JKU Alumni Club Kepler Society bekommt mit Florian Mayer neuen Geschäftsführer

Hits: 156
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 24.01.2020 17:15 Uhr

LINZ. Mit dem 30-jährigen Juristen Florian Mayer übernimmt ein Absolvent der JKU und mehrjähriger Mitarbeiter im Bereich der Absolventen-Betreuung die Kepler Society. Gerhard Stürmer bleibt eine weitere Funktionsperiode Präsident der Kepler Society. 

„Uns ist es ein wichtiges Anliegen, die Absolventinnen und Absolventen der Johannes Kepler Universität Linz möglichst gut und intensiv auch nach ihrem Studium zu betreuen und ihre Erfahrungen und Qualifikationen im Kontext der Universität weiterzunutzen“, skizzierte Florian Mayer die Pläne für die künftige Ausrichtung der Kepler Society.

Gerhard Stürmer, Vorstandsvorsitzender der Kepler Society, zeigte sich hoch erfreut, dass mit Mayer ein überaus qualifizierter Kandidat neuer Geschäftsführer wird. „Seine Aufgabe wird es nun sein, die neue Strategie zur Alumnibetreuung, die im vergangenen Jahr mit Experten konzipiert wurde, umzusetzen.“

„Gesellschaftliches Gesamtverständnis Anliegen“

Rektor Meinhard Lukas betonte, dass ein erfolgreicher Alumni Club auch im Zusammenspiel mit der gesamten Universität von großer Bedeutung sei. „Uns ist das gesellschaftliche Gesamtverständnis der Universität ein großes Anliegen. Und dazu gehört auch, dass unsere Studierenden erleben können, wie die Reise in ihrem Leben auch nach dem Studienabschluss weiter gehen kann. Auf der anderen Seite möchten wir den Absolventen zeigen: Ihr bleibt für uns ein wichtiger Bestandteil der Universität. So wie wir in euren Lebensläufen aufscheinen, so hat auch euer zukünftiges Handeln, euer beruflicher und gesellschaftlicher Weg ein Wirken für die Johannes Kepler Universität.“

Im Namen der JKU und für die Kepler Society bedankte sich Meinhard Lukas auch bei Alexander Freischlager, der im letzten Jahr die Kepler Society interimistisch geführt hatte.

Neujahrsempfang

Zahlreiche Absolventen der JKU folgten auch der Einladung der Kepler Society zum Neujahrsempfang des Alumni-Klubs. „Die Kepler Society feiert heuer ihr 20-jähriges Bestehen. Das ist auch ein guter Zeitpunkt, sich neu auszurichten. Wir wollen neue Wege gehen und wollen noch näher an die JKU heranrücken“, betonte Gerhard Stürmer in seiner Eröffnungsrede. Gefolgt waren der Einladung der Kepler Society neben zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern der Universität auch Universitätsrätin Kornelia Waitz-Ramsauer, WKOÖ-Vizepräsident Leo Jindrak oder Politiker wie Paul Rübig.

Bevor in guter Stimmung genetzwerkt wurde, zeigte Science-Slam-Staatsmeister und JKU-Forscher Nikolaus Doppelhammer noch eindrucksvoll, wie man auf sehr einfache Weise auch komplizierte Wissenschaft unterhaltsam erklären kann. Bei der „Kunst des Atomsiebens“ kamen Konfetti, ein Nudelsieb, Magnete und viel Humor zum Einsatz.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 108 Neuinfektionen (Stand 19. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 19. September, 17 Uhr, bei 746, nach 749 am Vortag, 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 18. auf 19. September mittags 108 gemeldete ...

Musical-Premiere „Piaf“: Standing Ovations für eine herausragende Daniela Dett

LINZ. Das Landestheater Linz ist zurück - am 18. September wurde die erste Premiere der neuen Saison gefeiert, der erste Premiere seit langen sechs Monaten. Das Musical „Piaf“ über das intensive ...

2.000 Zuschauer beim Heimspiel-Auftakt von Blau-Weiß Linz zugelassen

LINZ. Dank eines mit dem Stadionbetreiber ausgearbeiteten Präventionskonzepts dürfen am Sonntag, 20. September, beim ersten Spiel vor heimischer Kulisse um 10.30 gegen Austria Lustenau 2.000 Fans ins ...

Bewaffneter Überfall auf Trafik in Linz - Update

LINZ. In der Linzer Raimundstraße im Makartviertel ist am frühen Nachmittag eine Trafik überfallen worden. Der unbekannte Täter war mit einem Messer bewaffnet - er konnte flüchten. Die Großfahndung ...

Lentos freut sich über großzügige Motesiczky-Schenkung

LINZ. Das Lentos Kunstmuseum hat sechs wertvolle Gemälde der österreichisch-britischen Malerin Marie-Louise von Motesiczky erhalten. Die Schenkung im Gesamtwert von rund 220.000 Euro ist nun in der Sammlungspräsentation ...

Mund-Nasenschutz: Notkontingent für Oberösterreichs Pflichtschulen

OÖ. Das Land OÖ stattet die Schulen in Oberösterreich mit einem Notkontingent an Mund-Nasenschutz-Masken aus. 170.000 Stück Einweg-Masken und 1.200 waschbare Masen werden verteilt. Sie stehen zur Verfügung ...

Markantes Hotel-Projekt für Linzer Hafen

LINZ. Ein weiteres Projekt wird im Zuge des „Projekt Neuland“ den Linzer Hafen beleben. Neben dem Hafenportal soll ein Hotel entstehen, mit öffentlich zugänglichem Restaurant und Sky-Bar.

„Wir haben keine zweite Welle, wir haben einen Labor-Tsunami“: Ärztekammer für OÖ warnt vor Corona-Panik

OÖ. Die Ärztekammer für OÖ fordert einen faktenbasierten, sachlichen und konstruktiven Diskurs über die Corona-Maßnahmen ein. Auf gar keinen Fall bestehe angesichts steigender Zahlen Grund zur Panik ...