Anfang 2023 soll die neue Orgel am Pöstlingberg erklingen

Hits: 127
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 03.03.2021 10:12 Uhr

LINZ. Bis spätestens Anfang 2023 soll das Linzer Wahrzeichen, die Wallfahrtsbasilika am Pöstlingberg, mit einer neuen Orgel ausgestattet werden. Bei der Orgelgestaltung greift man dabei auch auf die Linzer Künstlerin Valie Export zurück.

Der Auftrag wurde 2019 vergeben. Seitdem laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Orgelgestaltung erfolgt durch die Firma Tilmann Späth mit der Unterstützung der in Linz geborenen und international tätigen Künstlerin Valie Export. Derzeit wird in der Kirche die unspielbar gewordene Orgel durch ein zum spätbarocken Kirchenraum passendes Instrument ersetzt.

Formen, die an Flügel erinnern

„Dem Orgelbauer Tilmann Späth wird mit Valie Export eine Partnerin zur Seite gestellt, mit dem Ziel, ein musikalisches und auch im Erscheinungsbild unverwechselbares Instrument zu kreieren“, unterstreicht Hubert Nitsch, Kunstreferat/Diözesankonservator der Diözese Linz.

Als Teil der Gestaltung wählte Valie Export den Schriftzug „Wer begreift hat Flügel“. Mit diesem Satz knüpft sie sowohl an die Verstandes- wie auch die Glaubensebene an. Valie Export entwarf etwa die Schleierbretter der Orgel in schlichten Formen, die an Flügel erinnern. Insgesamt kostet das Projekt rund 700.000 Euro.

Neue Orgel soll über 100 Jahre bestehen bleiben

Die Orgel wird rein mechanisch zu betätigen sein. Die einzigen elektrischen Komponenten sind ein Gebläse und die Beleuchtung am Spieltisch. Somit wird es ein sehr stabiles und nachhaltiges Instrument, welches mit Sicherheit über 100 Jahre bestehen bleiben wird. Besonders ist an dem Instrument zudem die Prospektgestaltung, welche klassische Formen aufnimmt, aber durch die Zusammenarbeit mit Valie Export einen schlicht-moderne Formensprache ausstrahlt.

„Ich möchte meiner großen Freude darüber Ausdruck verleihen, dass es an so einem bedeutenden Ort wie der Wallfahrtsbasilika Pöstlingberg zu einem Orgelneubau gekommen ist“, erklärt Pfarrer Eugen Szabo.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der Countdown läuft...

Am Mittwoch, 15. April 2021, starten die Registrierungen für ein tatsächlich ungewöhnliches Linzer Laufsportereignis: Der 19. Oberbank Linz Donau Marathon versetzt erst- und wohl auch einmalig in der ...

780.000 Euro für die mobilen Hospizteams in OÖ

OÖ. Die aktuell 18 mobilen Hospizteams, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, bekommen im Jahr 2021 eine Förderung von rund 780.000 Euro aus dem Sozialressort des Landes OÖ.

Vortragsreihe: Rechtstipps für Frauen

LINZ. Das Frauenbüro der Stadt Linz bietet für Frauen drei Online-Vorträge mit Rechtsexpertinnen an. Los geht's am Mittwoch, 28. April, zum Thema Lebensgemeinschaft, Partnerschaft und Ehe. 

Online-Reise durch die Apostelgeschichte

LINZ. Noch bis Pfingsten nimmt das Bibelwerk Linz hunderte Menschen mit auf eine Online-Reise durch die Apostelgeschichte der Bibel. Bereits beim Eröffnungsvortrag der Aktion „aufbrechen“ tauschten ...

Politische Reaktionen auf den Rücktritt Rudi Anschobers

LINZ/OÖ/WIEN. Der am Dienstag angekündigte Rückzug Rudi Anschobers aus der Bundespolitik ruft auch in Linz und Oberösterreich viele Reaktionen, Genesungswünsche und Respekt-Bekundungen aus allen politischen ...

„Ich will mich nicht kaputt machen“: Anschober tritt zurück

WIEN/STEYREGG. Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) tritt zurück – aus gesundheitlichen Gründen, wie er am Dienstag in einer persönlichen Erklärung bekannt gab. Anschober befand sich zuletzt ...

Fahrerloser Pkw kam ins Rollen

LINZ. Ein Pkw hatte sich in der Landwiedstraße selbstständig gemacht und stand quer über die Fahrbahn. Das Fahrzeug war weder versperrt, noch die Handbremse angezogen oder ein Gang eingelegt. Der 55-jährige ...

Drei mutmaßliche Jihadisten stehen vor Landesgericht Linz

LINZ. Seit Montag, 12. April, stehen drei mutmaßliche Jihadisten und Mitglieder des islamischen Linzer Glaubensvereins Rahmet vor dem Landesgericht Linz. Sie müssen sich wegen des Verbrechens der staatsfeindlichen ...