Leonding setzt verstärkt auf zukunftsorientierte Mobilität

Hits: 290
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 30.11.2020 09:40 Uhr

LEONDING. Mit der Vergabe des städtischen Mobilitätskonzepts an ein erfahrenes Planungsbüro setzt die Stadt Leonding einen weiteren Schritt Richtung nachhaltige sowie innovative Mobilität.

Anfang des Jahres erfolgte der Startschuss für das Mobilitätskonzept der Stadt. Ein Lenkungsausschuss, bestehend aus Mitarbeitern des Rathauses, Vertretern der Stadtratsfraktionen und einem externen Verkehrsexperten, wurde dazu eingerichtet.

„Über den grundsätzlichen Inhalt und die Ausrichtung eines Mobilitätskonzeptes wurde in den letzten Jahren lange keine Einigung erzielt. Durch den gemeinsamen Lenkungsausschuss Mobilität konnten die Inputs und Wünsche aller Beteiligten strukturiert erfasst und in die Ausschreibungen integriert werden“, freut sich Verkehrsstadtrat Armin Brunner. Im Zuge des neuen Mobilitätskonzeptes werden die Grundlagen und konkrete Maßnahmen für weitere Verbesserungen der Mobilität in Leonding erarbeitet.

Es geht etwa um eine Verdichtung und Ausweitung des öffentlichen Verkehrs, attraktivere Gestaltung des Radverkehrs, aber auch der Mobilitätsknotenpunkt am neuen Stadtplatz ist ein wichtiger Teil dieses umfassenden Konzeptes.

Konzept für mehr Sicherheit

Ein weiteres Beispiel ist das Verkehrsprojekt in der Haagerfeldstraße. Hier soll die Verkehrssicherheit durch die Neuverteilung der Nutzflächen zwischen Fußgehern, Rad- und Autofahrern und eine neue optische Gestaltung der Verkehrsflächen maßgeblich erhöht werden.

Um für die fachliche Betreuung und Umsetzung des Mobilitätskonzepts Experten zu finden, wurde ein zweistufiges Verhandlungsverfahren nach dem Bundesvergabegesetz durchgeführt. Mitte November erteilte schließlich der Leondinger Gemeinderat den Zuschlag.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landwirtschaftskammerwahl: Die Spitzenkandidaten aus dem Bezirk im Fokus

LINZ-LAND. Am Sonntag, 24. Jänner, findet in Oberösterreich die Landwirtschaftskammerwahl statt. Neben dem gewohnten Gang zur Wahlurne steht auch die Möglichkeit zur Briefwahl offen. Tips hat sich die ...

Neuhofner räumen bei virtuellem Karate-Wettkampf gleich vier Medaillen ab

NEUHOFEN. Da im vergangenen Jahr praktisch alle reellen Karate-Wettkämpfe abgesagt wurden, griff der Askö Neuhofen Karate Seibukan auf sogenannte E-Tournaments – Online-Wettkämpfe im virtuellen Raum ...

Kritik an Rassenliste bei Hundehaltegesetz-Novelle: „Prävention wäre viel wichtiger“

ST. MARIEN/OÖ. In Oberösterreich ist eine Novelle des Hundehaltegesetzes geplant, die auf Sicherheits-Landesrat Wolfgang Klinger zurückgeht. Bis 30. Dezember konnten Stellungnahmen zum Gesetzesentwurf ...

Büffel und Pilze: Erfolgsrezept der Revitalisierung am alten Ortnerhof

EGGENDORF. Rund drei Jahrzehnte ist der Ortnerhof leer gestanden und wurde nicht bewirtschaftet. Dann haben Beate und Herbert Schachner das Anwesen geerbt und Schritt für Schritt angefangen, den landwirtschaftlichen ...

Theaterspectacel Wilhering zeigt heuer „Der Revisor“ coronakonform

WILHERING. Nach der bitteren Absage des theaterSPECTACELs im Corona-Jahr 2020 gibt es endlich wieder erfreuliche Nachrichten von Seiten des Wilheringer Sommertheaters. Die Premiere von „Der Revisor“ ...

Unternehmen aus Bezirk sind auf den Brexit vorbereitet

LINZ-LAND. Das Vereinigte Königreich hat mit Ablauf des 31. Jänner des Vorjahres die EU verlassen. In letzter Minute haben sich die EU und Großbritannien (UK) noch auf einen Handelsvertrag geeinigt, ...

Riesiger Andrang auf die ersten Impfungen im Bezirk

OÖ/LINZ-LAND. Nachdem die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen schon seit Anfang Jänner gegen das Coronavirus geimpft werden können, haben seit heute, Dienstag 19. Jänner, auch Personen über 80 Jahren ...

Rabiater Unfalllenker widersetzte sich der Polizei

ANSFELDEN. Ein 50-Jähriger aus Kamerun, ohne festen Wohnsitz, verursachte am Montag, 18. Jänner, um 19.35 Uhr in Haid auf der Adalbert-Stifter-Straße einen Verkehrsunfall und beging Fahrerflucht, indem ...