Seniorenbund: „Wollen in allen Gemeinden Kandidaten stellen“

Hits: 4
Landesgeschäftsführer Franz Ebner, Bezirksobfrau Linz-Land Josefine Richter und Landesobmann Landeshauptmann a.D. Josef Pühringer (v.l.) (Foto: Seniorenbund OÖ)
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 05.05.2021 08:10 Uhr

LINZ-LAND. Bei den kommenden Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen im Herbst sind die Senioren, also die Generation 60+, eine politische Größe, wie sie es noch nie gewesen sind. Ihr Anteil am Gesamtwählerpotential steigt stark an.

Im Bezirk Linz-Land werden nach derzeitiger Prognose 107.300 Bürger im Herbst wahlberechtigt sein, davon werden 35.800 Menschen über 60 Jahre alt sein. Das entspricht einem Anteil von knapp über 33 Prozent der Gesamtwähler – so viele wie noch nie in der Geschichte. Diese Struktur der Wahlberechtigten ist traditionell eine große Chance für die Volkspartei als auch für die sozialdemokratische Partei. Diese beiden Parteien haben traditionell einen höheren Wähleranteil bei den älteren Wählern. Die Wahlbeteiligung liegt zudem spürbar höher als bei den jungen Wählergruppen. Diese Chance will auch der Seniorenbund OÖ als politischer Interessensvertreter der älteren Generation nutzen.

Eigene Kandidaten stellen

„Was die Wählerpotentiale anlangt, gilt natürlich für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen in den oberösterreichischen Gemeinden dasselbe wie für die Landtagswahlen. Auch in den Gemeinden stellen wir ein Drittel der Wählerinnen und Wähler“, stellt der Obmann des OÖ Seniorenbundes Landeshauptmann a.D. Josef Pühringer klar. „Daher wollen wir auch in allen Gemeinden als Seniorenbund auf der ÖVP-Liste kandidieren und zwar zumindest mit einem Kandidaten an wählbarer Stelle“, definiert Pühringer das Ziel des OÖ Seniorenbundes. Er hebt zudem hervor, dass ein neuer Blick auf die Senioren dringend notwendig sei, da sie einen enormen Beitrag für die Gesellschaft leisten und mit ihrer Erfahrung viel bewegen können.

Wunsch nach Normalität

„Aufgrund der Maßnahmen im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie sehnen sich immer mehr Senioren nach Öffnungsschritten, sodass zumindest wieder der regelmäßige Wirtshaus- oder Kaffeehausbesuch möglich wird“, spricht die Bezirksobfrau Josefine Richter jenes Thema an, das die Senioren aktuell am stärksten betrifft. „Die Zahl der geimpften Personen steigt auch bei uns in Linz-Land täglich an, deshalb hoffen wir, dass wir bald wieder unsere geplanten Aktivitäten, Ausflüge und Veranstaltungen durchführen können. Damit möchten wir einen Beitrag zum Neustart des sozialen Lebens der älteren Menschen in unserem Bezirk leisten“, so Richter.

Beratungsschwerpunkte

Ein erster Schritt zurück zur Normalität soll schon im Mai erfolgen, wenn der Seniorenbund gemeinsam mit dem ÖAAB eine Beratungsreihe zum Thema Pensionsantritt und Steuerausgleich – quer über das Land verteilt – anbietet. „Auch beim Pensionsantritt ist es wichtig, gut vorbereitet zu sein. Als größte Seniorenorganisation des Landes möchten wir den Menschen beim Übergang in die Pension zur Seite stehen“, weist Landesgeschäftsführer Franz Ebner auf die Angebote hin.

Kommentar verfassen



Leondinger Künstler ausgezeichnet

LEONDING/MOSKAU. Dem Leondinger Künstler, Turntrainer und Universalgenie wurde eine große Ehre zuteil. Die Moskauer Akademie of Modern Arts verlieh Helmut Hödlmoser die Silberne Medaille für Skulptur ...

SPÖ Linz-Land feiert Tag der Arbeit

ANSFELDEN/LINZ-LAND. Da auch heuer die Aufmärsche zum 1. Mai nicht auf der Straße stattfinden konnten, verlagerte die Bezirkspartei gemeinsam mit der SPÖ Ansfelden ihre Kundgebung ins Internet, um auf ...

Bildungsinstitut in Zeiten von Corona erfolgreich gegründet

LEONDING. Das Bildungsinstitut Competence Team am Standort Leonding bietet WKO zertifizierte Aus-, Fort- und Weiterbildungen an und wird von Sylvia Woschitz, die ebenfalls Psychologische Beraterin und ...

Neue Verkehrslösung in Ufer soll vier Probleme gleichzeitig lösen

WILHERING. Ein ÖVP-Aufruf für mehr Sicherheit zeigt gefährliche Verkehrssituation durch Gemeindebürger auf. Die Problemstelle in Wilhering Ufer für Schüler und Fußgänger könnte mit einem Gesamtprojekt ...

Autofahrer mit Straßenbahn kollidiert

TRAUN/PASCHING. Ein 58-jähriger Slowene fuhr am Montag, 3. Mai, gegen 7.30 Uhr mit seinem PKW auf der B1 in Traun von Linz kommend in Richtung Pasching.

16-Jähriger flüchtete nach Spritztour vor Polizeikontrolle

LEONDING. Mit 0,9 Promille Alkohol im Blut und nach dem Konsum von Drogen machte am Sonntagmorgen ein 16-Jähriger gemeinsam mit einem 17-Jähriger auf eine Spritztour im elterlichen ...

Vorfreude auf neue Show: Trauner Magierduo „Late“ plant Großes

TRAUN. Auf eine besondere Zeitreise von 1942 bis zum Jahre 2075 freuen können sich Magieliebhaber schon jetzt: Das Trauner Zauberduo Michael und Claudia Late verspricht eine „mitreis(s)ende“ Show. ...

Probeführerscheinbesitzer raste mit 240 Stundenkilometern

ANSFELDEN. Seinen Probeführerschein los ist ein 20-jähriger Tiroler, der am Samstag auf der A1 Westautobahn in Richtung Wien, Höhe Ansfelden, von einer Zivilstreife mit 240 Stundenkilometern ...