Donnerstag 11. Juli 2024
KW 28


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Ein Kilometer Frieden: Kinderfreunde Linz-Land setzen Zeichen

David Ramaseder, 10.07.2024 14:37

LINZ-LAND. Die Kinderfreunde OÖ engagieren sich intensiv für ihr Friedensprojekt „Kinder malen für den Frieden“. Dieses internationale Projekt, das im Oktober 2022 im Rahmen der Herbstschulung für Ehrenamtliche ins Leben gerufen wurde, hat inzwischen über 1.000 Friedensbilder hervorgebracht. In Linz-Land haben zahlreiche Ortsgruppen der Kinderfreunde aktiv an dem Projekt teilgenommen. 

Stolz präsentieren die Kinder ihre Kunstwerke. (Foto: Kinderfreunde OÖ)
Stolz präsentieren die Kinder ihre Kunstwerke. (Foto: Kinderfreunde OÖ)

Kinder aus 20 verschiedenen Nationen haben sich beteiligt, um ihre Visionen von Frieden zu malen, und dabei sowohl globale als auch persönliche Perspektiven einfließen lassen. Sie malten auf Holzplatten, was Frieden für sie bedeutet – sei es im familiären Umfeld, im Kampf gegen Mobbing oder im täglichen Miteinander mit Freunden und Geschwistern. Wolfgang Himmelbauer, Projektleiter und Vorsitzender der Kinderfreunde Linz-Land, betonte die Bedeutung dieser frühen Auseinandersetzung mit dem Thema Frieden: „Es ist wichtig, dass Kinder von klein auf lernen, was es bedeutet, in Frieden zu leben.“

Enorme Beteiligung und internationale Solidarität

Ein herausragendes Merkmal dieses Projekts ist die enorme Beteiligung. Bereits über 1.000 Holzplatten wurden gestaltet, was 500 Laufmeter an Friedensbildern ergibt. Das ambitionierte Ziel sind 2.000 Platten, was einem Kilometer für den Frieden entspricht. Neben den Kindern beteiligten sich auch Menschen mit Beeinträchtigung, Obdachlose und Wohnungssuchende sowie Menschen aus ukrainischen Einrichtungen. Sogar Kinder in Indien haben etwa 250 Friedensbilder beigesteuert. „Es ist ermutigend zu sehen, wie Kinder aus aller Welt zusammenkommen, um ein Zeichen für den Frieden zu setzen,“ so Himmelbauer.

Ausstellungen und öffentliche Wahrnehmung

Die Friedensbilder werden regelmäßig bei verschiedenen Veranstaltungen ausgestellt, darunter bei der Landeskonferenz der Kinderfreunde, der Herbstschulung und dem Welser Kinder-Fasching. Ziel ist es, diese Bilder öffentlichkeitswirksam zu präsentieren und langfristig an einer Hausfassade zu sammeln. „Es ist wichtig für Kinder zu erkennen, dass ihre Bilder gesehen und wertgeschätzt werden,“ erläutert Himmelbauer. Erste Ausstellungen der Bilder sind bereits in Planung, um das Bewusstsein für Frieden weiter zu stärken.

Ein soziales und künstlerisches Bildungsangebot

Helmut Gotthartsleitner, Vorsitzender der Kinderfreunde Oberösterreich, zeigte sich begeistert: „Das Projekt ‚Kinder malen für den Frieden‘ ist nicht nur ein künstlerisches, sondern auch ein soziales und niederschwelliges Bildungsangebot, das zeigt, wie einfach es sein kann, Frieden zu fördern und ein wichtiges Zeichen zu setzen.“ Die Kinderfreunde freuen sich darauf, dieses Projekt weiter voranzutreiben und noch viele weitere Friedensbilder zu sammeln und auszustellen. Gotthartsleitner betonte außerdem, wie wichtig die Unterstützung aller Beteiligten ist, um die Kinderrechte, den Kinderschutz und vor allem das friedliche Zusammenleben zu stärken.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden