Das „architekturforum oberösterreich“ nimmt kontaminierte Orte in den Fokus

Hits: 463
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 22.10.2019 13:35 Uhr

LINZ. Das architekturforum oberösterreich (afo) zeigt in Linz aktuell die Ausstellung „Kontaminierte Orte“. Die Schau durchbricht das oft beschworene Idyll Oberösterreichs. Gezeigt werden Orte, an denen Gewalt, Kriminalität oder andere Verwerfungen stattfanden.

Verborgen oder sichtbar, vergessen, verdrängt oder inszeniert: Wenn wir Orte besuchen, Gebäude besichtigen und Landschaften durchwandern, haben viele von diesen ihre Unschuld längst verloren – sie sind durch historische Ereignisse kontaminiert. Ausgehend vom Essay „Kontaminierte Landschaften“ (2014) von Schriftsteller Martin Pollack und der Diskussion um Hitlers Geburtshaus in Braunau spannt die Ausstellung einen weiten historischen und geografischen Bogen.

14 exemplarische Orte

Eine zweijährige intensive Vorbereitung ging der Schau voran. Architekturhistoriker und Kurator Georg Wilbertz beleuchtet exemplarisch Fälle seit der frühen Neuzeit, beschreibt das jeweilige Geschehen und stellt die Frage, wem Erinnerung nützt, wer sie verdrängt, wer sie steuert oder gar von ihr profitiert. Manche Grausamkeit wandelte sich mit zeitlichem Abstand zu Folklore oder zum touristischen Event. 14 exemplarische kontaminierte Orte werden vorgestellt.

Darunter das „Bettler-Haftlager Schlögen“: Vagabundierende Arbeitslose und sogenannte Arbeitsscheue sollten dort von 1935 bis 1938 durch Haft und Arbeitsdienst „reintegriert“ werden.

Kuratorenführungen

Zu sehen ist die Ausstellung im afo (Herbert-Bayer-Platz 1, Linz) bis 21. Dezember. Am 30. Oktober, 22. November und 12. Dezember werden Kuratorenführungen angeboten. Anmeldung unter office@afo.at; alle Infos: www.afo.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Andreas Maislinger
    Andreas Maislinger06.11.2019 23:16 Uhr

    Haus der Verantwortung in Braunau am Inn - Seit der Initiative "Braunau setzt ein Zeichen" vom Februar 2000 gibt es den Vorschlag das Hitler-Geburtshaus zu einem Haus der Verantwortung zu machen. www.facebook.com/houseofresponsibilitybraunau

Kommentar verfassen



Für den FC Blau Weiß Linz rollt ab 5. Juni wieder der Ball

LINZ/WIEN. Der FC Blau-Weiß Linz startet nach der Corona-Zwangspause am Freitag, 5. Juni, mit einem Auswärtsspiel gegen die Young Violets in Wien.

Pilzberatung im Neuen Rathaus startet wieder

LINZ. Die kostenlose Pilzberatung der Stadt Linz im Neuen Rathaus wird es auch dieses Jahr wieder geben.

AK Oberösterreich öffnet ihre Häuser wieder für persönliche Beratung

OÖ/LINZ. Ab kommenden Montag, 8. Juni, sind sowohl die AK-Zentrale in Linz als auch alle AK-Bezirksstellen in ganz Oberösterreich wieder für die Mitglieder geöffnet. Die persönliche Beratung erfolgt ...

Bischof Schwarz feiert 80. Geburtstag

OÖ/LINZ/VÖCKLABRUCK. Am 4. Juni begeht Bischof em. Ludwig Schwarz seinen 80. Geburtstag. Der Dankgottesdienst wird coronabedingt erst am 11. Oktober 2020 im Linzer Mariendom gefeiert.

Bundesliga-Restart: Heimniederlage für LASK

LINZ/PASCHING. Im ersten Spiel der Bundesliga-Meistergruppe musste der LASK eine 1:2-Niederlage gegen den TSV Hartberg einstecken. 

EHV Linz: Status als „Offizieller Bewerber für die EBEL“

LINZ. Am Abend des 2. Juni informierte der Geschäftsführer der Liga, Christian Feichtinger nach dem Beschluss des EBEL-Präsidiums darüber, dass der EHV Linz nunmehr den Status „Offizieller ...

„Zeit“: Brucknerhaus legt neues Saison-Programm vor

LINZ. Das Thema „Zeit“ als roten Faden hat sich das Brucknerhaus Linz für die anstehende Saison 2020/21 gesucht und legt damit ein Programm vor, dass nicht nur Fans der klassischen Musik begeistern ...

Wullowitz-Doppelmord: Angeklagter geständig

WULLOWITZ/LINZ. Seit den Vormittagsstunden des 3. Juni läuft am Linzer Landesgericht der Prozess gegen jenen Afghanen, der 2019 einen 32-Jährigen Rot-Kreuz-Mitarbeiter und einen ...