Neue Ausstellung widmet sich der Wirtshauskultur in Linz

Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 14.03.2019 16:28 Uhr

LINZ. Die Ausstellung „Prost, Mahlzeit!“ widmet sich bis 1. September im Linzer Stadtmuseum Nordico der facettenreichen Geschichte des Wirtshauses in Linz und erlaubt einen Blick hinter die Kulissen dieses Grundpfeilers der Alltagskultur.

Mit rund 400 Ausstellungsstücken, davon etwa 150 Leihgaben und Schenkungen aus der Linzer Bevölkerung, konnten die Kuratoren Klaudia Kreslehner und Georg Thiel eine Schau zusammenstellen, die aufzeigt, wie das Wirtshaus das Linz der Vergangenheit prägte und dies bis heute tut. „Noch nie wurde so viel über Essen geschrieben und diskutiert wie heute. Kochen und gut essen liegt aktuell im Trend. Wohin geht man also heute zum Mittagstisch und wo trifft man sich abends mit Freunden? Wer sind die ambitionierten und angesagten Wirte der Stadt? Wie und was kochen sie? In unserer Ausstellung und der zugehörigen Publikation beschäftigen wir uns mit verschiedenen Aspekten rund ums Wirtshaus: Essen und Trinken, Wirtsleute und Personal, das Wirtshaus als Arbeitsort, die Gaststube oder dem Gastgarten“, erklärt NORDICO Leiterin Andrea Bina.

Traditionelle Gaststube nachgebaut

„Das NORDICO würdigt mit dieser Ausstellung das Wirtshaus als wichtigen Teil unserer Alltagskultur. Die Ausstellung “Prost, Mahlzeit!„ vermittelt Linzer Stadtgeschichte mit einem starken Gegenwartsbezug und lockt mit einem köstlichen Rahmprogramm“, zeigt sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer begeistert.

Im ersten Ausstellungsraum präsentiert sich die Gaststube in voller Pracht inklusive Schankanlage und Stammtisch. Die Durchreiche ist mit einem Video bespielt, das einen Blick in die Küche eines Linzer Gasthauses, in diesem Fall dem Wirtshaus Keintzel in der Rathausgasse, gewährt.Im Extrazimmer – wie es sich gehört, direkt neben der Stube – findet sich Inte-rieur aus dem ehemaligen Gasthaus Hagen (später Hagendiele) am Pöstlingberg und dem Gasthaus Hauptmann in Ebelsberg sowie Kunstwerke von Johann Baptist Reiter und Johann Baptist Wengler.

Original-Speisekarten zum Beispiel von Michael Achleitner um 1900 erzählen von der gastronomischen Vergangenheit der Stadt. Das Wirtshaus als gesellschaftlicher Schmelztiegel bietet natürlich auch Zündstoff für Streitereien, thematisiert unter anderem in Egon Hofmanns Holzschnitt Schlägerei im Bauernwirtshaus. Im Gang trifft man schließlich auf Zigaretten-, Zündholz- und Kondomautomaten sowie ein stilles Örtchen. Dem Fremdenzimmer ist ein eigener Raum gewidmet.

Im Gegensatz zum Gasthaus besitzt der Gasthof bis heute Fremdenzimmer. Die früher oft bescheidenen Räume beschränkten sich zumeist auf fließendes Wasser (kalt/warm) und eine Zentralheizung. Bis in die 1980er-Jahre wurde das Niveau allmählich auf die heute üblichen Standards mit Farbfernseher, Bad und WC gehoben. Aus dem Fremden- wurde ein Gästezimmer. In Gasthöfen, die nicht modernisierten, blieb das Gäste- ein Fremdenzimmer. Heute dient es häufig auch als Notunterkunft für Geflüchtete und Asylwerber.

