Nostalgischer Nasslöschbewerb brachte FF Pfarrkirchen den Sieg

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 25.08.2019 06:34 Uhr

LICHTENAU. An die 40 Starter trotzen am Samstag den sommerlichen Temperaturen und traten in voller Feuerwehrmontur zum Nassbewerb an. Ausgetragen hatte ihn die FF Oedt anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens.

Nach dem ersten Höhepunkt des Wochenendes - der Segnung des neuen Mannschaftstransporters der FF Oedt am Freitag, 23. August, stieg am Samstag dann der Nasslöschwettbewerb. Knapp 40 Mannschaften zeigten ihr Können darin, wer am schnellsten eine Saugleitung legen kann.

Ein Hauch von Nostalgie

Erstmalig hat es auch bei einem Nassbewerb die Möglichkeit gegeben, mit einer restaurierten VW-Tragkraftspritze aus dem Jahre 1968 anzutreten. Gekonnt zeigten hier die Maschinisten deren Können auf der bereits in die Jahre gekommenen aber bestens funktionierenden Pumpe - und dass es gar nicht so leicht ist, diese in Gang zu bekommen. Bewerbsleiter Florian Mayer: „Es werden keine Fehler verziehen. Denn bereits eine zu schlecht zusammengekuppelte Saugleitung führt zu ungewollter Luftzufuhr und somit zu einem Leistungsabfall.“

Die Sieger

Die Kameraden der FF-Pfarrkirchen schnappten sich mit einer Zeit von 56,30 Sekunden bei diesem Nassbewerb die Tagesbestzeit und den Sieg in der Gästewertung. In der allgemeinen Wertungsklasse holte sich die Bewerbsgruppe St. Stefan am Walde 1 mit der Zeit von 59,30 Sekunden den Sieg und in der Klasse mit Alterspunkten gewann die FF-Oepping mit einer Zeit von 66,30 Sekunden.

Schauübung am Sonntag

Am Sonntag, 25. August, endet das Jubiläums-Wochenende für die FF Oedt mit dem traditionellen Frühschoppen und einer Schauübung mit historischen Feuerwehr-Gerätschaften ab 14 Uhr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Heimische Speckproduzenten räumten beim Culinarix ab

BEZIRK ROHRBACH. Einmal Gold, zweimal Silber und sieben Auszeichnungen in Bronze brachten die heimischen Speckproduzenten von der Culinarix-Verleihung mit nach Hause.

Schülerbeförderer und Gemeinden fordern: Schülertransport braucht eine faire Abgeltung

ROHRBACH-BERG/OÖ. Auf die nicht kostendeckende Finanzierung des Schülergelegenheitsverkehrs durch den Bund machen die Branchenvertreter der Schülerbeförderer mit einer österreichweiten ...

Debakel im Schlager, Hannah Kiesl setzt Familientradition fort

BEZIRK ROHRBACH. Zum bereits dritten Mal in Serie ungeschlagen blieb SU mind.capital St. Martin im Mühlkreis in der höchsten Spielklasse unseres Bundeslandes.

Kantersieg für die Vereinsgeschichte

BEZIRK ROHRBACH. Neuer Tabellenführer in der 1. Klasse Nordost ist Union Peilstein nach einem 2:0-Heimsieg gegen Oberneukirchen.

Buchautorin aus Taiwan schreibt über die Waldschokolade

NEUSTIFT. Wenn der Sommer geht, öffnet der Schoko-Laden in Pühret wieder seine Pforten. Und die handgeschöpften Schokoladen von Katrin und Kurt Wöss sind mittlerweile weit über ...

Viele bunte Hände werden wieder für Obdachlose aktiv

NIEDERWALDKIRCHEN. Auch heuer sammelt Marlene Rabeder für Obdachlose und bittet wieder um Unterstützung.

Emerson lief zu Spitzenplatzierungen

ST. JOHANN. Bei der deutschen Gangpferdemeisterschaft zeigte der töltende Traber Emerson seine Qualitäten.

Im Herzen ein Hofkirchner: Jan Verhaegen aus Belgien verstorben

HOFKIRCHEN. Mehr als 150 Mal kam Jan Baptist Verhaegen in den vergangenen 60 Jahren nach Hofkirchen, die Donaugemeinde ist dem Belgier zur Zweitheimat geworden. Vor kurzem musste Bürgermeister Martin ...