Covid-19-Situation in OÖ: 104 Neuinfektionen (Stand: 17. Mai, 17 Uhr)

Hits: 1312954
Über zwei Millionen Schnelltests wurden durchgeführt. (Foto: Weihbold)
Karin Seyringer Online Redaktion, 17.05.2021 19:26 Uhr

OÖ. Von 16. auf 17. Mai wurden vom Land OÖ 104 neue Covid-19-Fälle gemeldet. Die Zahl der insgesamt aktuell in OÖ positiv getesteten Personen ist auf 1.476 gesunken. In der Kalenderwoche 20 ab 17. Mai sind rund 100.000 Impfungen geplant, je zur Hälfte Erst- und Zweitimpfungen.

Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in OÖ liegt am 17. Mai, 17 Uhr, bei 1.467, nach 1.581 am Vortag. Insgesamt waren in OÖ bisher 114.904 gemeldete Fälle zu verzeichnen (inklusive Genesener und verstorbener Personen). Die Zahl der Personen in Quarantäne liegt mit 17. Mai bei 4.301.

Die meisten Fälle in absoluten Zahlen verzeichnet die Stadt Linz mit 195 Fällen gefolgt vom Bezirk Linz-Land mit 180 Fällen (Vortag 201). Alle weiteren Bezirke und Städte liegen derzeit unter der 150er-Marke. 

Die meisten Fälle pro 100.000 Einwohner zählt die Stadt Wels mit 170 (Vortag 194) pro 100.000.

Sämtliche Zahlen aus den einzelnen Bezirken sind unter www.land-oberoesterreich.gv.at/232009.htm zu finden.

Lockerung ab 19. Mai

Mit 19. Mai kommt die lang erwartete Öffnung in Gastro, Tourismus, Kultur und Sport, am 17. Mai bei den Schulen. Die von der Bundesregierung nach Gesprächen mit den Landeshauptleuten präsentierte Öffnungsverordnung bringt auch Erleichterungen für Chöre und Musikvereine. Mehr unter www.tips.at/n/533869

Schon vorher, ab 15. Mai, 24 Uhr, sind die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen aufgehoben.

104 neue positive Fälle, höchste Inzidenz in der Stadt Wels

Von 16. auf 17. Mai mittags wurden 104 neue positive Fälle in Oberösterreich gemeldet, nach 120 Fällen am Vortag.

Die 7-Tage-Inzidenz in Oberösterreich liegt am 17. Mai bei 69,4, nach 67,8 am Vortag. Österreichweit liegt sie laut AGES Dashboard bei 65,5 (Vortag: 69,2). Die höchste Bezirksinzidenz in OÖ hat die Stadt Wels mit 100,8, die niedrigste Inzidenz hat der Bezirk Rohrbach mit 28,3. Alle Details sind am Dashboard des Landes OÖ zu finden.

Rekord bei Impfungen

In der kommenden Kalenderwoche 20 sind rund 100.000 Impfungen geplant, je zur Hälfte Erst- und Zweitimpfungen. Damit sind so viele Impfungen in einer Woche vorgesehen wie noch nie seit Beginn der Impftätigkeiten gegen Corona. Auch die Zahl der damit pro Woche vollständig Immunisierten, also fast 50.000 Menschen, ist ein Rekordwert.

Impfstatus in Oberösterreich (17. Mai)

Mit Stand 16. Mai wurden in OÖ 635.968 Impfungen durchgeführt, davon

  • Alten- & Pflegeheime: 22.822
  • Krankenanstalten: 28.390
  • Ü80 (außerhalb APH): 60.468
  • niedergelassene Ärzte: 2.051
  • Rettungsdienste: 6.739
  • Einrichtungen nach dem Chancengleichheitsgesetz: 6.605
  • Impfstraßen: 201.734
  • Hochrisikopatienten und enge Angehörige: 138.320
  • Bildungseinrichtungen: 20.617
  • 2. Teilimpfung: 148.222

Die Gesamtanzahl der geimpften Personen in OÖ beläuft sich damit auf 487.746 Personen.