Historische Ansichten vom Wandel der Wirtshäuser

Ein Raum in der Schau ist den Akteuren in der Linzer Gastronomie gewidmet. In Videoporträts berichten Sandra Grünberger (Wirtshauskind und Geschäftsführerin von my Indigo), Günter Kaar (ehemaliger Wirt im Gasthaus Hagen, später Hagendiele), Klaus Petermayr (Ex-Koch), Georgios Nikolaidis (Wirt im Orpheus) sowie Christian Schimpl (Wirt im Gasthaus zur Eisernen Hand ) und Jacqueline Haslinger (Kellnerin im Gasthaus zur Eisernen Hand) von den Licht- und Schattenseiten des Arbeitslebens in der Gastronomie.

Historische Ansichten zeigen den Wandel den viele Gaststätten bis heute durchmachen, dem gegenübergestellt sind Fotografien von Otto Hainzl, die die aktuelle Gastronomieszene in Linz vom Gelben Krokodil bis zum Rossbarth dokumentieren.

Veranstaltungen: 

Oberösterreichische Knödelkultur Dienstag, 19. März, 17.30 Uhr

Mühlviertler Küchenleut schupfen die Linzer Gastro Donnerstag, 11. April, 18.30 Uhr

Bio-logisch oder Bio-wahnsinnig Donnerstag, 9. Mai, 18.30 Uhr

Fleisch kommt mir (nicht) auf den Teller Dienstag, 2. Juli, 17.30 Uhr

Exkursion:

Max. 25 Teilnehmer, Anmeldung erbeten 

Wirtshausziaga Donnerstag, 27. Juni, 18 Uhr:

Ein gastronomischer Spaziergang durch Linz zu verschwundenen und bestehenden Wirtshäusern;

Treffpunkt: NORDICO Kasse

HIER gehts zur Facebook-Seite des Stadtmuseums NORDICO

PROST, MAHLZEIT! Wirtshauskultur in Linz

NORDICO Stadtmuseum Linz

15. März bis 1. September 2019

Mehr Infos: www.nordico.at

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landesrat Klinger: „Die Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit müssen auch überall in den Gemeinden eingehalten werden.“

Vor zwei Monaten übernahm Wolfgang Klinger das Amt des Sicherheitslandesrats von Elmar Podgorschek. Selbstverständlich war dieser Schritt für ihn keineswegs.

Gewaltschutz: 323 Betretungsverbote in Linz

LINZ. Insgesamt 1.175 Betretungsverbote musste die Polizei 2018 aussprechen – 323 davon in Linz. Im Vergleich zum Rest von Oberösterreich sind das überdurchschnittlich viele.

Volksbefragung zum Naherholungsgebiet Pichlinger See nicht vom Tisch

LINZ. Trotz der in der vergangenen Woche präsentierten Sportlösung für das LASK-Stadion ist die Volksbefragung nicht vom Tisch.

VCÖ fordert, Öffis mit mehr Busspuren und Grüner Welle zu beschleunigen

LINZ. 113 Millionen Fahrgäste haben letztes Jahr die öffentlichen Verkehrsmittel in Linz genutzt – berichtet der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Um zu vermeiden, dass auch Öffis ...

Linzer holt höchste Auszeichnung für die öffentliche Verwaltung nach Oberösterreich

LINZ. Die öffentlichen Verwaltungen messen sich jedes Jahr im Rahmen des Verwaltungspreises mit ihren Ideen, noch kundenorientierter, effizienter und kostenbewusster zu arbeiten, also das eingenommene ...

Umbau am Hauptbahnhof Linz - Stellwerk wird angeschlossen

LINZ/LINZ-LAND. Während der Inbetriebnahme eines neuen Stellwerks am Linzer Hauptbahnhof kommt es zu Einschränkungen im Bahnverkehr von 9. bis 18. August. Die Pyhrnbahn ist auch betroffen.

„Baustelle Leben“ in der Ursulinenkirche Linz

LINZ. Die aktuelle Fassadenrenovierung der Ursulinenkirche an der Landstraße Linz ist Anlass für eine interaktive Ausstellung, bei der man sich mit seiner eigenen „Baustelle Leben“ auseinandersetzen ...

Älteste Österreicherin kommt aus Linz - Anna Wiesmayr wird 111

LINZ. Anna Wiesmayr, älteste Linzerin und gleichzeitig auch die älteste Frau Österreichs, feierte am Dienstag, 23. Juli Geburtstag.