Maschinen, die Stoffe züchten: Kunstuniversität Linz erforscht die Zukunft der Mode

Hits: 46
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 22.01.2020 11:51 Uhr

LINZ. Ab Februar 2020 erforschen der Studiengang „Fashion & Technology“ sowie der Bereich „Creative Robotics“ der Kunstuni Linz neue und nachhaltige Designprozesse. Das Projekt „FAR – Fashion and Robotics“ ist eines der insgesamt zehn bewilligten Forschungsvorhaben aus der jüngsten Ausschreibung des Programms PEEK (Programm zur Entwicklung und Erschließung der Künste) des Wissenschaftsfonds FWF.

Zuerst werden dabei bestehende Technologien wie etwa 3D-Drucker und Scanner, Stoffsimulationen und Motion Capturing Technologien verwendet, um neue Herstellungsprozesse in der Mode zu testen. In einem zweiten Schritt werden diese auf neue, biobasierte Materialien übertragen. Das Projekt wird nicht nur technische Verfahren und künstlerische Arbeiten hervorbringen, sondern auch Visionen für neue Materialien, Formen und handwerkliche Fähigkeiten, die ein Minimum an Abfall und Emissionen hinterlassen sollen.

Kunstuni und JKU arbeiten zusammen

Umgesetzt wird das Projekt von Christiane Luible-Bär (Co-Leiterin des Studiengangs „Fashion & Technology“) und Johannes Braumann (Leiter des Bereichs „Creative Robotics“) gemeinsam mit Werner Baumgartner (Leiter des Instituts für Medizin- und Biomechatronik an der Johannes Kepler Universität Linz). Die drei so unterschiedlichen Disziplinen, Modedesign, Robotik und Biomechatronik arbeiten zusammen, um den kritisierten, negativen ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen von „Fast Fashion“ entgegenzuwirken.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bahnhofsoffensive für Oberösterreich

OÖ. 315 Millionen Euro investieren ÖBB und Land OÖ diese Jahr in die Bahninfrastruktur. Teil davon ist auch eine Bahnhofsoffensive.

315 Millionen Euro für die Bahninfrastruktur

OÖ. Insgesamt 315 Millionen Euro investieren die ÖBB und das Land OÖ 2020 in die oberösterreichische Bahninfrastruktur. Die Investitionsschwerpunkte betreffen die Westbahn, die Pyhrnbahn und die Mattigtalbahn. ...

Spielerisch Mathematik lernen

LINZ. Kann Mathematik-Unterricht Spaß machen? Und leicht verständlich sein? Kann er, sagt Jürgen Maaß von der Johannes Kepler Universität Linz. Während es normalerweise kein gutes Zeichen ist, wenn ...

Michael Raml nimmt zu Vorwürfen Stellung

LINZ. Nach den Aufregungen um Facebook-Postings und Rücktritts-Aufforderungen meldete sich am Donnerstag der Linzer Sicherheitsstadtrat Michael Raml (FPÖ) zu Wort.

Eisenbahnbrücke: Brückenbögen werden montiert

LINZ. Der Bau der Brückenbogen für die neue Eisenbahnbrücke schreitet voran.

Plädoyer für Corona-Tests im Kepler Uniklinikum

LINZ. Bisher wurden alle oberösterreichischen Corona-Tests im Klinikum Wels-Grieskirchen gemacht. Sicherheitsstadtrat Michael Ramel fordert nun diese auch in Linz durchzuführen.

Im Gespräch bleiben mit Menschen mit Demenz

LINZ. Demenz ist die häufigste Ursache von Betreuungsbedürftigkeit. „Sie verändert das Leben der Betroffenen, ihrer Familien und bringt viele Herausforderungen mit sich“, weiß Helene Kreiner-Hofinger ...

Ein Stoff für Märchenfans: „Cinderella“ als Tanzstück im Musiktheater

LINZ. Er ist unzählige Male verfilmt worden, verschiedenste Interpretationen gibt es vom berühmten Märchenstoff „Cinderella“ von den Grimm-Brüdern. Nun zaubert die Linzer Tanzdirektorin Mei Hong ...