Nachholbedarf für Verkehrssicherheit in St. Marien: Fehlende Beleuchtung und Gehwege

Hits: 119
Marlis Schlatte Tips Redaktion Marlis Schlatte, 25.01.2022 12:42 Uhr

ST. MARIEN. Jetzt nimmt der Verkehr Fahrt auf!“ lautet der Titel des Verkehrsprogramms der SPÖ St. Marien. Fehlende Straßenbeleuchtung und Gehwege bis hin zu neuen Bushaltestellen in Neubaugebieten, um die Anbindung an den öffentlichen Verkehr zu verbessern, werden hier aufgezeigt.

„Gerade in den Bereichen Straßenbau/Sanierung, Geh-Radwege, Verkehrssicherheitsmaßnahmen und öffentlicher Nahverkehr haben wir in unserer schönen Gemeinde leider viele Baustellen und Nachholbedarf. Dies hat zum einen mit dem knappen Budget für Verkehrsthemen zu tun und zum anderen, weil viele Punkte als gegeben hingenommen wurden“, kritisieren SPÖ Ortsparteivorsitzender Christian Niederhuber und Fraktionsobmann Tim Buchinger in ihrem knapp 40-seitigen Verkehrsprogramm. Im Ortsteil Weichstetten etwa mangle es in mehreren Bereichen an Straßenbeleuchtung. Im Ortsteil Nöstlbach sehen die Verfasser eine Notwendigkeit an Verkehrsspiegeln an der Kreuzung Feldweg/Linzer Straße und einem Fußgängerübergang sowie Quermarkierungen an der Nöstlbachstraße.

Erhöhte Öffi-Nutzung

In St. Marien wird eine zukunftsorientierte Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr für den Bereich Rhemastraße und Birkenweg erwünscht. „Aktuell gibt es eine Bushaltestelle im Bereich Kreuzung Linzer Straße/Fichtenstraße, welche weder über eine Querungshilfe noch über eine Beleuchtung verfügt. Da in Zukunft mit einer erhöhten Nutzung des öffentlichen Nahverkehres in diesem Bereich zu rechnen ist (Bevölkerungszuwachs zum Beispiel WSG/Hagmüller), sollte die Anbindung dieser Bereiche zukunftsorientiert erfolgen“, wird im Verkehrsprogramm gefordert.

Eigene Verkehrsanliegen

Das Programm wurde am 14. Jänner an den Leiter des Bauamts übergeben. Jedes Jahr soll nun ein solches Werk erscheinen, um auf Mängel hinzuweisen und umgesetzte Punkte zu dokumentieren. Besonderes Augenmerk soll auch auf das Thema „Sicherheit im Straßenverkehr für alle Teilnehmer von Klein bis Groß“ gesetzt werden. Bürger von St. Marien können sich außerdem mit ihren Verkehrsanliegen an verkehr@spoe-stmarien.at wenden.

Kommentar verfassen



Autofahrer wollte vor Polizei fliehen

TRAUN. Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land entzog sich am Donnerstag, 19. Mai, gegen 15.45 Uhr in Traun der Anhaltung. Er fuhr dabei mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch das dortige Siedlungsgebiet ...

Zusätzliche Kassenarztstelle in Ansfelden

ANSFELDEN. Anlässlich des gestrigen Tag des Hausarztes verkündete Bürgermeister Christian Partoll, dass nach intensiven Bemühungen der Stadt Ansfelden die OÖ. Gesundheitskasse und die OÖ. Ärztekammer ...

Reithalle als Hotspot für Haderer-Karikaturen

LEONDING. Rund 150 Besucher waren am Dienstag, 17. Mai, zur vermutlich kürzesten Haderer-Ausstellung aller Zeiten ins Integrative Reitzentrum der Caritas nach St. Isidor gekommen. Dabei wurde die Reithalle ...

Das Internationale Fensternetzwerk (IFN) verzeichnet Umsatzplus von über 20 Prozent

TRAUN/OÖ. Die führende europäische Unternehmensgruppe für Komplettlösungen rund um Fenster, Türen, Fassaden und Sonnenschutz mit Sitz in Traun erreicht im vergangenen Geschäftsjahr 2021 eine Umsatzsteigerung ...

Kematner Kreuzungsbereich soll sicherer gestaltet werden

KEMATEN. Mit dem Kindergarten, zwei Elternhaltestellen, dem „Betreubaren Wohnen“, einem Gastronomiebetrieb, einem Friseur und zwei Bushaltestellen tut sich im Kreuzungsbereich, welcher den Ortskern ...

Handgranate bei Grabungsarbeiten gefunden

LEONDING. Ein 44-jähriger Arbeiter fand am Donnerstag, 19. Mai, bei Grabungsarbeiten in Rufling eine Handgranate im Erdboden. Von den alarmierten Polizisten wurde gegen 8 Uhr das sprengstoffkundige Organ ...

Rotes Kreuz Linz-Land sucht Freiwillige für Roko-Projekt

LINZ-LAND. Die Prinzipien des Helfens kann man nicht früh genug erlernen. Bereits Kindergartenkinder nehmen Informationen zur Ersten Hilfe gut auf und können diese dann im Ernstfall auch anwenden. Gemeinsam ...

Jump Dome feiert ersten Geburtstag

LEONDING/LINZ. Das Team des JUMP DOME LINZ freut sich, am Sonntag, 22. Mai, das einjährige Bestehen des 4.000 Quadratmeters großen Areals feiern zu dürfen. Der innovativste Trampolinpark Österreichs, ...