Musik verbindet: Open Piano am Linzer Hauptplatz

Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 14.08.2019 16:32 Uhr

LINZ. Die Welt etwas schöner und vor allem musikalischer zu machen – das ist das Ziel der Initiative „Open Piano for Refugees“. Von Donnerstag, 15. bis Sonntag, 18. August steht dazu wieder ein Flügel am Linzer Hauptplatz, der von jedem bespielt werden kann.

„Open Piano for Refugees“ platziert in verschiedensten Städten Klaviere im öffentlichen Raum. Jeder darf darauf spielen – und natürlich sind auch alle eingeladen, zu lauschen.

Von 15. bis 18. August (täglich etwa 12 bis 21 Uhr) steht der Flügel nun zum zweiten Mal am Linzer Hauptplatz, um gemeinsam für mehr Wertschätzung in der Gesellschaft zu spielen. „Die Menschen sollen für einen - wenn auch kurzen - Moment vergessen, dass die Person, die gerade spielt, oder neben einem steht und auch zuhört, möglicherweise aus einem anderen Land ist, eine andere Sprache spricht, oder gar eine andere Religion ausübt. Musik berührt und verbindet uns alle auf eine ganz bestimmte Weise“, so die Initiatoren.

Spenden für soziales Musikinstitut „DoReMi“

Beim Open Piano werden auch Spenden gesammelt, die in das soziale Musikinstitut „DoReMi“ in Wien fließen. Das Institut ermöglicht es, einkommensschwachen Personen mit und ohne Migrationshintergrund, musikalisch unterrichtet zu werden. Geflüchtete sind dabei nicht nur Schüler, sondern auch als Lehrer tätig. Im mittlerweile dritten Semester können schon 160 Schüler unterrichtet werden.

Auch andere Instrumente sind bei Open Piano am Hauptplatz willkommen. Das Klavier am Hauptplatz wird übrigens vom C. Bechstein Centrum Linz/Klaviersalon Merta zur Verfügung gestellt.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung an Bushaltestelle in der Landstraße

LINZ. Bei einer Auseinandersetzung an einer Bushaltestelle in der Landstraße wurden am 23. August gegen 19.40 Uhr beide Beteiligten verletzt.

Verlorene Schlüssel leichter finden

LINZ. Jährlich werden im Fundbüro der Stadt mehr als 1.000 Schlüssel abgegeben. Mit registrierten Schlüsselanhängern um drei Euro bietet die Stadt Linz ein besonderes Service, ...

Grünzug des Pichlinger Sees bleibt geschützt

LINZ. Die Bürgerinitiative „Rettet den Pichlinger See“ und Bürgermeister Klaus Luger haben sich bei einem Treffen darauf geeinigt, dass der Grünzug des Pichlinger See geschützt ...

Gratulationen zu WM-Silber

LINZ. Großer Bahnhof für Österreichs Faustball-Nationalmannschaft nach dem Gewinn der Silbermedaille hinter Topfavorit Deutschland bei den Titelkämpfen in der Schweiz: Landeshauptmann ...

Klimastammtisch feierte erfolgreich Premiere

LINZ. Die Landesgruppe OÖ des Klimavolksbegehrens lud am Donnerstag zum ersten Klimastammtisch. Rund 80 Interessierte konnten dabei auch mit der Initiatorin des Volksbegehrens, Katharina Rogenhofer ...

Markierte Parkflächen für E-Scooter

LINZ. Die ersten Parkflächen für E-Scooter wurden nun in Linz markiert. Diese richten sich vorrangig an die Betreiber, die Geräter bei der Auslieferung durch abzustellen.

Virtuelle Realität motiviert onkologische Patienten zur Bewegung

LINZ. Um die Patienten zu körperlichen Aktivitäten zu motivieren, setzt man im Ordensklinikum Linz zusammen mit dem Linzer Unternehmen „Netural“ auf eine Virtual-Reality-Therapiestation ...

Mit dem Auto Bus gerammt

LINZ. Eine 68-jährige Lenkerin verlor heute die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr nahezu ungebremst auf den in der Haltestelle stehenden Bus der Linz-Linien auf.