Pianist Vesselin Stanev kommt endlich wieder nach Linz ins Brucknerhaus

Laura Voggeneder   Anzeige, 18.09.2019 10:05 Uhr

LINZ. Der bulgarische Pianist Vesselin Stanev ist am 18. Oktober endlich wieder zu Gast in Linz. Tips verlost 10x2 Karten für das Klavierkonzert um 19.30 Uhr im Brucknerhaus unter www.tips.at/g/18944.

Der bulgarische Pianist Vesselin Stanev war zuletzt 2017 im Brucknerhaus und wurde mit großem Applaus von Publikum und Begeisterungsstürmen von Kritikern empfangen. Der Preisträger des Moskauer Tschaikowsky Wettbewerbs zählt zu den renommiertesten Pianisten seiner Generation.

Beim Konzert am 18. Oktober stehen Werke von Robert Schumann (Etudes Symphoniques op. 13) und Johannes Brahms (Klaviersonate Nr. 3 in f-Moll op. 5) auf dem Programm.

Von Varna auf die Bühnen dieser Welt

Geboren wurde Vesselin Stanev in Varna (Bulgarien). Es folgte die Ausbildung an der Musikakademie in Sofia, bei Dmitri Bashkirov am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau, bei Alexis Weissenberg und am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris. Weiterführende Beratung bekam er durch Peter Feuchtwanger in London.

Stanev bekam Preise beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau und beim Concours Marguerite Long – Jacques Thibaud. Der Pianist absolviert Auftritte in den großen Konzerthäusern Europas, wie etwa der Wigmore Hall in London, der Alten Oper Frankfurt, der Philharmonie Berlin, dem Gewandhaus Leipzig oder der Salle Gaveau in Paris. Vesselin Stanev reiste auch in die nordischen Länder, nach Ost- und Südosteuropa, Russland und Japan.

Hochkarätige Kooperationen

Vesselin Stanev hat mit Dirigenten wie Paul Daniel, Alexander Lazarev, Hubert Soudant und David Zinman zusammengearbeitet. Regelmäßige Kammerkonzerte spielt er mit der Geigerin Ekaterina Frolova und der Flötistin Eva Oertle.

Der Pianist Stanev hat darüber hinaus CD-Aufnahmen für RCA, Sony Classical und das bulgarische Label Gega New gemacht.

Mehr über Vesselin Stanev gibt es unter www.vesselin-stanev.com.

Klavierabend mit Vesselin Stanev

18. Oktober, 19.30 Uhr, im Brucknerhaus

Karten: 12 bis 25 Euro im Brucknerhaus

Info: www.brucknerhaus.at

Artikel weiterempfehlen:
PDF Download

Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Nesrin Ahmad: „Ich möchte weiter machen“

LINZ. Rund dreieinhalb Jahre ist es her, dass Nesrin Ahmad aus Syrien geflüchtet ist. Zuerst lebte sie für drei Jahre in Deutschland. Dann lernte sie ihren Mann kennen und zog zu ihm nach Linz. ...

Integrations-Projekt „Nachbarinnen“ baut Brücken

LINZ. Seit 2015 unterstützen vier „Nachbarinnen“ Frauen bei der Integration. Nun wurde das neue „Nachbarinnen“-Büro im Franckviertel feierlich eröffnet.

Spitzenschule: Gesucht werden die engagiertesten Schulen und Lehrer des Landes

OBERÖSTERREICH. In Oberösterreichs Schulen wird zum Glück nicht nur für gute Noten, sondern vor allem auch fürs Leben gelernt. Die engagiertesten Schulen holen Tips, das Land OÖ ...

„Bahnwärter Thiel“ feiert Premiere an der Tribüne Linz

LINZ. Gerhart Hauptmanns Meisternovelle „Bahnwärter Thiel“ bringt die Tribüne Linz auf die Bühne. Tips verlost 5x2 Freikarten für die Vorstellung am Donnerstag, 24. Oktober, 19.30 ...

Siemens begrüßt neue Lehrlinge

LINZ. 117 junge Menschen haben ihre Lehre im Herbst bei Siemens gestartet. An ihrem ersten Arbeitstag gab es für alle Lehrlinge eine Begrüßungsveranstaltung.

Landessicherheitsrat plädiert für schnellere Verfahren nach Mord im Wullowitz

LINZ. Nach der Mühlviertler Messerattacke tagte der Landessicherheitsrat. Überparteiliche Einigkeit herrschte bei der Forderung nach schnelleren Asylverfahren und strengerer Handhabe gegen auffällig ...

14.500 Herbstblumen für Linz

LINZ. 14.500 Blumen bringen im Herbst Farbe in die Stadt. Diese werden derzeit von den Stadtgärtnern gesetzt, die auch schon Vorbereitungen für das nächste Frühjahr treffen.

Haberlander will auf China-Mission riesiges Potential für Oberösterreich nutzen

OÖ/CHINA. Ein enormes Programm an Konferenzen und Gesprächen spult Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander diese Woche in China ab, um Oberösterreich als attraktive Region ...