700 Jahre Seelsorge in Leonstein: Veranstaltungen im Jubiläumsjahr geplant

Hits: 81
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 25.01.2020 12:04 Uhr

LEONSTEIN. Die Pfarre Leon­stein feiert heuer 700 Jahre Seelsorgetätigkeit mit zahlreichen Veranstaltungen. Gestartet wird am Dienstag, 28. Jänner, mit einem Vortrag des Historikers und Theologen Helmut Wagner sowie einer Festweinpräsentation.

Um das Jahr 1320 wurde am Hausberg in Leonstein von den Rohrern eine Burg gebaut und gleichzeitig am Fuße des Hambaums eine Kirche errichtet. Das ist mit dem Beginn der Seelsorgetätigkeit in Leonstein gleichzusetzen. Eine eigene Pfarre wurde Leonstein allerdings erst knapp 50 Jahre später.

Besuche von Diözesanbischof Manfred Scheuer und Kabarettist Stefan Waghubinger

Unter dem Motto „700 Jahre Seelsorge in Leonstein“ finden heuer einige Veranstaltungen statt, bei denen dieses historische Ereignis in Erinnerung gerufen wird. Einerseits steht dabei der christliche Glauben im Mittelpunkt, andererseits darf das gesellige Beisammensein und Feiern ebenfalls nicht fehlen. Highlights sind die Besuche von Diözesanbischof Manfred Scheuer am 16. Mai sowie von Kabarettist Stefan Waghubinger am 18. Oktober.

„Erste Spuren des Glaubens“

Gestartet wird ins Jubiläumsjahr am Dienstag, 28. Jänner, um 19.30 Uhr mit einem Vortrag von Helmut Wagner im Pfarrheim Leonstein. Er stellt dabei die Missionierung und die kirchliche Entwicklung in der Region in den Mittelpunkt. Wagner war bereits einmal zu Gast in Leonstein. Mit seiner besonderen Art, Historisches kompetent – aber gleichzeitig auch lebhaft und spannend – zu erzählen, hat er die Zuhörer neugierig gemacht. „Ich habe damals ganz bewusst einige Fragen unbeantwortet gelassen, damit die Spannung erhalten bleibt“, so der Professor der Pädagogischen Hochschule OÖ.

Im Anschluss an den Vortrag wird der Festwein „St. Stephan“ aus der Weinkellerei des Stiftes Kremsmünster präsentiert. Kellermeister Pater Siegfried Eder erzählt, warum ein Festwein zu einem Jubiläumsjahr dazugehört.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Pettenbach im Bild

PETTENBACH. Unter dem Titel „Pettenbacher Seitenblicke 2019“ lädt der örtliche Fotoklub zur digitalen Bilderschau ein.

Ortsbäuerinnen-Team in Pettenbach gewählt

PETTENBACH. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Bäuerinnen Pettenbach wurde das neue Ortsbäuerinnen-Team – bestehend aus Claudia Radinger, Elisabeth Aitzetmüller, Maria Raffelsberger ...

Chancen und Risiken von neuen Technologien für den Tourismus

HINTERSTODER. Hochkarätige Gäste diskutierten bei einem Gipfelgespräch in Hinterstoder das Thema „Digital in den Bergen: Was bringen neue Technologien für den alpinen Tourismus?“. ...

Neuer Ablauf beim Ski-Weltcup in Hinterstoder: Kombination am Sonntag und Riesentorlauf bei freiem Eintritt am Montag

HINTERSTODER. Der Winter hat Hinterstoder derzeit fest im Griff, doch die Organisatoren des Ski-Weltcups lassen sich nicht unterkriegen. Kurzerhand wurde das Programm geändert, damit alle drei Rennen ...

Bevölkerungsplus: Bezirk Kirchdorf hat 211 Bewohner mehr

BEZIRK KIRCHDORF. Mit 1. Jänner 2020 wurden im Bezirk 57.077 Bewohner gezählt, das sind um 211 mehr als im Vorjahr. Somit ist die Bevölkerung um 0,4 Prozent angewachsen.

„Meine Busschule“ in der Volksschule Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) waren zu Gast in der Volksschule Kirchdorf.

Nächtlicher Einsatz der Feuerwehr Molln: Fehlalarm und Sturmschaden

MOLLN. Nachdem sich ein Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb als Fehlalarm heraus stellte, rückte die Freiwillige Feuerwehr Molln in der Nacht noch zu einem Folgeeinsatz zum Freimachen eines ...

Weltcup: Alpine Kombination in Hinterstoder abgesagt

HINTERSTODER. Aufgrund des Regens und Schneefalles in der Nacht und der Wettervorhersage für den Tag entschieden die Jury und das Organisationskomitee, dass die Alpine Kombination heute ...