Melissa hatte es besonders eilig

Hits: 1495
Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 21.10.2019 15:16 Uhr

LENGAU-FRIEDBURG. Die kleine Melissa hatte es bei ihrer Geburt besonders eilig. Sie kam im Rettungsauto zur Welt.

Am Freitag, 18. Oktober, rückten die Rettungssanitäter der Rot Kreuz Ortsstelle Mattighofen Markus Perberschlager, Jonas Binder und Anton Gerstlohner zu einem Einsatz in Friedburg aus. Corinna Feichtenschlager erwartete sie bereits, denn die kleine Melissa ließ nicht mehr länger auf sich warten. Mit Unterstützung eines Notarztes und eines praktischen Arztes erfolgte die Geburt im Rettungsauto. Zum Glück verlief alles ohne Komplikationen und Mutter und Kind sind wohlauf.

Zwölf Geburten mit Rettungssanitätern

Alleine in Oberösterreich kamen im Vorjahr zwölf Babys im Beisein von Rettungssanitätern zur Welt – fünf davon im Auto, sieben zu Hause.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mit Motorrad unter Drogeneinfluss durch Braunau gerast

BRAUNAU. Ein 20-jähriger Probeführerscheinbesitzer raste mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an einer Zivilstreife vorbei. Ein Drogenschnelltest bei dem jungen Mann verlief anschließend ...

Naturschauspiel: Moorführungen starten wieder

EGGELSBERG. Aufgrund des Coronavirus konnte Natur- und Landschaftsführerin Maria Wimmer in den letzten Monaten keine Besucher durchs Ibmer Moor führen. Nun können die Führungen unter ...

Uttendorfer Rapper „Socn“ spricht über seine aktuellen Musikprojekte

HELPFAU-UTTENDORF/OÖ. Die Braunauerin Rebecca Wurzer wirkt im neuen Musikvideo des Uttendorfer Rappers „Socn“ mit, den sich bereits seit 13 Jahren kennt. Vorab hat sie den jungen Rapper aus dem ...

HTL-Mechatroniker holten Platz drei

BRAUNAU. Vier Schüler der HTL Braunau konnten mit ihrem Businessplan bei einem landesweiten Wettbewerb punkten.

Wildcats-Footballer weiter in der Schwebe

KIRCHDORF. Die American Footballer der Kirchdorf Wildcats stehen vor einer ungewissen Saison 2020. Aufgrund der Corona-Krise steht derzeit noch nicht fest, ob der Ligabetrieb in der 1. und 2. Deutschen ...

„Kulturelle Einrichtungen müssen auch eine Zukunft haben“

BRAUNAU. Im Allgemeinen als nicht systemrelevant geltend, wurden auch Kultureinrichtungen Opfer der Coronakrise. Tips sprach mit Alois Mandl, Geschäftsführer von Kultur im Gugg Braunau, über ...

Jugendzentren nach der Wiedereröffnung

BRAUNAU/MAUERKIRCHEN. Nach der coronabedingten Schließung haben die Jugendzentren in Braunau und Mauerkirchen seit 18. Mai wieder geöffnet.

Schüler kehrten zurück ins Klassenzimmer

BRAUNAU. Die NMS Braunau-Stadt hat – wie alle anderen Sekundarstufen – am 18. Mai den Unterricht wieder aufgenommen.