Für eine Impfung ist eine Registrierung auf www.ooe-impft.at notwendig, um das nächstmögliche Impfangebot zu erhalten. Gleichzeitig wird um die verlässliche Einhaltung von Impfterminen gebeten.

Durchgeführte Corona-Tests in OÖ, Positiv-Quote bei 0,23 Prozent

Am 16. Mai wurden insgesamt 24.441 Corona-Tests in Oberösterreich durchgeführt:

  • PCR-Tests: 1.172
  • Antigen-Testungen: 23.269, darunter
    • 23.110 Antigen-Testungen in den Teststationen des Landes

Von 25. Jänner bis 17. Mai, 14 Uhr, wurden in OÖ insgesamt 2.737.313 Schnelltests durchgeführt. 6.365 Tests fielen positiv aus, die Positiv-Quote liegt bei 0,23 Prozent.

In der Kalenderwoche 17 wurde bei allen durchgeführten positiven PCR-Testungen ein Mutationsanteil von 98,32 Prozent festgestellt. (KW 16: 98,94 Prozent, KW 15: 98,00 Prozent; der Mutationsanteil wird durch die AGES ausgewiesen.)

Derzeit gibt es keine neuen Fälle von Südafrika-, Britisch-Südafrikanischen oder anderen neuen Virusmutationen in Oberösterreich.

Covid-Selbsttests Tests unter Aufsicht in 170 Gemeinden, digitale Selbsttests

Mit der Öffnung ab 19. Mai braucht es in vielen Bereichen - entsprechend der „3-G-Regel getestet – geimpft – genesen“ einen gültigen Eintrittsnachweis. Ein weiteres Testangebot in nächster Nähe ist der Selbsttest unter Aufsicht, den mittlerweile 170 Gemeinden in OÖ anbieten. Dazu kommt die neue digitale Lösung für den Wohnzimmertest. Mehr Infos unter www.tips.at/n/534229

Die Anmeldung zum dauerhaften Testangebot in Oberösterreich, inkl. der Standorte mit mobilen Testteams, ist auf www.oesterreich-testet.at möglich. Alle Infos inkl. Standorte und Öffnungszeiten gibts hier.

Testungen von Personen mit Symptomen sind weiterhin nur nach vorheriger Kontaktaufnahme mit der Gesundheitsnummer 1450 durchzuführen.

Situation in Spitälern (17. Mai)

Die Anzahl der Personen, die in OÖ auf einer Normalstation im Spital wegen einer Coronavirus-Erkrankung behandelt werden, liegt mit 17. Mai, 17 Uhr, bei  83 (Vortag 83). 45 Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden (Vortag: 43)

Mit 3,0 belegten Intensivbetten je 100.000 Einwohnern liegt Oberösterreich unter dem Österreichschnitt von 3,3.

In Oberösterreich werden im Moment innerhalb der Stufe 3 103 Intensivbetten für Covid-19-Patienten und 147 ICU Betten für andere Krankheitsbilder betrieben. Zudem stehen auf den Normalstationen 300 Betten für Covid-19-Patienten zur Verfügung.

Positive Fälle an Schulen (17. Mai)

Aktuell sind 114 oö. Schulstandorte (Vortag 136) von Covid-19 betroffen: 162 Schüler (Vortag 194), sechs Lehrer (Vortag zehn) sowie drei Personen (Vortag vier), die dem übrigen schulischen Personal zuzurechnen ist, sind positiv auf Covid-19 getestet worden (Stand: 16. Mai 2021).

Situation in den Alten- und Pflegeheimen (17. Mai)

Aktuell sind weiterhin in 26 oö. Alten- und Pflegeheimen 25 Mitarbeiter und neun Bewohner positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 16. Mai 2021).

