. Ein wegweisendes Entwicklungs- und Testzentrum hat Kältespezialist Hauser am Standort St. Martin geschaffen. Insgesamt wurden mehr als drei Millionen Euro dort investiert.

Sprachlehrerin Karin Menzl in Pension verabschiedet

ROHRBACH-BERG. 22 Jahre lang lehrte Karin Menzl den BBS-Schülern Französisch und Spanisch und verstand es, die Jugendlichen für Fremdsprachen zu begeistern.

Neue Brauchtumsgruppe feierte Premiere als Nikolaus und Krampusse

ROHRBACH-BERG. Ihr allererster Auftritt führte die neue Brauchtumsgruppe Rohrbach-Berg zum Bürgermeister und anschließend in die Rohrbacher Innenstadt.

Büchereien als Botschafter für faires Handeln

LEMBACH. Zwei Jahre nach Start des Projektes „Bibliotheken öffnen Welten“ hat der Lebensraum Donau-Ameisberg beinahe alle Büchereien im Bezirk und die Mittelschulen mit ins Boot geholt, um ...

Wildsau-Rekordstrecke in Kirchberg erlegt

KIRCHBERG. Eine Wildschweinplage beschäftigt die Jäger im Bezirk Rohrbach derzeit vor allem im Grenzgebiet zu Tschechien und in der Donauleiten (Tips berichtete). Die Jägerschaft von Kirchberg ...