Natürliche Rohstoffe sind Basis für nachhaltiges und gesundes Futter

Hits: 318
David Winkler-Ebner Online Redaktion, 20.10.2019 08:01 Uhr

KREMSMÜNSTER. Nachhaltig, natürlich und gesund – so soll Tiernahrung laut Futtermittelhersteller Agromed sein. Das Kremsmünsterer Unternehmen setzt in der Herstellung daher auf einen grundlegenden Rohstoff.

Die Idee, Holz als Futterbestandteil einzusetzen, wurde zum Zeitpunkt der Gründung des Unternehmens vor zwanzig Jahren beinahe belächelt. Mittlerweile ist aus dem Start-up-Betrieb der internationale Marktführer im Bereich Futtermittelzusatz auf Basis von Lignocellulose, also Holzfasern, geworden.

Holz für den Darm

Die Tiere benötigen den Wirkstoff für den Aufbau einer gesunden Darmflora. Gewonnen werden die Naturfasern mittels Spezialverfahren aus unbehandeltem Frischholz. Dieses stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Waldbeständen Europas. „Wir nehmen uns die Prozesse aus der Natur zum Vorbild, um die Qualität des Futters und die Gesundheit der Tiere auf natürlichem Weg zu sichern“, sagt der Gründer des Unternehmens, Helmut Grabherr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bibliothek Wartberg feiert 25-jähriges Bestehen

WARTBERG. Die öffentliche Bibliothek des Ortes feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass ist am Samstag, den 16. November und Sonntag, den 17. November eine Weihnachtsbuchausstellung ...

Musikverein Vorderstoder sorgt beim Herbstkonzert für musikalische Leckerbissen

VORDERSTODER. So bunt wie der Herbst ist auch wieder das Programm beim Herbstkonzert des Musikvereines Vorderstoder am Samstag, 16. November, um 20 Uhr im Mehrzwecksaal in Vorderstoder. 

Volksschule Kirchberg ist auf den Hund gekommen

KREMSMÜNSTER. Vierbeinige Unterstützung erhält die Lehrerin Christa Reisegger-Röck. Seit vier Jahren besucht Hündin Kimba regelmäßig den Unterricht.

Handwerker aus Kremsmünster erhält Preis für drehbare Weinbar

KREMSMÜNSTER. Die Wirtschaftskammer des Landes (WKO) vergibt alljährlich den „Handwerkspreis Oberösterreich“. Eine Auszeichnung ging heuer an ein Unternehmen aus Kremsmünster.

Forstarbeiter von Baum getroffen und schwer verletzt

MOLLN/BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein bosnischer Forstarbeiter aus dem Bezirk Vöcklabruck verletzte sich bei Waldarbeiten in Molln. Ein Holzstamm schnellte dem 41-Jährigen mit voller Wucht ...

Werkzeugbauer aus dem Bezirk Kirchdorf beraten über Zukunftsstrategien

BEZIRK KIRCHDORF. Das Kremstal ist die Heimat von zahlreichen Werkzeugbauunternehmen. Diese trafen sich im Tiz Kirchdorf, um über die Zukunft der Branche zu diskutieren.

Mollner Musiker haben viele Ideen fürs Herbstkonzert

MOLLN. Unter dem Motto „Habens a Idee?“ lädt der Musikverein Molln zum diesjährigen Herbstkonzert ein.

Treue Unterstützer des Friedenslicht-Marathons in Molln

MOLLN. Die Geschäftsführung der Firma Piesslinger in Molln unterstützt auch heuer wieder den Friedenslicht-Marathon (FLM) für Licht ins Dunkel in Molln.