Plädoyer für Corona-Tests im Kepler Uniklinikum

Hits: 170
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 27.02.2020 15:13 Uhr

LINZ. Bisher wurden alle oberösterreichischen Corona-Tests im Klinikum Wels-Grieskirchen gemacht. Sicherheitsstadtrat Michael Ramel fordert nun diese auch in Linz durchzuführen.

Bei einem Corona-Verdachtsfall müssen aktuell alle Proben aus Linz in das Klinikum Wels-Grieskirchen gebracht werden. „Dadurch verstreicht sehr wichtige Zeit“, kritisiert der Linzer Gesundheitsstadtrat Michael Raml. „Wir haben in der Landeshauptstadt das hochprofessionelle Universitätsklinikum. Ich schlage daher vor, dass entsprechende Testungen künftig schnellstmöglich auch in Linz durchgeführt werden.“

Raml: „Schnellstmöglich Gewissheit“

Raml nimmt an, dass der Bedarf an Tests steigen wird. „Die potenziell Betroffenen und deren Angehörige haben es verdient, schnellstmöglich Gewissheit zu bekommen.“ Gleiches gelte für das städtische Krisenmanagement, welches bei jedem Verdachtsfall rasch ein klares Lagebild benötigt. „Ich ersuche daher die Geschäftsführung des Kepler Universitätsklinikums sowie Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander, meinen Vorschlag aufzugreifen. Wir werden in der Gemeinderatssitzung in einer Woche einen entsprechenden Dringlichkeitsantrag einbringen“, so der Gesundheitsstadtrat.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Jetzt E-mobil unterwegs: Versorgung durch die Linz AG sichergestellt

LINZ. Die Linz AG stellt derzeit auch die Versorgungssicherheit für den Bereich der E-Mobilität sicher. Für alle, die jetzt wichtige Fahrten mit ihrem E-Fahrzeug bestreiten müssen ...

„Gemeinsam sammeln, gemeinsam helfen“: Mit Hofer für Bedürftige spenden

SATTLEDT/OÖ/NÖ. Hofer ruft im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ unter dem Motto „Gemeinsam sammeln“ zur Spendenaktion für karitative Einrichtungen auf. ...

Polizeikontrolle: Drogenlenker mit Waffe und gestohlenen Kennzeichen erwischt

LINZ/TRAUN. Ein 29-jähriger Linzer wurde in Traun von der Polizei angehalten, nachdem er gegen eine Einbahn gefahren war. Bei ihm wurden Drogen, eine Waffe und gestohlene Kennzeichen gefunden.

Stream Festival: Möglichkeit der Verschiebung wird geprüft

LINZ. Mit heute, 6. April, ist klar: Das Stream Festival Linz kann nicht wie geplant stattfinden. Die Stadt Linz als Veranstalterin prüft, ob eine Verschiebung des Musikfestivals möglich ist.  ...

Liva-Häuser: Mitarbeiter gehen in Kurzarbeit

LINZ. Mit Verlängerung des Veranstaltungsverbotes bis Ende Juni setzen die Liva-Häuser ihr Programm vorbehaltlich bis Ende Juni aus. Dies bedeutet nicht nur einen tiefen künstlerischen, ...

Baier appelliert an Marktbesucher: „Bitte Mund-Nasenschutz und Einweghandschuhe tragen“

LINZ. Der für Märkte zuständige Vize-Bürgermeister Bernhard Baier ruft die Besucher der Linzer Märkte dazu auf, Mund-Nasenschutz und Einweghandschuhe zu tragen, auch wenn dies ...

Haubenküche für ehrenamtliche Krisenhelfer

LINZ. Die  Mitarbeiter des Roten Kreuzes sowie der Feuerwehren sind die Helfer, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement das System am Laufen halten. Um ihnen dafür zu danken, versammelte ...

Trotz Krise: „Nähen und mehr“ geht der Stoff nie aus

LINZ. Während der Coronakrise erlebt das Nähen einen kleinen Beliebtheitsschub. Wer auf der Suche nach Stoffen, Nähmaschinen und Nähzubehör ist, der wird bei „Nähen & ...