Wenschitz in Allhaming eröffnet den höchsten Schokobrunnen der Welt

Hits: 4366
Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 28.03.2019 12:18 Uhr

ALLHAMING. Vor einem Jahr wurde er angekündigt, jetzt ist er fertig: Wenschitz weiht am 11. April den höchsten Schokoladenbrunnen der Welt ein. Ab Montag, 15. April ist die dazugehörige Pralinenwelt für Besucher geöffnet.

„Die Pralinenwelt war lange meine Vision“, sagt Helmut Wenschitz in der Einladung zur Eröffnung der Pralinenwelt. Drei Etagen und eine Fläche von mehr als 1.000 Quadratmetern sind „dem Zauber der Praline gewidmet, der Verlockung ihrer Hülle und dem Geheimnis ihrer Fülle“, sagt Wenschitz. In den Räumlichkeiten kann man Kosten, Schmecken, Lernen und Genießen. Auch ein Blick in die Produktion wird möglich sein.

Helmut Wenschitz, österreichs erster Schokoladen-Sommelier, bietet in einer Akademie auch Kurse an. Er will damit ein Kompetenzzentrum für Schokolade implementieren. Besucher lernen in Kursen alles über Pralinen und Schokolade, von Herkunft über Verarbeitung, Optik und Geschmack bis zu den aktuellen Trends beim Foodpairing.

Grand Opening

Am Wochenende vom 11. bis 13. April werden der zwölf Meter hohe Schokoladenbrunnen und die Pralinenwelt offiziell eröffnet. Am 11. April findet bei einer exklusiven Gala-Abendveranstaltung der Eintrag in das Guinessbuch der Rekorde statt.

Am Freitag, 12. April, und am Samstag, 13. April, können exklusiv geladene Gäste die Pralinenwelt besuchen. Eingeladen sind unter anderem Kunden, Mitarbeiter, Projektpartner und Bauarbeiter.

„Eingeladen sind Personen, bei denen sich Helmut Wenschitz schlicht und einfach bedanken will – bei ihm kommt das sehr aus dem Herzen, weil er die Arbeit der Menschen schätzt. Er will auch den Bauarbeiter, der Monate lang dort gewerkt hat, persönlich willkommen heißen und ihnen die Früchte seiner Arbeit präsentieren“, sagt ein Medienbetreuer.

Offen für alle

Ab Montag, 15. April, ist die Pralinenwelt mit dem Schokoladenbrunnen für alle Besucher geöffnet. Die Öffnungszeiten der Pralinenwelt sind von Montag bis Samstag jeweils von 8 bis 18 Uhr.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentare

  1. Nicole
    Nicole19.04.2019 11:50 Uhr

    Eintrittspreis - Ich war mit meiner Mutter und es war sehr enttäuschend. Der Eintrittspreis steht nicht in Realtion mit dem gebotenen. Der Schokobrunnen stockt am Rand, tropft auf die Stufen. Die drei Stockwerke sind nur über Treppen erreichbar, (es gibt vom Untergeschoss einen Lift in die Verkaufsebene), bei denen zum Teil die Handläufe fehlten. Die Ausstellung besteht aus Schautafeln und Filmen, Schokodrops als Kostproben, aber nichts Neues und Spannendes. Alle Personen, die wir trafen, waren enttäuscht. Keine Empfehlung zum Besuch.

  2. Dalibor
    Dalibor28.03.2019 15:20 Uhr

    Super! - Vielen Dank für den super Aritkel!

Kommentar verfassen



Rettungshundebrigade - „Wir brauchen Wälder zum Training für die Suche“

OÖ/WILHERING. Die Landesgruppe der Österreichischen Rettungshundebrigade (ÖRHB) ist mit acht Staffeln im Bundesland vertreten. Bis zu 30 Hunde und 71 einsatzfähige Leute stehen für die wichtige Suche ...

Frontalzusammenstoß auf Ruflinger Straße

LEONDING. Zwei Autolenker stießen bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 4. August, gegen 13 Uhr auf der Ruflinger Straße frontal zusammen. Alle Beteiligten wurden mit Verletzungen in Linzer Krankenhäuser ...

Finger bei Tischlerarbeiten abgetrennt

LINZ-LAND. Bei Sägearbeiten verletzte sich am Montagnachmittag ein 60-Jähriger Tischer aus Linz-Land. 

Game Design für Kids

KEMATEN. Bei einem zweitägigen Ferienworkshop der ÖVP Kematen lernten Kinder ab neun Jahren, ihre eigenen Computerspiele zu programmieren.

1.000 Bäume gepflanzt

KEMATEN. Unter dem Motto „Stark in der Heimat verwurzelt“ stellte FP-Landesparteiobmann Manfred Haimbuchner 1.000 Hainbuchen zur Pflanzung in ganz Oberösterreich zur Verfügung.

Mobile Pflegedienste der Caritas wieder im Einsatz

LINZ-LAND. Während des coronabedingten Lockdowns durften die mobilen Pflegedienste der Caritas nur eingeschränkt für die Menschen im Bezirk Linz-Land unterwegs sein. Nun sind die Pflegemitarbeiter ...

Dorfgemeinschaft Schönering: Kunst, Kultur, Gemeinschaft und Tradition

WILHERING. Die Dorfgemeinschaft Schönering gestaltet mit ihren vielen Projekten den Heimatsort Wilhering seit Jahren attraktiv, abwechslungsreich und ansprechend mit.

Chemische Reaktion mit Chlor: Pensionist bei Poolwartung verletzt

NEUHOFEN. Ein 68-Jähriger aus Neuhofen, der am Samstagvormittag Wartungsarbeiten bei seinem Pool durchführte, zog sich beim Hantieren mit den Chemikalien Verletzungen zu.