„Ja, wir bauen das Atmos Resort“

Hits: 1382
Redaktion Linz Redaktion Linz, Tips Redaktion, 03.12.2018 16:21 Uhr

LINZ. Atmos – Die Stadt der Lüfte wurde von Initiator Chris Müller Anfang 2017 präsentiert. Zwei Jahre später ist es soweit: Eine Allianz von Experten, Wissenschaftlern, Immobilienspezialisten und Medizinern unterstützt Müllers Kampf gegen den bisher unheilbaren Gendefekt Cystische Fibrose. Jetzt steht fest: Atmos Resort als Erholungsort mit speziellen klimatischen Bedingungen soll gebaut werden.

Atmos entwickelte sich von der Vision eines Vaters, der das Leben seiner Tochter retten möchte, zu einem weltumspannenden Thema: Unter den fünf häufigsten Todesursachen betreffen drei die Lunge (COPD, Lungenkrebs, Lungenentzündung). Auf der Suche nach dem richtigen Standort ist der Forschungszweig Atmos Aerosol Research entstanden: Mit dem COPD-Spezialisten Rolf Ziesche erkannte man bei den Planungen zu Atmos, dass die Auswirkungen der Mukoviszidose gleich anderer Lungenkrankheiten sind.

Linzer Know How im Einsatz

Durch die Data-Mining-Spezialisten des Linzer Unternehmens Catalysts wurde deutlich, wo die Erreger für solche Zivilisationskrankheiten zu finden sind. Durch zahlreiche Satelliten und Bodenmessstationen von NASA und ESA, derer sich die Experten von Catalysts bedienen können, ist es möglich, weltweit an jedem beliebigen Ort die Partikel in der Luft zu bestimmen. Das können schädliche Aerosole (wie Feinstaub) oder gesundheitsförderliche (wie Salzwasserpartikel) sein, die sich positiv auf jeden Organismus auswirken.

Mögliche Standorte werden bewertet

Die Qualität der Atemluft ist nicht nur für Lungenkranke relevant – sie ist mittlerweile ein weltumspannendes Thema. Studien gehen davon aus, dass bisher weltweit neun Millionen Todesfälle auf Feinstaub zurückzuführen sind. Genau dort soll Atmos Resort ansetzen: Der Spatenstich für Atmos, einem avantgardistischen Tempel, einer Inhalationsmaschine, die als Appartement getarnt ist und zugleich Erholungsort für Mukoviszidose-Kranke ist, soll innerhalb der nächsten zwei Jahre erfolgen. Ein Ort, der die besonderen klimatischen Bedingungen seines Standorts nützt, um belebende Luft durch jede Pore des Resorts ziehen zu lassen.

Zurzeit ist man in der Bewertung der möglichen Standorte am Mittelmeerraum. Ziel der Macher bleibt weiter die Vision, die unheilbare Krankheit in zehn Jahren besiegen zu können.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landestheater-Schauspieler Friedrich Eidenberger für „Stella“-Award nominiert

LINZ. Die Freude ist riesig beim Landestheater Linz: Ensemblemitglied Friedrich Eidenberger ist beim „Stella“-Award in der Kategorie „Herausragende Darstellende Leistung“ nominiert. Auch einen ...

Frauenrechte in der Krise: Linzer Bündnisse laden zu Kundgebungen

LINZ. Am 8. März ist Weltfrauentag. Um auf die verschlechterte Situation für Frauen in der Pandemie aufmerksam zu machen, laden zwei Bündnisse zu unterschiedlichen Kundgebungen. Die erste des Bündnisses ...

Schach online lernen, mit der Schachschule OÖ

OÖ/LINZ. Da die Schachschule OÖ aufgrund der aktuellen Situation keine Kurse vor Ort anbieten kann, gibt's zweimal die Woche ab Dienstag, 2. März 2021 einen kostenlosen Online Schachkurs. Die Teilnahme ...

Startschuss für den Umbau der Bio-Markthalle am Grünmarkt Urfahr ist gefallen

LINZ. Am 1. März wurde mit dem Umbau der Bio-Markthalle am Grünmarkt Urfahr begonnen. Die Eröffnung ist für Mitte Mai vorgesehen.

Arbeitslosigkeit in OÖ geht leicht zurück

OÖ. Um 5.000 Personen weniger waren im Februar 2021 in OÖ arbeitslos gemeldet als noch im Jänner 2021. Die Arbeitslosenquote liegt dennoch noch um 1,1 Prozent‐Punkte über dem Vorjahresniveau.   ...

Gewerkschaft fordert Millionärssteuer zur Krisenfinanzierung

OÖ/LINZ. Die aktuelle Krise kostet Milliarden an Steuergeld. Die Gewerkschaft GPA fordert, dass Superreiche einen Beitrag leisten und startete heute in Linz unter dem Motto „Millionärssteuer JETZT!“ ...

Linzer Eishockey-Streit: Overtime-Obmann tritt zurück und übt scharfe Kritik

LINZ. Nachdem sich die Nachricht über den Ausstieg der Linz-AG, Liwest, Ke Kelit sowie der Rücktritt von EHV-Präsidentin Kristine Egger und dem damit verbundenen Ende des EHV am Sonntag ...

Krisenhilfe OÖ unterstützt Menschen bei coronabedingten psychischen Belastungen

OÖ. Die Corona-Krise, die Lockdowns und die soziale Isolation gehen nicht spurlos an den Menschen vorbei. Tips befragte Sonja Hörmanseder, Geschäftsfeldleiterin der Krisenhilfe OÖ, ...