Österreich verhängt Reisewarnung für Kroatien ab 17. August

Hits: 2575
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 14.08.2020 13:26 Uhr

WIEN/OÖ. Österreich gibt eine Reisewarnung für Kroatien heraus, aufgrund der steigenden Covid-19-Infektionszahlen von Reiserückkehrern aus dem beliebten Urlaubsland und auch dort steigenden Zahlen. Die Reisewarnung tritt mit kommendem Montag, 17. August in Kraft. Urlauber, die aktuell in Kroatien sind, sind aufgerufen heimzukehren.

„Aufgrund der epidemiologischen Entwicklungen in Kroatien wird die höchste Sicherheitsstufe (sechs) für das gesamte Land ausgesprochen“, gibt das Außenamt bekannt. Vor Reisen nach Kroatien wird gewarnt, Kroatien-Urlauber sind dringend aufgerufen, heimzukehren.

Weltweit gilt aktuell Reisehinweis der Stufe vier, von nicht unbedingt notwendigen Reisen wird abgeraten.

Aktuelle Reisewarnungen

Aufgrund der globalen Ausbreitung des Coronavirus gelten derzeit Reisewarnungen für 32 Staaten: Ägypten; Albanien; Bangladesch; Belarus; Bosnien und Herzegowina; Brasilien; Bulgarien; Chile; Ecuador; Indien; Indonesien; Iran; Kosovo; Kroatien: Mexiko; Montenegro; Nigeria; Nordmazedonien; Pakistan; Peru; Philippinen; Portugal; Republik Moldau; Rumänien; Russland; Schweden; Senegal; Serbien; Südafrika; Türkei; Ukraine; USA. 

Zudem gilt eine partielle Reisewarnung für die chinesische Provinz Hubei sowie eine partielle Reisewarnung für das spanische Festland.

Die Liste aller aktuellen Reisewarnungen gibt's auf https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/

Viele positive Fälle bei Reiserückkehrern

„122 Neuinfektionen gibt es in Oberösterreich in den vergangen vier Tagen insgesamt. Alleine 40 Infektionen davon lassen sich in Oberösterreich auf die kroatische Urlaubsregion Makarska zurückführen. Daher danke ich der Bundesregierung für die rasche Reaktion, eine Reisewarnung zu verhängen“, reagiert Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer auf die Änderung.

Seit 24. Juni wurden in Oberösterreich 225 Reiserückkehrer positiv getestet – 164 davon in den vergangenen sieben Tagen. Die 225 Reiserückkehrer haben 66 Folgefälle ausgelöst. Insgesamt sind damit 291 Fälle mit Reisebezug in Oberösterreich zu verzeichnen. Unter den am stärksten betroffenen Ländern sind Kroatien (70), Kosovo (44), Serbien (30), Rumänien (21) und Bosnien (18).

„Die Oberösterreicher tragen seit Wochen verschärfte Maßnahmen in unserem Bundesland mit, um das Coronavirus einzudämmen. Die stark steigenden Fälle der Reiserückkehrer zeigen aber, dass die Gesundheitskontrollen an den Grenzen nicht ausreichen und zahlreiche neue Fälle über das Ausland eingeschleppt werden. Ich appelliere daher an das Gesundheitsministerium, hier noch konsequenter vorzugehen und vor allem auch die Ausweichrouten in den Fokus zu rücken. Wir müssen alles dafür tun, dass nicht weitere Infektionen über das Ausland nach Österreich kommen“, so Stelzer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Haimbuchner: Sieben Euro-Deckel bei der Wohnbeihilfe bleibt

OÖ/LINZ. Der zuständige Landeshauptmann-Stv. Manfred Haimbuchner schließt aus den den sieben Euro-Deckel bei der Wohnbeihilfe anzuheben. Laut Statistik Austria liegt die durchschnittliche Nettomiete ...

Wasserstoffmanifest und Wärmestrategie: Energiegeladener Startschuss für die Energiewende

OÖ/LINZ. Wie Klima und Wirtschaft von einer Energiewende profitieren können, war Thema der Energie-Landesräte-Konferenz in Linz. Der Tagungsort - die voestalpine - war vom Vorsitzenden der Konferenz, ...

SternRADLn und Linzer Mobilitätsfest 2020 voller Erfolg

LINZ. Das diesjährige Mobilitätsfest und SternRADLn war ein voller Erfolg: Bei Kaiserwetter kamen über 1.000 Radler aus dem Umland auf den Hauptplatz zum Linzer Mobilitätsfest.

Covid-19-Situation in OÖ: 92 Neuinfektionen, Sperrstunden-Kontrolle in mehr als 500 Lokalen (Stand 29. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 29. September, 17 Uhr, bei 717, nach 722 am Vortag um 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 28. auf 29. September 92 gemeldete ...

Hörner, Fahnen, Skizzen und Co: Ausstellung zur Klangwolke 2020

LINZ. Die diesjährige Klangwolke „Sounding Linz“ ist zurück an ihren Entstehungsort geschwebt: In der Galerie WHA der Kunstuni kann ein Blick hinter die Kulissen und auf Artefakte der Veranstaltung ...

Änderungen beim Projekt „Garten Ebel“

LINZ. Rund um das Projekt „Garten Ebel“, auf dem ehemaligen Kasernengelände und den Sommergründen in Ebelsberg ist es ruhig geworden. Hinter den Kulissen wird jedoch weitergearbeitet.

Lentos würdigt Kunstikone Valie Export

LINZ. Mit der neuen Ausstellung „Hommage à VALIE EXPORT“ würdigt das Lentos Kunstmuseum Linz die Kunstikone, die 2020 ihren 80. Geburtstag feierte. Innerhalb der Sammlungspräsentation gibt es in ...

OÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr zum zweiten Mal Mutter

LINZ/NEUHOFEN/OÖ. Freudige Nachrichten: Helena Kirchmayr, Klubchefin der ÖVP im oberösterreichischen Landtag, hat am 28. September einen gesunden Sohn zur Welt gebracht. Der Bub trägt den Namen Matthäus ...