Anfang 2023 soll die neue Orgel am Pöstlingberg erklingen

Hits: 197
Die Orgel-Pläne haben Wolfgang Seitz, Judith Lindtner-Fontano, Pfarrer Eugen Szabo, Domorganist Wolfgang Kreuzhuber und der diözesane Orgelreferent Siegfried Adlberger (v. l.) präsentiert. (Foto: Reichl&Partner)
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 03.03.2021 10:12 Uhr

LINZ. Bis spätestens Anfang 2023 soll das Linzer Wahrzeichen, die Wallfahrtsbasilika am Pöstlingberg, mit einer neuen Orgel ausgestattet werden. Bei der Orgelgestaltung greift man dabei auch auf die Linzer Künstlerin Valie Export zurück.

Der Auftrag wurde 2019 vergeben. Seitdem laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Orgelgestaltung erfolgt durch die Firma Tilmann Späth mit der Unterstützung der in Linz geborenen und international tätigen Künstlerin Valie Export. Derzeit wird in der Kirche die unspielbar gewordene Orgel durch ein zum spätbarocken Kirchenraum passendes Instrument ersetzt.

Formen, die an Flügel erinnern

„Dem Orgelbauer Tilmann Späth wird mit Valie Export eine Partnerin zur Seite gestellt, mit dem Ziel, ein musikalisches und auch im Erscheinungsbild unverwechselbares Instrument zu kreieren“, unterstreicht Hubert Nitsch, Kunstreferat/Diözesankonservator der Diözese Linz.

Als Teil der Gestaltung wählte Valie Export den Schriftzug „Wer begreift hat Flügel“. Mit diesem Satz knüpft sie sowohl an die Verstandes- wie auch die Glaubensebene an. Valie Export entwarf etwa die Schleierbretter der Orgel in schlichten Formen, die an Flügel erinnern. Insgesamt kostet das Projekt rund 700.000 Euro.

Neue Orgel soll über 100 Jahre bestehen bleiben

Die Orgel wird rein mechanisch zu betätigen sein. Die einzigen elektrischen Komponenten sind ein Gebläse und die Beleuchtung am Spieltisch. Somit wird es ein sehr stabiles und nachhaltiges Instrument, welches mit Sicherheit über 100 Jahre bestehen bleiben wird. Besonders ist an dem Instrument zudem die Prospektgestaltung, welche klassische Formen aufnimmt, aber durch die Zusammenarbeit mit Valie Export einen schlicht-moderne Formensprache ausstrahlt.

„Ich möchte meiner großen Freude darüber Ausdruck verleihen, dass es an so einem bedeutenden Ort wie der Wallfahrtsbasilika Pöstlingberg zu einem Orgelneubau gekommen ist“, erklärt Pfarrer Eugen Szabo.

Kommentar verfassen



Corona-Update: 71 Neuinfektionen in OÖ, neue Regelungen traten in Kraft (Stand: 23. Juli)

OÖ. 71 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 22. auf 23. Juli, 14.30 Uhr. Für die Nachtgastro gibt es seit 22. Juli eine Verschärfung - laut neuer Verordnung jedoch nicht für Zeltfeste oder Konzerte. ...

Bauarbeiten an der Donaulände starten am 26. Juli

LINZ. Ab Montag, 26. Juli, wird die Busbucht beim Lentos umgebaut. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 3. September und sollen 130.000 Euro kosten, informiert die Stadt Linz.

A7-Anschlussstelle Franzosenhausweg wird am Wochenende gesperrt

LINZ. Die Asfinag saniert am kommenden Wochenende (Start Samstag, 15 Uhr) die Auf- und Abfahrten an der Anschlussstelle Franzosenhausweg an der A 7 Mühlkreisautobahn.

Fünf Mutmacher-Kurzvideos zum Thema Klima & Energie
 VIDEO

Fünf Mutmacher-Kurzvideos zum Thema Klima & Energie

LINZ. Das Projekt „Closing the climate action gap“ – „des hob I goa ned gwusst“ möchte die Lücke zwischen Wissen und Handeln zu einem klimafreundlichen Alltag in Linz schließen. Nun wurden ...

Jubiläumsausstellung der CliniClowns macht Station im Linzer Rathaus

LINZ. Die Wanderausstellung „unterwegs“ mit Fotografien von Reinhard Winkler zeigt berührende Begegnungen, energiegeladene Momente aber auch stille Momente aus 25 Jahren Arbeit der CliniClowns OÖ. ...

Weitere Kandidatinnen für die Miss Golf Wahl 2021

LINZ. Mit Verena Doppelmair aus Linz, Tina Kirisits aus Kronstorf und Julia Auer aus Steyr haben sich beim Casting im Golfclub Stärk.Linz.Pichling drei weitere Kandidatinnen für die Miss Golf Wahl am ...

„Familie und Karriere geht beides“

LINZ. Karriere und Familie optimal unter einen Hut zu bekommen, darüber kann Julia Peham-Zecha ein Lied singen, oder besser noch, sie hat ein Buch geschrieben mit einer Anleitung für beruflich erfolgreiche ...

„Es gibt eine Impfung gegen Krebs“

LINZ. Es gibt eine Impfung gegen Krebs - und doch liegt die Durchimpfungsrate bei unter 50 Prozent. Die Rede ist von einer Impfung gegen die Humanen Papilloma Viren, die sich etwa für Gebärmutterhalskrebs ...