Schwimmvereine fordern ein „Dach“ für das Linzer Parkbad

Hits: 825
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 19.06.2019 13:32 Uhr

LINZ. Das Thema der mangelnden Schwimmkompetenz von Kindern und fehlenden Schwimmflächen ist auch in Linz in aller Munde. Schwimmvereine schlagen nun eine Traglufthalle in Linz vor, damit das Sportbecken im Parkbad ganzjährig genutzt werden kann.

„Ich bin ich davon überzeugt, dass eine Traglufthalle über dem Sportbecken des Linzer Parkbades einen großen Mehrwert für den Schwimmsport im Zentralraum bringen würde!“, so der Obmann des 1. Linzer Schwimmklubs Heindl, Markus Dibold.

Das in der Wintersaison brachliegende 50-Meter-Becken könnte durch die Konstruktion einer Traglufthalle, die am Ende der Freiluftsaison Mitte September auf- und mit Beginn der Freiluftsaison Anfang Mai wieder abgebaut wird, genutzt werden. Dies würde für alle Wassersportler, die Schwimmvereine und natürlich auch den Schulschwimmsport eine große Erleichterung und Verbesserung bringen.

Zu wenig Wasserflächen in Linz

Dibold weist darauf hin, dass aktuell die vorhandenen Wasserflächen überlastet sind und das Training für die Vereine zum Teil nur unter suboptimalen Bedingungen möglich ist: „Es sind nicht genug Bahnen verfügbar, sodass wir mit zu vielen Kindern auf einer Bahn trainieren müssen. Auch Konflikte mit Badegästen sind dadurch immer wieder vorprogrammiert.“

Bessere Trainingsqualität

Mehr Bahnen durch die ganzjährige Nutzung des Sportbeckens im Linzer Parkbad würden diese unbefriedigende Situation entspannen und ein Mehr an Trainingsqualität bringen. Eine Traglufthalle würde die angespannte Situation der Schwimmflächen für Vereine und den Schulsport nachhaltig verbessern und dem Schwimmsport umfassend zu Gute kommen.

Gute Erfahrungen in deutschen Städten

In Worms und Mainz etwa gibt es bereits Traglufthallen, und die Erfahrungen damit sind sehr gute. „Nicht nur der LSK, sondern alle Linzer Schwimmvereine setzen sich daher für diese Verbesserungsmaßnahme im Schwimmsport ein!“, so Dibold abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schienenersatzverkehr aufgrund von Gleisarbeiten am Pfingstwochenende

LINZ. An der südlichen Landstraße gehen die Gleisarbeiten weiter. Daher kommt es am Pfingstwochenende von Samstag, 30. Mai bis Montag, 1. Juni zur Unterbrechung aller Straßenbahnlinien. Schienenersatzverkehr ...

OÖ Kinderwelt feiert internationalen Kindertag

OÖ/LINZ. Am Montag, 1. Juni, findet der internationale Kindertag statt. Auch die OÖ Kinderwelt macht auf diesen besonderen Tag aufmerksam. 

Duale Akademie: Bewerbungsfrist angelaufen

OÖ. Die Duale Akademie ist ein speziell auf Maturanten zugeschnittenes Ausbildungsangebot. Die Bewerbungsfrist für den kommenden Lehrgang ist mit Mai gestartet.

Gesundheitsreferenten wollen Durchimpfungsrate „dramatisch“ erhöhen

OÖ. Die Gesundheitsreferenten der Bundesländer hielten unter dem Vorsitz von Oberösterreichs Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander ihre halbjährlich stattfindende Gesundheitsreferentenkonferenz ...

Maskenpflicht fällt mit 15. Juni weitgehend, Gastro darf bis 1 Uhr öffnen

OÖ/NÖ. Mit Freitag, 29. Mai wurden weitere Lockerungen für 15. Juni angekündigt: Die Maskenpflicht fällt weitgehend, in der Gastro wird die Sperrstunde nach hinten verschoben, auch die Vierer-Regel ...

„comebackstronger“: Sportunion OÖ startet große Sommersport-Offensive

OÖ. Nach der längsten Sportpause in Österreich seit 75 Jahren, sind wir mit einem verstärkten Bewegungsmangel konfrontiert. Bei „comebackstronger“ werden neue Bewegungskurse im Freien und Sommercamps ...

Rauchen: Gefährliche Werbung im Internet

OÖ. Die Raucherquote unter den Jugendlichen ist in den vergangenen Jahren. Neue Arten der Werbung im Internet könnte hier jedoch gegenläufig wirken.

JKU Informatikerin setzt sich gegen Google-Vizepräsidentin durch: Gabriele Kotsis wird Präsidentin von größter Informatikvereinigung

LINZ. Professor Gabriele Kotsis, Informatikerin an der JKU Linz, wurde zur Präsidentin des weltweiten Computerverbands ACM gewählt. Gegenkandidatin war Google-Vizepräsidentin Elisabeth Churchill. Kotsis ...