Gemeindeverband blickt sorgenvoll in die Zukunft

Hits: 258
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 15.06.2020 12:57 Uhr

BEZIRK KREMS. Der Gemeindeverband (GV) Krems zog bei seiner Generalversammlung eine Bilanz des Jahres 2019 und bestellte seinen Obmann neu.

Der Grafenegger Bürgermeister Anton Pfeifer (ÖVP) bleibt weiterhin an der Spitze des GV Krems. Als künftige Herausforderungen nannte Pfeifer bei der Generalversammlung die neue Verpackungsverordnung (Stichwort Flaschenpfand-Diskussion) und den Ausbau der Sammellogistik. Auch im Abgabenbereich seien zahlreiche Aufgaben zu bewältigen. Neu in den Vorstand wurde der Schönberger ÖVP-Bürgermeister Michael Strommer gewählt.

Defizit von 1,1 Millionen Euro

Als weniger erfreulich bezeichnete GV-Geschäftsführer Gerhard Wildpert den Rechnungsabschluss 2019. Denn das vergangenen Jahr wurde mit einem Defizit von rund 1,1 Millionen Euro beendet. „Wir haben natürlich wieder viel in die Infrastruktur investiert. Eine der wichtigsten Maßnahmen in dieser Zeit“, erläutert Wildpert.

Altstoffmarkt am Tiefpunkt

„Große Sorge bereitet uns aber, dass die Altstoffmärkte keine nennenswerten Erträge mehr erzielen. Der niedrige Erdölpreis aber auch der Schadholzüberschuss sorgen für nahezu keine Erlöse im Sekundärmarkt für Kunststoffe oder Altpapier. Auch der Alteisenindex ist auf Grund der fehlenden Nachfrage im Keller“, berichtet Wildpert. „Verschlimmert wird diese Situation noch damit, dass diese Sammelwaren – weil keine Erlöse erzielt werden – vermehrt in die Wertstoffsammelzentren gebracht werden. Also steigende Mengen, steigende Transporte, geringere Erlöse“, verdeutlicht der Geschäftsführer.

Investitionen fortsetzen

„Es war auch ohne Corona schon eine schwierige Situation und sie ist nicht leichter geworden. Wir werden aber alle Anstrengungen in Kauf nehmen um im zweiten Halbjahr 2020 noch für ein vernünftiges Ergebnis zu sorgen. Die bevorstehenden Investitionsprojekte werden aber auf jeden Fall weiter betrieben und umgesetzt.“ betont Wildpert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kuenringerbad: Badespaß im Einklang mit der Natur

DÜRNSTEIN. Das Kuenringerbad in Dürnstein ist ein Fixpunkt im Sommer für all jene, die ein möglichst naturnahes Badeerlebnis suchen, dabei jedoch nicht auf Komfort verzichten möchten. ...

Familienpark Hubhof: Viele neue Attraktionen zum 40. Geburtstag

AGGSBACH MARKT. Vom Märchenland zum Familienpark – und damit zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Niederösterreichs. Der Familienpark Hubhof bei Aggsbach Markt feiert heuer sein 40-jähriges ...

„Potpourri der Sinne“: Künstler stellen zwei Tage in Rossatz aus

ROSSATZ-ARNSDORF.  „Potpourri der Sinne - ein Nachmittag im Garten“ heißt es am 4. und 5. Juli wieder in Rossatz. Künstler, Designer und Kunsthandwerker präsentieren jeweils von ...

Kesselhaus bietet wieder Kino unter freiem Himmel

KREMS. Das „Open Air Kino beim Kesselhaus“ bietet von 2. bis 19. Juli wieder ein dichtes Filmprogramm unter freiem Himmel.

Stadtmarketing-Chef Horst Berger zieht erste Bilanz und verrät weitere Pläne

KREMS. Seit knapp vier Monaten steht Horst Berger an der Spitze des Stadtmarketings. Tips bat den gebürtigen Kremser zum Interview und sprach mit ihm über seinen Jobantritt in Corona-Zeiten, ...

Golferin Norah Sofie Seidl behauptet sich unter den Profis

STRATZING. Endlich geht die Turnierserie für Junggolferin Norah Sofie Seidl aus Stratzing wieder richtig los. Bereits Ende Februar startete sie in Spanien in die neue Saison, zahlreiche internationale ...

Förderpreise vergeben: Geldsegen für 17 regionale Projekte

BEZIRK KREMS. Bis Ende November 2019 war es möglich, Projekte für den Förderpreis der Privatstiftung Sparkasse Krems einzureichen. Die Resonanz war so groß wie noch nie. Schlussendlich ...

Startschuss für Kindergarten-Neubau

KREMS-MITTERAU. Die Bauarbeiten für die Neuerrichtung eines fünfgruppigen Kindergartens im Stadtteil Mitterau haben begonnen. Dieser wird nach den Plänen des Kremser Architektenbüros ...