Die Schulabmeldungen in OÖ sind auf 1.329 gestiegen

Hits: 1724
Lena Brandstätter Lena Brandstätter, Tips Jugendredaktion, 10.09.2021 14:54 Uhr

OÖ/LINZ. Am Montag geht's für die Schüler in OÖ wieder ab in den Schulunterricht. Die Zahl jener Kinder, die für den regulären Unterricht abgemeldet wurden, ist unterdessen weiter gestiegen. Waren es Ende August laut Bildungsdirektion OÖ noch 1.072 Schüler, die zu Hause unterrichtet werden - Tips hat berichtet - sind es zum Schulstart nun endgültig 1.329 Abmeldungen. Zum Vergleich: in einem normalen Schuljahr werden rund 200 Kinder zu Hause unterrichtet. 

In Oberösterreich waren es im Corona-Schuljahr 2020/21 299 Pflichtschulkinder und Jugendliche, die abgemeldet wurden, vor Corona waren es laut Bildungsdirektion rund 200. 

Heuer sind es mehr als 1.300 abgemeldete Kinder und Jugendliche im Pflichtschulalter - konkret sind 1.329 Abmeldungen eingelangt, wie in einer Pressekonferenz am Freitag in Linz mitgeteilt wurde.

Regionale Unterschiede

Rund zwei Drittel davon sind Volksschulkinder. In der Bildungsregion Linz/Linz-Land sind es 103 Abmeldungen, in Steyr/Kirchdorf sind es 143 Abmeldungen, in Gmunden/Vöcklabruck 249, in der Bildungsregion Innviertel 285, in Wels-Grieskirchen-Eferding 199. Die meisten Abmeldungen gibt's (in absoluten Zahlen) in der Bildungsregion Mühlviertel mit 350. 

Heimunterricht: Haberlander für strengere Regeln

„Wer sein Kind zum häuslichen Unterricht anmeldet, muss dieses auch zuhause unterrichten,“ so Landeshauptmann-Stellvertreterin Bildungs-Landesrätin Christine Haberlander und fügt hinzu: „Damit die Bildung der Kinder und Jugendlichen, welche zu Hause unterrichtet werden, nicht völlig aus den Augen verloren wird, braucht es hier jedenfalls strengere Maßnahmen.“

Sie unterstützt das angedachte Vorhaben von Bildungsminister Faßmann, die Regeln für den Heimunterricht zu verschärfen. „So setze ich mich beim Bund - zusätzlich zur Externistenprüfung am Jahresende - für eine standardisierte Überprüfung des Lernstandes der Kinder nach dem ersten Semester ein. Eltern sollen künftig auch nicht mehr entscheiden können, wo die Externistenprüfung stattfindet. Außerdem sollen den Eltern in Aufklärungsgesprächen die Konsequenzen der Abmeldung verdeutlicht werden - meldet man sein Kind vom Unterricht ab, so gibt es auch keine Unterstützung der Lehrkräfte beim Unterricht daheim.“

Aktuell keine Klassenzusammenlegungen

Betont wird aber, dass es aufgrund der zahlreichen Abmeldungen in diesem Jahr keine Klassenzusammenlegungen geben werde - um jetzt abgemeldeten Schülern jederzeit die Rückkehr in die Klasse zu ermöglichen und damit die Schüler in der Klasse nicht unter den Abmeldungen leiden würden, so Haberlander. 



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Corona-Update: 541 neue Fälle, erneut Ausreisekontrollen aus dem Bezirk Braunau (Stand: 25. Oktober)

OÖ. 541 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 24. auf 25. Oktober, 14.30 Uhr, gesamt aktiv nachweisbar sind aktuell 7.061 Fälle. Aufgrund der oö-weit hohen Intensivbetten-Auslastung durch Covid-Erkrankte ...

Aufrütteln am Equal Pay Day

LINZ/OÖ. Anlässlich des Equal Pay Day im Bund am 25. Oktober machen die SPÖ Frauen OÖ mit der Aktion „Wir lassen uns nicht abspeisen“ heute in Linz auf den Gehaltsunterschied zwischen Frauen und ...

11 Coronafälle beim Roten Kreuz in Linz

LINZ. Die Feier einer 27-köpfigen Sanitäter-Gruppe in einer Berghütte in Wagrain von 9. auf 10. Oktober sorgte beim Roten Kreuz in Linz für groß angelegte Mitarbeiter-Tests und am Ende für elf positive ...

Junges Theater: „Die Weiße Rose“ verschoben, Angebot für Schulen online

LINZ. Aufgrund des Schulerlasses, der ab Risikostufe 3 keine Schulbesuche im Theater mehr zulässt, muss das Landestheater Linz die Produktion „Die Weiße Rose“ erneut verschieben. Das Online-Angebot ...

Eishockey: Keine Siege für die Linzer Teams

LINZ. Neben den Steel Wings am Samstag mussten auch die Black Wings am Sonntag auf heimischem Eis eine Niederlage einstecken.

Durchhalten zahlt sich aus

LINZ. Karl-Alfred Erber, der letztplatzierte Linzmarathon-Teilnehmer, wurde von der Sportsprecherin der Grünen Rossitza Ekova-Stoyanova mit ÖBB-Gutscheinen im Wert von 100 Euro bedacht und mit dem „Grünen ...

Ars Electronica initiiert Starts Center OÖ

LINZ. Ab Februar 2022 schlagen 21 Fellowships in elf europäischen Ländern die Brücke zwischen einer internationalen Community im Schnittfeld von Wissenschaft, Technologie und Kunst – kurz S+T+ARTS. ...

Linzer Altstadt: Einfaches Herumgeschreie entwickelte sich zu größerem Polizeieinsatz

LINZ. Aus einem einfachen Herumgeschreie entwickelte sich Sonntagmorgen in der Linzer Altstadt ein größerer Polizeieinsatz.