Markus Poschner: „Wir wollen mit unseren Konzerten berühren und unvergessliche Musik schenken“

Valerie Himmelbauer Valerie Himmelbauer, Tips Redaktion, 19.06.2019 14:23 Uhr

LINZ. Das Bruckner Orchester Linz ist mehr als spielbereit für die neue Saison: Neue Musikformate, eine eigene Konzertreihe, eine Tour durch Deutschland, Backstage-Einblicke und Familienkonzerte warten – man will ganz nah dran sein am Publikum.

 

Auf die neue eigenständige Konzertreihe des Bruckner Orchesters Linz, die im Brucknerhaus ihren Spielort findet und mit „Nulleins 01“ am 26. Jänner 2020 Premiere feiert, freut man sich sehr: „Wir sprudeln vor Ideen. Es ist eine große Ehre unsere Ideen, unsere Freude eins zu eins auf die Brucknerhaus-Bühne zu bringen“, so Poschner und wird poetisch: „Jeder Mensch ist süchtig, nach dem berührt werden, nach dem Zeitlosen, etwas das einem zum Staunen bringt. Jedes Konzert ist für uns eine Herausforderung, um einen neuen Fingerabdruck von uns zu kreiieren, damit dass was das Publikum von uns bekommt, unvergesslich bleibt“.

Gastspiele in München, Salzburg und Wien

Neben Gastspielen im Musikverein Wien und im Großen Festspielhaus in Salzburg kommt in der neuen Saison erstmals auch München als Spielort des Bruckner Orchesters Linz hinzu, zur großen Freude vom gebürtigen Münchner Chefdirigenten Markus Poschner. Auch eine Deutschland-Tournee mit Martin Grubinger nach Hannover, Wiesbaden, Ludwigsburg, Essen und Düsseldorf steht auf dem Programm. „Das Bruckner Orchester Linz ist einer der Träger der Vielfalt unseres Kulturangebots in unserem Land. Es ist ein Orchester, das mit dem Land verbunden ist und sich international präsentiert“, freut sich auch Landeshauptmann Thomas Stelzer auf die neue Saison. „Internationalität, Innovation und Vernetzung, das ist der Dreiklang, der uns antreibst“, sagt der künstlerische Direktor des Bruckner Orchesters Linz, Norbert Trawöger.

 

Ein Chefdirigent zum Anfassen

Markus Poschner ist es wichtig, auf sein Publikum zuzugehen und ist ein Chefdirigent ohne Berührungsängste: Er lädt zum Format „Poschner hört mit“, am 24. Oktober und 9. März, um gemeinsam Musik zu hören, sich darüber auszutauschen und im Gespräch näher zu kommen. Auch der Orchesterssal des BOL wird am 4. Oktober zu einem leidenschaftlichen Klassenzimmer, wenn Poschner mit Mitgliedern des oö. Opernstudios zusammenarbeitet. Am 9. Mai kann man hautnah bei der „Anhörung“ dabei sein, wenn Poschner und das BOL besondere Blickwinkel in ein Orchesterwerk zu lassen, Erklärungen und Kostproben näher bringen. Auch Einblicke in das Boliversum, im Untergeschoss des Musiktheaters, wo das Instrumentenarchiv, und die Arbeitswelt des Orchesters warten, werden ermöglicht (nur nach Anmeldung, zb. 19. Oktober). Ein Familienkonzert mit Bruckners geheimen Codes, warten am 8. März.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neue Attraktion in Linz: Von Linz nach Ottensheim und retour bequem und schnell mit dem Donaubus

LINZ/OTTENSHEIM. Der neue Donaubus, ein schnittiger Katamaran, bringt die Fahrgäste in circa 15 Minuten bequem und pünktlich von Ottensheim nach Linz und wieder zurück.

Konstantin Wecker sorgte für eine magische Nacht am Linzer Domplatz

LINZ. Der Liedermacher und Poet Konstantin Wecker sorgte am Linzer Domplatz für einen fulminanten Abschluss von Klassik am Dom 2019. 

Richtiger Umgang mit der Sonne: Krebshilfe OÖ bot voestalpine-Mitarbeitern Hautcheck an

LINZ. Die Haut ist das größte schützendes Organ – nur zu leicht kann es trotzdem passieren, dass viel zu wenig darauf geachtet wird. Die Österreichische Krebshilfe Oberösterreich ...

Ab in die Berge – aber nur mit der richtigen Ausrüstung

Der Berg ruft und die Mitarbeiter der Mammut Stores zeigen, auf welche Ausrüstung man setzen sollte!

33. Linzer Pflasterspektakel brachte Besucherrekord

LINZ. Mit einem neuen Besuchsrekord ging das 33. Linzer Pflasterspektakel erfolgreich zu Ende. Rund 270.000 Besucher wurden bei bestem Wetter in der Linzer Innenstadt unterhalten.

Holi Festival kommt letztmals nach Linz

LINZ. Seit sechs Jahren tourt das „Holi Festival der Farben“ durch Europa – nach vielen ausverkauften Shows in den Hauptstädten Österreichs kommt das farbenfrohe Spektakel am Samstag, ...

Aggressiver Lokalgast nach Rauferei festgenommen

LINZ. Ein 26-jähriger Iraker wurde am 20. Juli gegen 4 Uhr in einem Linzer Lokal verhaftet, nachdem er im Zuge einer Rauferei einen 24-jährigen Landsmann verletzt hatte.

Nächtlicher Vandalenakt in Linz: öffentliche Toilettanlage durch Böller beschädigt

LINZ. Am 19. Juli kurz vor Mitternacht zündete ein bislang unbekannter Täter einen Böller in einer öffentlichen Toilettanlage.