Integrations-Projekt „Nachbarinnen“ baut Brücken

Hits: 280
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 16.10.2019 18:53 Uhr

LINZ. Seit 2015 unterstützen vier „Nachbarinnen“ Frauen bei der Integration. Nun wurde das neue „Nachbarinnen“-Büro im Franckviertel feierlich eröffnet.

Im Büro der „Nachbarinnen“ im Linzer Franckviertel klingelt das Telefon. Eine junge Frau, Halime, spricht aufgeregt Arabisch-Deutsch in das Telefon. Sie hat gehört, dass die „Nachbarinnen“ andere Frauen unterstützen. Wenn notwendig, auch in Muttersprache. Halime ist froh, dass die Deutsch-Arabisch-sprachige „Nachbarinnen“ ihr einen Termin geben kann, denn die Probleme drängen sehr. Das ist eine Szene wie sie sich im Arbeitsalltag des Projektes „Nachbarinnen“ von migrare alltäglich ereignet. Bei der Eröffnung des neuen Büros im Franckviertel machte diese fiktionale Szene die vielen erfolgreichen Geschichten des Projekts sichtbar.

Unterstützen und Brücken bauen

Hauptaufgabe des Projektes ist es, Brücken in die Gesellschaft zu bauen und damit den Prozess der Integration zu fördern. „Nachbarinnen“ sind qualifizierte Frauen mit familiärer Migrationsgeschichte. Sie sprechen neben Deutsch auch Russisch und Tschetschenisch, Arabisch, Türkisch und Farsi/Dari. Und auch wenn die vier „Nachbarinnen“ im Franckviertel ihr Büro haben sind die Vier doch hauptsächlich unterwegs: Sie informieren Frauen über bestehenden Angebote und begleiten sie, wenn es notwendig ist, um große Hemmschwellen abzubauen oder Verständigungsproblemen vorzubeugen. 

Frauenpreis für „Nachbarinnen“

Bereits 260 Frauen und mehr als 500 Kinder konnten mit Unterstützung des Projektes weitere Schritte hinein in die Gesellschaft gehen. Oftmals geht es um den Wunsch besser Deutsch zu lernen, um Gesundheitsfragen, Bildungsmöglichkeiten, Wohnungssuche, Arbeitssuche, schulische Entwicklung der Kinder und Erziehungsfragen. 2016 erhielt das Projekt den Frauenpreis der Stadt Linz.

 Lob für Projekt

Gefördert wird das Projekt von Integrationslandesrat Rudi Anschober, Integrationsstadträtin Regina Fechter und von der Stadträtin für Frauen, Eva Schobesberger, die beide bei der Eröffnung des neuen Büros im Franckviertel auch anwesend waren.

„Das Projekt “Nachbarinnen greift auf so vielen frauenpolitischen Ebenen und zeigt uns, wie frauen- und gesellschaftspolitische Herausforderungen angegangen werden können. Mit emanzipatorischen Angeboten schaffen wir nachhaltige Netzwerke und echte Integration„, lobt Frauenstadträtin Eva Schobesberger. “Der Brückenschlag zwischen Herausforderungen im Alltag, die alle betreffen, etwa leistbares Wohnen oder Gleichstellung, und Fragen der Integration, etwa de Verständigung durch die gemeinsame Sprache, ist mir besonders wichtig. Die 'Nachbarinnen' leisten dazu einen großartigen Beitrag„, ist auch Integrationsstadträtin Regina Fechter begeistert.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Umjubelter Dirigenten-Jungstar
 VIDEO

Umjubelter Dirigenten-Jungstar

LINZ/AICHKIRCHEN. Einen magischen Konzertabend erlebten die Besucher im großen Saal der Bruckner Privatuniversität am Freitag in Linz. Der erst 17-jährige Dirigent Matthias Achleitner brillierte ...

Maria Schwarz-Schlöglmann Lectures an der JKU zu Gewaltschutz

LINZ. In Gedenken an die große Linzerin Maria Schwarz-Schlöglmann, Gründerin und langjährige Geschäftsführerin des Gewaltschutzzentrums OÖ, wird eine neue Veranstaltungsreihe ...

Nirit Sommerfeld: „Nicht ganz kosher“

LINZ. Nirit Sommerfelds neues Programm „Nicht ganz kosher“ überzeugt durch starke Worte, ist voller Lachen und spiegelt ihre Wanderschaft zwischen den Welten

Original aus Linz: Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel geht bunt, vielfältig und kreativ auf den 30er zu

LINZ. Im kommenden Jahr feiert das beliebte Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel in Linz das 30-jährige Jubiläum: Mit viel abwechslungsreichem Programm, vielfältigen Angeboten und jeder Menge ...

OÖ. Landesbibliothek feiert 20 Jahre und lädt zum Blick hinter die Kulissen

LINZ. Die OÖ. Landesbibliothek feiert 20-jähriges Bestehen und zehn Jahre Neubau. Am Samstag, 23. November wird zum Tag der offenen Tür mit spannendem Programm und einem feierlichen Konzert ...

Verdächtiger nach versuchter Vergewaltigung einer Joggerin nun ausgeforscht: 22-Jähriger verhaftet

LINZ. Jener bisher unbekannte Täter, der am 12. November gegen 16.40 Uhr in Urfahr eine 38-jährige Joggerin vergewaltigen wollte, konnte anhand der am Tatort gesicherten Spuren nun ausgeforscht ...

„Open“: Dreitägiges Clubfestival im OÖ Kulturquartier

LINZ. Mit „Open“ präsentiert das OK im OÖ Kulturquartier ein dreitägiges Clubfestival mit DJs, Live-Acts und einer Ausstellung - alles im Zeichen der Klubkultur. Von Donnerstag, 21. ...

Der Tod kommt ins Brucknerhaus

LINZ. Schwarzer Humor in schwarzer Kutte: Der Sensenmann kommt höchstpersönlich ins Brucknerhaus Linz. Am Mittwoch, 20. November bringt er sein Kabarettprogramm „Mein Leben als Tod“ auf die ...