„Die Kunst kennt keine Grenzen“

Hits: 842
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 09.12.2018 16:23 Uhr

LINZ. Mehr als 10 hochkarätige Künstler gestalteten unentgeltlich am 8. Dezember eine Matinee im Musiktheater zu Gunsten des Vereins SOS-Menschenrechte. Über 4.000 EURO Spenden konnten für die Realisierung des ersten Hauses der Menschenrechte in Linz eingenommen werden.

Denn für die dringend notwendige Sanierung des „Hauses der Menschenrechte“ in Linz sind noch rund 200.000 Euro an Spenden nötig. Im Jubiläumsjahr (70 Jahre allgemeine Erklärung der Menschenrechte, 25 Jahre SOS-Menschenrechte) geht es nun um den Endspurt der jahrelangen Spendensammlung und darum das Bestehen des Vereins für weitere Jahre zu sichern.

„Wir als Menschenrechtsorganisation können weder die Welt vor Ungerechtigkeit schützen, noch können wir inhumane Gesetze verhindern. Wir können dank der Unterstützung der Zivilgesellschaft nur ein Gegenmodell, eine Stimme für die Menschlichkeit sein, wie wir es schon bei der Gründung unseres Vereins vor genau 25 Jahren waren“, betont die Geschäftsführerin des Vereins Sarah Kotopulos.

Im Großen Orchesterprobesaal des Musiktheaters in Linz konnten rund 150 Gäste einen abwechslungsreichen Vormittag in wunderschöner Atmosphäre genießen. „Die Kunst kennt keine Grenzen, daher unterstütze ich, wie schon der ehemalige Chefdirigent Dennis Russell Davies, die Menschenrechtsarbeit von SOS-Menschenrechte“, so Markus Poschner.

MOSAIK spielte für die Menschenrechte

MOSAIK – die Kammermusikreihe des Bruckner Orchesters Linz widmete ihr erstes Konzert der Saison den Menschrechten. Ein Streichtrio des Bruckner Orchester Linz, bestehend aus Rieko Aikawa (Violine), Gunter Glössl (Viola) und Unmi Han (Violoncello), gestalteten dieses Benefizkonzert. Es erklangen nicht nur Bachs „Goldberg-Variationen“ in einer Version für Streichtrio, sondern auch ein einzigartiges Harfen-Solo Stück von Christoph Bielefeld.  Markus Poschner und Daniela Dett begeisterten das Publikum durch eine Interpretation von Kurt Weill`s „Speak Low“.

Ehrung für Gerhard Haderer

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des gemeinnützigen und unabhängigen Vereins SOS-Menschenrechte wurde dem Cartoonist und langjährigen Botschafter von SOS-Menschenrechte Gerhard Haderer die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Theaterstück über Jehuda Bacon: Im Leiden einen Sinn gefunden

LINZ. „Würde ich hassen, hätte Hitler gesiegt“: Unter diesem Titel präsentiert der Kulturverein Etty ein neues Theaterstück über die tiefe Menschlichkeit der bemerkenswerten ...

Das Ende der GIS Gebühren für jeden – einfach und legal

LINZ. Ein Linzer Mechatronik Unternehmen hat sich als „Die GIS-Befreier“ zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung von unnötigen Zwangsgebühren zu befreien, wenn sie ORF-Inhalte gar nicht ...

Prominent besetze Oberösterreich-Premiere des neuen Jägerstätter-Films Ein verborgenes Leben in Linz
 VIDEO

Prominent besetze Oberösterreich-Premiere des neuen Jägerstätter-Films „Ein verborgenes Leben“ in Linz

LINZ/ST. RADEGUND. Oberösterreich-Premiere feierte der neue Jägerstätter-Film „Ein verborgenes Leben“ am 21. Jänner 2020 im Moviemento Linz. Unter den anwesenden Gästen: die ...

Zahl der Handyparker steigt immer weiter

LINZ. In den vergangenen Jahren haben immer mehr Autofahrer ihren Parkschein am Handy gekauft. Der Trend zum Handyparkticket hält weiter an.

Neue Weiterbildungslehrgänge in der Gesundheits- und Krankenpflege gestartet

LINZ. Die FH Gesundheitsberufe OÖ bietet seit Herbst 2018 das Bachelor-Studium Gesundheits- und Krankenpflege in Linz, Ried, Steyr, Vöcklabruck und Wels an. Mittlerweile stehen auch ...

Spenden-Versprechen eingelöst

LINZ. Bei der Eröffnung des neuen freiraum-europa–Büros im Oktober 2019 sagte der Linzer Vizebürgermeister Bernhard Baier spontan zu, einen Spendenscheck zu stiften, um ein beeinträchtigtes ...

Generation 60plus bei der VKB-Bank im Fokus

LINZ. Die VKB-Bank startet Anfang 2020 ihren neuen Betreuungsschwerpunkt „Mit Sicherheit im besten Alter“. Der Schwerpunkt wurde in Linz jetzt vor rund 200 Senioren präsentiert.

Maschinen, die Stoffe züchten: Kunstuniversität Linz erforscht die Zukunft der Mode

LINZ. Ab Februar 2020 erforschen der Studiengang „Fashion & Technology“ sowie der Bereich „Creative Robotics“ der Kunstuni Linz neue und nachhaltige Designprozesse. Das Projekt „FAR ...