Neues Linz Tourismus-Video: Wenn eine Rakete mitten auf Linz zusteuert

Hits: 1519
Jürgen Affenzeller Tips Redaktion Jürgen Affenzeller, 17.08.2022 18:15 Uhr

LINZ. Ein Jahr nach dem viel diskutierten und gleichfalls oft preisgekrönten „Linz ist Linz“-Video veröffentlicht der Linz Tourismus am Sonntag, 21. August, mit dem zehnminütigen Kurzfilm „Planet Linz“ das Herzstück der neuen, lang erwarteten Kampagne. Wer den Film früher sehen will: Ab Freitag läuft dieser auch vor den Filmen in den Programmkinos in Linz, Graz und Salzburg. Tips durfte den Streifen beim Preview am Donnerstag im Moviemento-Kino bereits sehen.

Aktuelle Themen wie die zunehmende Polarisierung der Gesellschaft, die Klimakrise, das klimaneutrale Reisen sowie die Macht des Gemeinsamen haben sich die Macher des heurigen Tourismus-Videos vorgeknöpft – vielleicht nicht mehr ganz so provokant wie vor einem Jahr im „Linz ist Linz“-Video, dafür aber bildgewaltiger, mit mehr Witz und ungleich aufwändiger. Schließlich dauert auch der Kurzfilm zehn Minuten und geht damit weit über einen Werbespot hinaus.

„200 Beteiligte, vom Statisten bis zum Regisseur-Duo, waren an der Produktion beteiligt, wir haben dieses Projekt mit Linzer Kräften realisiert“, betonte der Linzer Tourismusdirektor Georg Steiner beim Presse-Preview am Donnerstag im Linzer Moviemento-Kino.

„Der Weg durch die Hölle hat sich für uns ausgezahlt“

Auch durch den großen Erfolg der 2021-er Kampagne sah sich das Team um Georg Steiner und Elisabeth Stephan ermutigt: „Es gab im Vorjahr anfangs große Kritik, danach aber viel Applaus und mittlerweile 15 Preise aus verschiedensten Ländern für die mutige Kampagne. Der Weg durch die Hölle hat sich für uns ausgezahlt.“ Man sieht sich in diesem Kurs auch in der Fortsetzung voll bestätigt: „Wir wollen in Linz immer aus der Reihe tanzen, das ist unsere Philosophie. Linz soll sexy und angesagt sein und man soll über die Stadt sprechen.“ 

Astronauten ziehen Linz dem Mars vor

Im neuen Kampagnenvideo wird die fiktive, skurrile Geschichte der Astronautin Lucy May und ihres Kollegen Scott Bell erzählt, die auf dem Weg zum Mars mit ihrer Rakete umdrehen. Die Nachricht macht schnell die Runde, dass die beiden direkt auf Linz zusteuern und hier landen werden. Und während die einen hellauf begeistert sind, gehen die anderen auf die Straße, und die Proteste werden immer mehr. Die Frage, warum ausgerechnet Linz ausgewählt wurde, beschäftigt alle. Die Geschichte begleitet vier Hauptdarsteller, bis zum großen Tag der Landung spitzt sich die Lage immer mehr zu. Dabei sind auch wieder bekannte Gesichter aus dem Video „Linz ist Linz“ zu sehen.

Die „Entstehung“ des #planetlinz

Während das Herzstück der Online-Kampagne #planetlinz der zehnminütige Film ist, gibt es auch den Trailer und verschiedenen Kurzclips für die Bewerbung und um die Menschen neugierig auf den Planeten Linz zu machen. Während der Film die „Entstehung“ des Planeten Linz erzählt, erfährt man auf der Website www.planetlinz.com dann, was diesen so besonders macht. Denn es kann und muss nicht immer alles größer, besser, schneller und weiter werden.

