Stadt Linz plant Photovoltaikanlagen auf Design Center und Schulen

Hits: 209
Das Linzer Design Center soll eine Photovoltaikanlage bekommen, die Strom für 32 Einfamilienhäuser erzeugt. (Foto: Volker Weihbold)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 20.06.2021 10:00 Uhr

LINZ. Die Stadt Linz will neue Photovoltaikanlagen auf dem Design Center Linz, der Feuerwache Nord und zwei Schulen errichten. Damit wird die bestehende Gesamtfläche mehr als verdoppelt. Details wurden am Freitag, 18. Juni, bekanntgegeben.

Die Stadt Linz hat derzeit Photovoltaikanlagen (z.B. in der solarCity, Straßenmeisterei Süd, Hauptfeuerwache im Zentrum) mit einer Gesamtfläche von mehr als 1.000 Quadratmetern. Diese haben eine Gesamtleistung von etwa 211.000 Kilowattstunden, was dem Stromverbrauch von ungefähr 100 Haushalten entspricht. Darüber hinaus betreibt die Linz AG weitere Solargeneratoren auf Gebäuden im Stadtgebiet. Zukünftig sollen auch das Design Center, die Feuerwache Nord, die Edmund-Aigner Volksschule sowie die Theodor-Grill-Volksschule mit Photovoltaikanlagen ausgestattet sein. Darüber informierten Stadträtin und Liegenschafts-Referentin Regina Fechter (SPÖ) sowie Umwelt-Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne). Mit diesen vier geplanten Anlagen könne Strom für 57 Einfamilienhäuser erzeugt werden, wobei es alleine beim Design Center 32 seien.

„Trendwende in der Energieversorgung“

Während das internationale Veranstaltungszentrum Symbolcharakter habe, könne bei Schulen und Horten ein klares Zeichen für die jüngere Generation gesetzt sowie Wissen über nachhaltige Stromerzeugung vermittelt werden. „Wir müssen uns auch als Stadt auf den Weg zur Klimaneutralität machen. Mit dem forcierten Einsatz von Solarenergie und den dazu entwickelten ausgereiften Techniken können wir einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Trendwende in der Energieversorgung leisten“, ist Schobesberger überzeugt. Für Photovoltaikanlagen spreche etwa, dass sie eine Lebensdauer von bis zu 30 Jahren haben und das ganze Jahr über Strom erzeugen würden. Zudem werden der CO2-Ausstoß und die damit verbundenen Treibhausgase verringert.

„Linz war beim Einsatz von Solarenergie ein Vorreiter und hat als eine der ersten Kommunen bereits in den 1990er-Jahren auf städtischen Gebäuden Photovoltaikanlagen errichtet. Mit den gemeinsam mit der Linz AG erarbeiteten Projekten werden nun in großem Stil Maßnahmen für den Einsatz von Sonnenenergie auf den Dächern städtischer Gebäude gesetzt“, kündigt Fechter an. Für die neuen Solargeneratoren soll mit der städtischen Immobilien Linz GmbH und der Linz Strom Gas Wärme GmbH zusammengearbeitet werden. Nach dem Design Center, der Feuerwache Nord und den beiden Schulen sind Photovoltaikanlagen für weitere städtische Gebäude vorgesehen.

Evaluierung der bisherigen Vorgangsweise

Damit möchte die Landeshauptstadt eine Vorbildfunktion für die Bevölkerung einnehmen, was auch Elisabeth Manhal, Klubobfrau der Linzer ÖVP, unterstreicht: „Dass sich die Stadträtinnen Schobesberger und Fechter zu einem Ausbau von Photovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden bekennen und erste Projekte präsentieren, wird von der Linzer Volkspartei begrüßt. Schon im Herbst des Vorjahres brachte die Linzer Volkspartei einen Antrag im Gemeinderat ein, um ein Konzept für eine Photovoltaik-Offensive auf Dächern von städtischen und Gebäuden der Unternehmensgruppe Stadt Linz auszuarbeiten. Jetzt müssen den ersten Ankündigungen aber rasch weitere konkrete Projekte folgen. Schließlich hat die Stadt auch eine große Vorbildwirkung für Private“.

Da die mögliche Ausstattung mit Photovoltaik-Anlagen seit 2012 fixer Bestandteil jeder Neu- oder Umbauprüfung ist und sich die Technik weiterentwickelt hat, haben die Stadt Linz und die Linz AG die bisherige Vorgansweise evaluiert. Diese Ergebnisse stellen die Basis für die jetzt geplanten Maßnahmen dar.

Kommentar verfassen



Team „Flying Limone“ aus Linz nimmt beim Red Bull-Flugtag in Wien teil

LINZ/KIRCHSCHLAG/WIEN. Das Team „Flying Limone“ rund um den Linzer Sebastian Ernst und den Kirchschlager Rene Hacker wird am 26. September beim Red Bull-Flugtag in Wien teilnehmen.

Taschendiebstähle auf Linzer Flohmarkt

LINZ. Mehrere Vorfälle von Taschendiebstählen wurden am Sonntag nach einem Flohmarkt in der Linzer Prinz-Eugen-Straße angezeigt. Die Polizei sucht nach einem männlichen Täter ...

Neuer schlagkräftiger Center für die Black Wings

LINZ. Die Steinbach Black Wings LInz verpflichten mit Dustin Boyd einen erfahrenen Top-Mittelstürmer für eine zentrale Rolle im Team. Der Kader für die neue Saison ist damit komplett.

Austrian Baroque Company feiert 20- jährige Bestehen, mit Konzert in der Ursulinenkirche

LINZ. Im Rahmen der Reihe „Abendmusik in der Ursulinenkirche“ feiern Michael Oman und seine Austrian Baroque Company 20- jährige Bestehen, am Montag, 2. August.

Wie Haustiere bei Hitze einen kühlen Kopf bewahren

LINZ. Etwa drei von vier Haushalten in Linz haben mindestens ein Haustier. Damit diese bei den steigenden Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren, hat die Stadt Linz ein paar Tipps parat. Dazu zählen ...

Unternehmerteam BNI Donautor feierte zehnjähriges Jubiläum

LINZ. BNI (Business Network International) Donautor feierte seinen zehnten Geburtstag. Anlässlich dazu wurde zum Jubiläums-Frühstück ins Gästehaus Caseli in der Voest Alpine Stahlwelt geladen, wo ...

Eberhofer ist zurück: Tickets für Kaiserschmarrndrama im Cineplexx Linz gewinnen
 VIDEO

Eberhofer ist zurück: Tickets für „Kaiserschmarrndrama“ im Cineplexx Linz gewinnen

LINZ. Am Donnerstag, 5. August, 20.15 Uhr, feiert „Kaiserschmarrndrama“, der mittlerweile siebente Eberhofer-Krimi, Premiere im Cineplexx Linz. Tips verlost Freikarten für die Premiere!

Stadt Linz macht Hausaufgaben vor Schulbeginn

LINZ. In sechs Wochen enden in Oberösterreich die Schulferien. Davon sind in Linz mehr als 11.000 Pflichtschüler betroffen. Wie der Schulstart diesmal aussehen wird, würden sie noch nicht wissen, kritisiert ...