Ironman im Alleingang um den Oedter See in 14 Stunden absolviert

Hits: 65
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 18.10.2020 09:22 Uhr

TRAUN. Vor gut sieben Jahren hat Klaus Wermescher begonnen, Ausdauersport zu betreiben. Da sein großes Ziel – der Ironman in Klagenfurt – heuer nicht stattfand, hat er sich ein Alternativprogramm überlegt.

Nach der Absage des diesjährigen Ironmans in Klagenfurt stand Klaus Wermescher vor der Entscheidung: „Da ich schon ein volles Jahr darauf trainiert hatte, entschied ich mich für den Solo Ironman, den ich nun in meiner Heimatstadt Traun durchführen wollte.“  Um so eine Langdistanz zu absolvieren, ist eine ausgiebige körperliche Vorbereitung nötig, weshalb er sich Unterstützung von Trainer Markus Klonner vom Triathlon Verein Tri Team 1. USC Traun geholt hat. Mit ihm gemeinsam wurden auch die Trainingspläne erarbeitet.

Exakte Vorbereitung

Also machte er sich daran, die Rahmenpunkte eines Langdistanz Triathlons zu planen. Der USC Traun hatte bereits Strecken für Schwimmen, Radfahren und Laufen in der Gruppe geteilt, weil einige Mitglieder ebenfalls eine vereinsinterne Mittel-Distanz durchführten. „So nahm ich diese Dateien als Grundlage. Ich plante also vier Schwimmrunden, zwei Radrunden und sechs Laufrunden“, so Klaus Wermescher.

Eine Schwierigkeit war die nicht vorhandene Absicherung der Kreuzungen auf der Radstrecke, wie sonst bei Triathlons üblich. Aber auch dafür hatte er eine Lösung parat: „Ich passte bei Kreuzungen besonders gut auf, es gab keine Ampeln und Abzweigungen gingen möglichst nach rechts“.

Mentale Herausforderung

Aufgrund der mangelnden Tageslänge mit Sonnenlicht startete er bereits um 5.35 Uhr – sein Trainer leuchtete ihm den Weg mit Stirn- und Brustlampe. Um den nötigen Aufenthalt der Familie an den Versorgungsstellen möglichst kurz zu halten, erstellte er eine Prognose, wann er voraussichtlich die Punkte passieren werde. Per Live-Tracking konnte sie zudem jederzeit seinen Standort am Handy abrufen. Nach knapp 14 Stunden schaffte er schließlich die körperliche und mentale Höchstleistung. Er hatte – mit Unterstützung von Freunden und Familie – einen Ironman komplett im Alleingang absolviert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gesundheitsvortrag: Länger und besser leben

ANSFELDEN. Am Mittwoch, 28. Oktober, findet im ABC Ansfelden ein Vortrag mit dem diplomierten Krankenpfleger Steffen Eichwald statt.

Olymp-Store in der PlusCity eröffnet

PASCHING. Das deutsche Modelabel Olymp bezieht mit Mitte Oktober eine neue Geschäftsstelle in der Paschinger PlusCity. Parallel soll bis Februar 2021 der aktuelle Laden im Haid Center in Ansfelden ...

Triangel: Neues Projekt ist auf der Suche nach leistbarem Wohnraum

LINZ-LAND. Die Triangel Wohnungsagentur möchte leerstehendem Wohnraum in Linz-Land einen Nutzen geben und bietet Beratung und Unterstützung für private, gemeinnützige und gewerbliche Vermieter, die ...

Zwei Leichtverletzte nach Zusammenstoß in Traun

TRAUN. Zwei Feuerwehren wurden Freitag, 23. Oktober, in der Früh nach Traun auf die Mitterfeldstraße zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Entgegen ersten Informationen waren keine Personen eingeklemmt ...

„Chill out“: 15 Jahre Jugendgemeinschaft

PASCHING. Das Jugendzentrum „Chill out“ in Pasching wird 15: Bei einer kleinen Jubiläumsfeier blicken die Verantwortlichen auf zahlreiche Highlights, Kooperationen und Entwicklungen zurück. ...

ABC-Programm am Wochenende

ANSFELDEN. Noch im Oktober warten im Anton Bruckner Centrum in Ansfelden wieder tolle Veranstaltungen. Ein kurzer Überblick für das kommende Wochenende.

Neuer Name für Stadtteilzentrum gesucht: Volksabstimmung in Traun

TRAUN. Noch bis zum 6. November ist die Trauner Bevölkerung dazu aufgerufen, in einer Volksabstimmung über den Namen des neuen Trauner Stadtteilzentrums in St. Dionysen zu entscheiden. 

Operngenuss im Kinosaal

PASCHING. Ab Sonntag, 25. Oktober, zeigt das Hollywood Megaplex PlusCity eine handverlesene Auswahl der beeindruckendsten Produktionen der Salzburger Festspiele aus den letzten Jahren – erstmalig im ...