Covid-19-Situation in OÖ: 287 Neuinfektionen, über 400.000 Oberösterreicher geimpfte (Stand: 6. Mai, 17 Uhr)

Hits: 1296344
Über zwei Millionen Schnelltests wurden durchgeführt. (Foto: Weihbold)
Karin Seyringer Online Redaktion, 06.05.2021 18:08 Uhr

OÖ. Von 5. auf 6. Mai wurden vom Land OÖ 287 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet, nach 354 Fällen am Vortag. Die Zahl der insgesamt aktuell in OÖ positiv getesteten Personen ist gesunken, auf 3.100, nach 3.157 am Vortag. Bis 5. Mai wurden über 400.000 Oberösterreicher geimpft. Am Dienstag hat der Hauptausschuss des Nationalrats die aktuellen Covid-Maßnahmen bis 18. Mai verlängert, die Ausgangsbeschränkungen gelten bis vorerst 15. Mai.

Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in OÖ liegt am 6. Mai, 17 Uhr, bei 3.100, nach 3.157 am Vortag. Insgesamt waren in OÖ bisher 113.270 gemeldete Fälle zu verzeichnen (inklusive Genesener und verstorbener Personen). Die Zahl der Personen in Quarantäne liegt mit 6. Mai bei 7.781.

Die meisten Fälle in absoluten Zahlen verzeichnet die Stadt Linz mit 426 (Vortag 441). Alle weiteren Bezirke und Städte liegen derzeit unter der 400er-Marke. 

Die meisten Fälle pro 100.000 Einwohner zählt die Stadt Wels, mit 338 (Vortag 311) pro 100.000.

Sämtliche Zahlen aus den einzelnen Bezirken sind unter www.land-oberoesterreich.gv.at/232009.htm zu finden.

287 neue positive Fälle, höchste Inzidenz in der Stadt Wels

Von 5. auf 6. Mai mittags wurden 287 neue positive Fälle in Oberösterreich gemeldet, nach 354 Fällen am Vortag.

Die 7-Tage-Inzidenz in Oberösterreich ist auf 139,9 leicht gesunken (Vortag 147,5) österreichweit liegt sie bei 124,0 (Vortag: 134,1) - laut AGES Dashboard. Die höchste Bezirksinzidenz in OÖ hat am 5. Mai die Stadt Wels mit 214,5 - alle anderen Bezirke liegen unter 200. Die niedrigste Inzidenz hat der Bezirk Urfahr-Umgebung mit 72,1. Alle Details sind am Dashboard des Landes OÖ zu finden.

Impfstatus in Oberösterreich

Mit Stand 5. Mai wurden in OÖ 539.787 Impfungen durchgeführt, davon

  • Alten- & Pflegeheime: 22.822
  • Krankenanstalten: 27.487
  • Ü80 (außerhalb APH): 60.467
  • niedergelassene Ärzte: 2.051
  • Rettungsdienste: 6.719
  • Einrichtungen nach dem Chancengleichheitsgesetz: 6.591
  • Impfstraßen: 145.731
  • Hochrisikopatienten und enge Angehörige: 108.380
  • Bildungseinrichtungen: 20.604
  • 2. Teilimpfung: 138.935

Die Gesamtanzahl der geimpften Personen in OÖ beläuft sich damit auf 400.852 Personen. Bei den Hochrisikopatienten wurde am 4. Mai die 100.000 überschritten.

Für eine Impfung ist eine Registrierung auf www.ooe-impft.at notwendig, um das nächstmögliche Impfangebot zu erhalten. Gleichzeitig wird um die verlässliche Einhaltung von Impfterminen gebeten.

Durchgeführte Corona-Tests in OÖ, Positiv-Quote bei 0,25 Prozent

Am 5. Mai wurden insgesamt 52.278 Corona-Tests in Oberösterreich durchgeführt (PCR + Antigen):

  • PCR-Tests: 1.883
    • Antigen-Testungen: 50.395, darunter
    • 29.400 Antigen-Testungen in den Teststationen des Landes
    • 19.817 AGES-Testungen der KW 17 kumuliert gemeldet

Von 25. Jänner bis 6. Mai, 14 Uhr, wurden in OÖ insgesamt 2.464.563 Schnelltests durchgeführt. 6.094 Tests fielen positiv aus, die Positiv-Quote liegt damit weiter bei 0,25 Prozent.

Die Anmeldung zum dauerhaften Testangebot in Oberösterreich, inkl. der Standorte mit mobilen Testteams, ist auf www.oesterreich-testet.at möglich. Alle Infos inkl. Standorte und Öffnungszeiten gibts hier.

Testungen von Personen mit Symptomen sind weiterhin nur nach vorheriger Kontaktaufnahme mit der Gesundheitsnummer 1450 durchzuführen.

Corona-Schnelltestbusse – Haltestellen: 

Der Corona-Testbus des Landes OÖ ist mittlerweile seit einem Monat in Gemeinden mit hohen Inzidenzen unterwegs. Mehr dazu auf www.tips.at/n/533080; die nächsten Stationen:

  • Freitag, 7.5., Bezirk Wels-Land: Lambach (vor dem Gemeindeamt)

Situation in Spitälern (6. Mai)

Die Anzahl der Personen, die in OÖ auf einer Normalstation im Spital wegen einer Coronavirus-Erkrankung behandelt werden, liegt mit 6. Mai, 17 Uhr, bei 135 (Vortag 154). 63 Personen (Vortag 61) müssen intensivmedizinisch betreut werden.

Mit 4,2 belegten Intensivbetten je 100.000 Einwohnern liegt Oberösterreich weiter unter dem Österreichschnitt von 4,9.

