Hochbegabte Kinder richtig fördern

Hits: 582
Tips Jugendredaktion Tips Jugendredaktion, Tips Redaktion, 19.09.2019 16:12 Uhr

LINZ. Egal ob Klassenclown, stilles Mäuschen oder „Underachiever“. Hochbegabte können sich hinter vielen Verhaltensmustern verstecken. Herausforderung ist es, sie nach ihrem Potenzial zu fördern. Genau diese Schwierigkeit hat sich der Verein Talente OÖ zur Aufgabe gemacht.

Die Geschäftsführerin Karin Steppan berichtet, was es bedarf, um ein Genie heranwachsen zu lassen. In den Volksschuljahren wird die Begabung in den meisten Fällen von Lehrkräften entdeckt und im Rahmen eines Tests der Talente OÖ festgestellt. Wie die jungen Talente im Anschluss bestmöglich gefördert werden, wird individuell festgelegt. Neben zahlreichen Kursen und Workshops gibt es verschiedene Akademien, die auf die jeweiligen Altersstufen zugeschnitten sind. Dort erfahren die jungen Hochbegabten, was Steppan als essenziell zur Entfaltung ihrer Fähigkeiten sieht: Talent in Verknüpfung mit Anregung im richtigen Umfeld. Diese drei Komponenten tragen zur optimalen Weiterentwicklung der Hochbegabten bei – Stichwort „Selbstverwirklichung“.Das nach dem Psychologen Maslow benannte Modell der Bedürfnisse (Maslow„sche Bedürfnispyramide) stellt die Selbstverwirklichung als oberste Stufe dar. Doch auch die soziale Ebene ist ein wesentlicher Aspekt bei der Erreichung dieses Ziels. Steppan betont neben der intellektuellen Weiterbildung bei den Angeboten der Talente OÖ auch die gesellschaftliche Dimension: “Dort entstehen Freundschaften – ist klar –, sie fühlen sich dann endlich unter ihresgleichen.„

Never ending story

Bereits seit den 90er Jahren beschäftigt sich der Verein mit den jungen Köpfen von morgen. Ein Ende ist aber noch lange nicht in Sicht: “A never ending story„, wie Steppan in Hinblick auf die Zukunft der Talente OÖ mit einem Lächeln beschreibt.Zu den Kursangeboten und nähere Infos: www.talente-ooe.at/

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schienenersatzverkehr aufgrund von Gleisarbeiten am Pfingstwochenende

LINZ. An der südlichen Landstraße gehen die Gleisarbeiten weiter. Daher kommt es am Pfingstwochenende von Samstag, 30. Mai bis Montag, 1. Juni zur Unterbrechung aller Straßenbahnlinien. Schienenersatzverkehr ...

OÖ Kinderwelt feiert internationalen Kindertag

OÖ/LINZ. Am Montag, 1. Juni, findet der internationale Kindertag statt. Auch die OÖ Kinderwelt macht auf diesen besonderen Tag aufmerksam. 

Duale Akademie: Bewerbungsfrist angelaufen

OÖ. Die Duale Akademie ist ein speziell auf Maturanten zugeschnittenes Ausbildungsangebot. Die Bewerbungsfrist für den kommenden Lehrgang ist mit Mai gestartet.

Gesundheitsreferenten wollen Durchimpfungsrate „dramatisch“ erhöhen

OÖ. Die Gesundheitsreferenten der Bundesländer hielten unter dem Vorsitz von Oberösterreichs Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander ihre halbjährlich stattfindende Gesundheitsreferentenkonferenz ...

Maskenpflicht fällt mit 15. Juni weitgehend, Gastro darf bis 1 Uhr öffnen

OÖ/NÖ. Mit Freitag, 29. Mai wurden weitere Lockerungen für 15. Juni angekündigt: Die Maskenpflicht fällt weitgehend, in der Gastro wird die Sperrstunde nach hinten verschoben, auch die Vierer-Regel ...

„comebackstronger“: Sportunion OÖ startet große Sommersport-Offensive

OÖ. Nach der längsten Sportpause in Österreich seit 75 Jahren, sind wir mit einem verstärkten Bewegungsmangel konfrontiert. Bei „comebackstronger“ werden neue Bewegungskurse im Freien und Sommercamps ...

Rauchen: Gefährliche Werbung im Internet

OÖ. Die Raucherquote unter den Jugendlichen ist in den vergangenen Jahren. Neue Arten der Werbung im Internet könnte hier jedoch gegenläufig wirken.

JKU Informatikerin setzt sich gegen Google-Vizepräsidentin durch: Gabriele Kotsis wird Präsidentin von größter Informatikvereinigung

LINZ. Professor Gabriele Kotsis, Informatikerin an der JKU Linz, wurde zur Präsidentin des weltweiten Computerverbands ACM gewählt. Gegenkandidatin war Google-Vizepräsidentin Elisabeth Churchill. Kotsis ...