1.736 Todesfälle in OÖ

Mit Stand 17. Mai, 17 Uhr, sind 1.736 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 in Oberösterreich zu verzeichnen. Es muss kein aktueller Todesfall gemeldet werden.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentare

  1. Alex
    Alex28.03.2021 22:40 Uhr

    Zusammenhalt - 1. Testen, testen, testen = Menschen-Leben retten 2. Maskenpflicht = sicherste Schutz vor allen Viren und Bakterien 3. Soziale Kontakte reduzieren und Besuche bewusst genießen = Qualität statt Quantität Die Regierung hat Mut und Ausdauer bewiesen und wir können glücklich sein, dass wir nicht noch mehr Tote haben = ich möchte nicht meine die Frau meiner Kinder verlieren, weil ich nicht testen gehe und meiner Frau dann das Virus symptomlos übertrage.

  2. Connie
    Connie 06.03.2021 08:43 Uhr

    Aktive Fälle in Kindergarten - Vielleicht sollten auch die aktiven Fälle in Kindergärten mal erwähnt werden? Von denen liest man leider gar nichts.

    • Schule07.03.2021 18:10 Uhr

      Schule/Kindergarten - Dann müsste erst mal in den Kindergärten getestet werden. Diesen Blindflug kann ich nicht verstehen.

  3. Lara
    Lara28.01.2021 03:31 Uhr

    Fallzahlen an Schulen - Bitte veröffentlichen Sie die aktuellen Fallzahlen der Schulen wieder.

    • Glasnost 30.01.2021 11:51 Uhr

      Chinesische Informationspolitik - Dann könnten Eltern ja proaktiv handeln und Kinder zu Hause lassen, was offensichtlich nicht erwünscht ist!

Kommentar verfassen



Ars Electronica Home Delivery: Livekonzert des trio verve

LINZ. Beim Ars Electronica Home Delivery stehen diese Woche drei Veranstaltungen auf dem Programm. Den Beginn macht das Open Futurelab am Dienstag, 18. Mai um 18 Uhr mit einem Rückblick auf experimentelle ...

Verfassungsgerichtshof zu Gast in Linz

LINZ. Von Montag, 17. bis Freitag, 21. Mai ist der Verfassungsgerichtshof (VfGH) im Landhauspark in Linz zu Gast. Gezeigt wird eine Wanderausstellung, die über die österreichische Verfassung sowie den ...

Linz AG Netzgebäude: Grundstein ist gelegt

LINZ. Der Grundstein für das neue Netzgebäude der Linz AG wurde gelegt. Die Bauarbeiten für den Rohbau beginnen im Juli.

Black Wings verpflichten Höneckl und Müller

LINZ. Die Steinbach Black Wings 1992 haben die Verpflichtung von Torhüter Thomas Höneckl bekanntgegeben. Außerdem wird auch Laurin Müller in der kommenden Saison für die Linzer auflaufen.

Irish Moose siegen gegen Salzburg und Zeltweg

LINZ. Während die Irish Moose aus Linz gegen die Dark Vipers aus Salzburg einen 11:4-Sieg ergattern konnten, setzten sich die Linzer auch gegen das Team aus Zeltweg mit 9:6 durch.

Initiative fordert Volksbefragung zum Bau der A26-Bahnhofsautobahn

LINZ. Ab 2024 soll mit dem Bau des siebenspurigen zweiten Teil der Westringautobahn begonnen werden. Dieses Vorhaben will die „Initiative Verkehrswende jetzt!“ mit einer Volksbefragung verhindern. ...

Linzer Sommerbadesaison kann am 19. Mai starten

LINZ. Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Sicherheitsregeln mit den Öffnungsschritten am 19. Mai eröffnen auch die Linz AG Bäder an diesem Tag die Sommerbadesaison. Vorerst geschlossen bleiben nur ...

Blau-Weiß-Amateure gehen Spielgemeinschaft mit Westbahn Linz ein

LINZ. Die Amateure des FC Blau-Weiß Linz gehen ab der kommenden Saison eine Spielgemeinschaft mit Westbahn Linz ein. Das gab der Zweitligist heute Nachmittag bekannt.