In Oberösterreich werden im Moment innerhalb der Stufe 3 103 Intensivbetten für Covid-19-Patienten und 147 ICU Betten für andere Krankheitsbilder betrieben. Zudem stehen auf den Normalstationen 400 Betten für Covid-19-Patienten zur Verfügung.

Positive Fälle an Schulen (6. Mai)

Aktuell sind 228 oö. Schulstandorte (Vortag 215) von Covid-19 betroffen: 482 Schüler (Vortag 417), 33 Lehrer (Vortag 30) sowie sieben Personen (Vortag sieben), die dem übrigen schulischen Personal zuzurechnen ist, sind positiv auf Covid-19 getestet worden (Stand: 5. Mai 2021).

Situation in den Alten- und Pflegeheimen (6. Mai)

Aktuell sind in 24 (Vortag 23) oö. Alten- und Pflegeheimen 24 Mitarbeiter (Vortag 22) und elf Bewohner (Vortag elf) positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 5. Mai 2021).

1.716 Todesfälle in OÖ

Mit Stand 6. Mai, 17 Uhr, sind insgesamt 1.716 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 in Oberösterreich zu verzeichnen. Am 5. Mai mussten zwei Todesfälle und eine Nachmeldung gemeldet werden:

Aktuelle Todesfälle:

  • 77-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 05.05.2021 (Salzkammergutklinikum Bad Ischl)
  • 79-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 05.05.2021 (Salzkammergutklinikum Gmunden)

 Nachmeldungen:

  • 48-jährige Frau, wohnhaft im Bezirk Steyr-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 20.04.2021 (zu Hause verstorben)



Mehr zu diesem Thema:

Kommentare

  1. Alex
    Alex28.03.2021 22:40 Uhr

    Zusammenhalt - 1. Testen, testen, testen = Menschen-Leben retten 2. Maskenpflicht = sicherste Schutz vor allen Viren und Bakterien 3. Soziale Kontakte reduzieren und Besuche bewusst genießen = Qualität statt Quantität Die Regierung hat Mut und Ausdauer bewiesen und wir können glücklich sein, dass wir nicht noch mehr Tote haben = ich möchte nicht meine die Frau meiner Kinder verlieren, weil ich nicht testen gehe und meiner Frau dann das Virus symptomlos übertrage.

  2. Connie
    Connie 06.03.2021 08:43 Uhr

    Aktive Fälle in Kindergarten - Vielleicht sollten auch die aktiven Fälle in Kindergärten mal erwähnt werden? Von denen liest man leider gar nichts.

    • Schule07.03.2021 18:10 Uhr

      Schule/Kindergarten - Dann müsste erst mal in den Kindergärten getestet werden. Diesen Blindflug kann ich nicht verstehen.

  3. Lara
    Lara28.01.2021 03:31 Uhr

    Fallzahlen an Schulen - Bitte veröffentlichen Sie die aktuellen Fallzahlen der Schulen wieder.

    • Glasnost 30.01.2021 11:51 Uhr

      Chinesische Informationspolitik - Dann könnten Eltern ja proaktiv handeln und Kinder zu Hause lassen, was offensichtlich nicht erwünscht ist!

Kommentar verfassen



NoVA-Gesetz 2021: Oö. Wirtschaftsverteter fordern Änderungen

OÖ. Mit 1. Juli tritt die neue NoVA-Regelung in Kraft. Nutzfahrzeuge - E- und Wasserstofffahrzeuge ausgenommen - werden dadurch teurer in der Anschaffung. Der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband, die ...

Muttertag im Schlossmuseum feiern

LINZ. Wie wärs am Muttertag mit einem Ausflug ins Linzer Schlossmuseum? Am Muttertag, 9. Mai, können Mütter und deren Kinder aktuellen „tierischen“ Ausstellungen kostenlos besuchen.

Unrühmliche Auszeichnung für den „Roten Platz“ in Linz

LINZ. Das Anmalen des Linzer Hauptplatzes mithilfe eines innovativen Malroboters durch die SPÖ am 1. Mai hat auch fast eine Woche noch unübersehbare Spuren hinterlassen. Der zuerst rote und mittlerweile ...

Demenz-Stationen und Pflege-Paket im Sozialausschuss beraten

OÖ. Die ÖVP fordert eine Demenz-Strategie für Oberösterreich und will im Rahmen dieser Demenz-Stationen in den Bezirken in Oberösterreich - Tips hat berichtet. Im Sozialausschuss des Landtags gab ...

Opfer überwies Betrüger mehrere zehntausend Euro - Tipps zum Schutz vor unseriösen Anbietern

LINZ. Weil ihr hohe Gewinne versprochen wurden, überwies eine 67-jährige Linzerin Ende Februar mehrere zehntausend Euro bei einer Online-Tradingfirma. Erst nach Internetrecherchen stellte sie fest, dass ...

Corona als Brandbeschleuniger für Einsamkeit

OÖ. Die Corona-Pandemie hat den Oberösterreichern psychisch zugesetzt. Vor allem auf die Einsamkeit habe die Pandemie wie ein Brandbeschleuniger gewirkt, betont Primar Kurosch Yazdi, Vorstandsvorsitzender ...

Lockerungen bei Besuchen in Alten- und Pflegeheimen ab 19. Mai geplant

OÖ/NÖ. Mit den Öffnungsschritten am 19. Mai kommt auch eine weitere Lockerung bei Besuchen in Alters- und Pflegeheimen. Ab 19. Mai sollen wieder tägliche Besuche erlaubt sein - unter den geltenden ...

Neueröffnungen im Einkaufszentrum Biesenfeld

LINZ. Ehe im Einkaufszentrum Biesenfeld heuer das vierzigjährige Bestehen begangen wird, werden einige neue Geschäfte in Dornach/Auhof ihre Pforten öffnen.