Vielmehr geht es um den Blick auf das Wesentliche. Die Welt lässt sich letzten Endes nicht aus einer Raumkapsel entdecken, ihre Wunder liegen in der Nähe verborgen. Und eine Reise zum Planeten Linz führt zum Besonderen im Alltäglichen. „Wieder möchten wir die Neugierigen ansprechen. Es geht nicht darum, immer weit wegzufliegen, vielleicht sogar ins Weltall. Die besonderen Erlebnisse liegen oft so nahe, man muss sich die Zeit dafür nehmen. Diese Geschichte erzählen wir in der Kampagne“, erklärt Elisabeth Stephan, Marketingleiterin beim Linz Tourismus. Und es sind 100 ausgewählte Erlebnisse, auf die man sich auf dem Planeten einlassen kann.

Mit dem Weltraumticket nach Linz

Neben der Bewerbung von buchbaren Packages, um Übernachtungsgäste nach Linz zu holen, wird das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt gerückt. Alle Gäste, die bis Ende Oktober mit Bus, Bahn oder per Rad nach Linz reisen (ab einem Radius von 20 km), können ihr Öffi-Ticket in der Tourist Info einmalig gegen einen 10-Euro-Gutschein für ausgewählte Linz-Partner eintauschen. Die Aktion ist begrenzt, solange der Vorrat reicht.

Exklusiv-Start im Kino

Der offizielle Kampagnenstart ist am Sonntag, 21. August. Ab 18. August läuft in den Online-Kanälen YouTube, Facebook, Instagram und LinkedIn der Trailer. Gleichzeitig ist der Film in ausgewählten österreichischen Programmkinos zu sehen. Denn wie es sich für einen Film gehört, wird er exklusiv in Kinos ausgespielt. Damit möchten Linz Tourismus und FORAFILM zusätzlich Neugierde erzeugen, gleichzeitig ist es eine Hommage an die Filmkunst und an das Kino. „Bewusst wurde für den Kampagnenstart ein Sonntag gewählt, weil sich da die Menschen bewusst Zeit nehmen, einen 10-minütigen Film anzusehen“, so Georg Steiner.   

Kommentar verfassen



Die Zukunft ist weiblich: Linz bekommt eine Tourismusdirektorin

LINZ. Marie-Louise Schnurpfeil wird ab Anfang Februar neue Geschäftsführerin von Linz Tourismus. Sie konnte sich gegen 29 Bewerber durchsetzen und wird Georg Steiner folgen, der wie berichtet, Ende März ...

Verschoben: Im Dienste Ihrer Majestät: Bond in Concert im Brucknerhaus

LINZ. Ein Galaabend im Dienste Ihrer Majestät - präsentiert von Tips - wartet am Freitag, 21. Oktober, 20 Uhr, im Brucknerhaus Linz: Die legendären Songs und Scores aus den Bond-Filmen mit stimmgewaltigen ...

Gleichenfeier für neues Netzgebäude der Linz Netz

LINZ. Die Linz Netz GmbH lud zur Gleichenfeier des neuen Netzgebäudes. Das Großprojekt entsteht derzeit an der Wiener Straße 125, Ecke Oberfeldstraße, bekannt als ehemaliges „Josef Wick & Söhne“-Areal. ...

Autoknacker festgenommen

LINZ. Schnell ausgeforscht konnte ein 19-jähriger werden, der mehrere Einbruchdiebstähle in Pkw verübte.

Burgerei am Südbahnhofmarkt schließt endgültig (Update: 30.09)

LINZ. Das Street-Food Lokal „Burgerei“ sperrt seine Filiale am Südbahnhofmarkt zu. Grund dafür ist Personalmangel.

Botanischer Garten Linz im Rennen um den schönsten Ort des Jahres

LINZ. Der ORF sucht wieder den schönsten Ort des Jahres in Österreich. Der Botanische Garten Linz ist bei „9 Plätze - 9 Schätze“ in der Bundesländer-Vorauswahl neben der Burg Altpernstein und ...

Stefan Krausbar ist neuer Branddirektor von Linz

LINZ. Der bisherige Branddirektor-Stellvertreter Stefan Krausbar wird ab 1, Mai 2023 neuer Branddirektor der Stadt Linz.

Ostumfahrung: Kein Thema für Hajart (Update: 29. September)

LINZ. Vizebürgermeister Martin Hajart bleibt beim „Nein“ zur vorliegenden Variante der Ostumfahrung. Er betont, dass stattdessen die öffentlichen Verkehrsmittel ausgebaut werden sollten.