Coca-Cola Weihnachtstruck kommt nach Linz

Nora  Heindl Tips Redaktion Nora Heindl, 06.12.2022 12:07 Uhr

LINZ. Nach einigen Jahren Pause tourt der Coca-Cola Weihnachtsmann mit seinem ikonischen Truck wieder durch Österreich. Bei 18 Stopps verzaubern vorweihnachtliche Aktivitäten prominente Plätze und Areale von Handels- und Gastropartnern in ein stimmungsvolles Weihnachtsdorf. Am 13. Dezember besucht der Coca-Cola Weihnachtsmann auch Linz.

Der legendäre Truck blieb einige Jahre in der Garage, verzaubert nun aber frisch aufpoliert von Mitte November bis kurz vor dem großen Fest bei 18 Stopps Österreich in Weihnachtsstimmung. „Wir wissen von den Coca-Cola Fans, dass der Coca-Cola Weihnachtstruck eine ganz große Bedeutung hat und für magische Momente sorgt. Der Wunsch, den Truck wieder in Österreich zu sehen, war groß, sodass wir uns entschlossen haben, in diesem Jahr mit dem Coca-Cola Weihnachtstruck und natürlich dem Weihnachtsmann wieder einige Plätze in Österreich zu besuchen“, so Anuscha Kapdi, Brand Managerin bei Coca-Cola Österreich, „wir wissen, dass die aktuelle Lage große Herausforderungen mit sich bringt, wir wollen aber die Besucher der Stopps für eine kurze Zeit aus diesem Alltag holen und sie in eine Weihnachtswelt entführen.“

„Real Magic“ am 13. Dezember im Coca-Cola Weihnachtsdorf ab 14 Uhr

Die Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour führt auch in die oberösterreichische Landeshauptstadt und macht am 13. Dezember beim Maximarkt-Parkplatz am Bäckermühlweg 61 Halt. Bevor der Truck mit dem Weihnachtsmann am Beifahrersitz bei Einbruch der Dunkelheit einfährt, können die Besucher des Weihnachtsdorfs (Eröffnung um 14 Uhr) in einer riesigen Schneekugel für ihr persönliches Foto posieren und als Weihnachtspostkarte am Postamt verschicken. Zahlreiche Helfer des Weihnachtsmannes unterstützen bei der Geschenke-Einpackstation beim Verpacken der Weihnachtsgeschenke. Beim Glücksrad gibt es außerdem die Chance auf weihnachtliche Überraschungen.

„Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Weihnachtstruck-Tour. Da das Weihnachtsdorf aus Sicherheitsgründen eine Kapazitätsobergrenze hat, empfehlen wir einen Besuch zu den Randzeiten und eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Coca-Cola Weihnachtsmann steht bis 20 Uhr für Fotowünsche zur Verfügung. Auch der Truck ist bis dahin vor Ort“, rät Unternehmenssprecherin Petra Burger.

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben

„Uns ist bewusst, dass wir mit der Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour in bewegenden Zeiten unterwegs sind, was Energie und Nachhaltigkeit anlangt“, so Philipp Bodzenta von Coca-Cola Österreich, „aber wir wollen den Menschen schöne Momente bescheren, in denen sie eben die bestehenden Sorgen und Nöte vergessen. Natürlich behalten wir dabei die Nachhaltigkeit besonders im Auge.“ So sind der Truck und die verschiedenen Dekorationselemente mit LED-Lampen ausgestattet, die den Stromverbrauch gegenüber herkömmlichen Glühlampen und bis zu 90 Prozent reduzieren. Neben einer zeitlichen Begrenzung der Beleuchtung erst ab Einbruch der Dunkelheit, sorgen zusätzlich Solar-Laternen für schonende Ressourcennutzung. Auf den Plätzen der LEH-Partner wird ausschließlich Ökostrom bezogen.

Besonderes Augenmerk wurde auf eine energieeffiziente Tourenplanung mit möglichst kurzen Wegstrecken gelegt, als Begleitfahrzeug setzt Coca-Cola einen PKW mit Hybridantrieb ein. Das Unternehmen kauft außerdem CO2-Emissions-Zertifikate für die doppelte Menge der bei der Tour tatsächlich produzierten Treibhausgas-Emissionen. Zusätzlich zum Einsatz kommen Geschenkpapier aus Recycling-Papier oder Stoff und hauptsächlich CO2-geprüfte Werbeartikel. Die Maßnahmen stehen im Einklang mit den ehrgeizigen Nachhaltigkeitszielen, die das Coca-Cola System in Österreich verfolgt.

Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour im Zeichen des Miteinand

In diesem Jahr feiert „Licht ins Dunkel“ sein 50-jähriges Bestehen. Eine der karitativen Organisationen, in die die bei Licht ins Dunkel gesammelten Spenden fließen, ist die Caritas. Zu beiden hat Coca-Cola seit Jahren eine enge Bindung. „Wir sagen im Rahmen der Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour Danke an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – ob ehrenamtlich oder nicht, die für die Caritas tätig sind und so einen wertvollen Beitrag für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft leisten“, so Philipp Bodzenta.

Kommentar verfassen



Wo ein Bremser im Team wichtig ist

LINZ. Seit fast 30 Jahren arbeitet Markus Wöß im Kompetenzzentrum für Hör- und Sehbildung der Caritas in Linz. Langweilig wurde dem Sozial- und Erlebnispädagogen dabei nie. Die Arbeit mit den Menschen ...

Gemeinderat: SPÖ will Taktverdichtung der Linz Linien nicht zustimmen

LINZ. Am Donnerstag, 26. Jänner, findet die erste Gemeinderatssitzung des Jahres statt. Für manche Anträge, die auf der Tagesordnung stehen, sind die Standpunkte der Fraktionen bereits im Vorhinein ...

Mit einem Euro pro Tag alle Öffis in Oberösterreich nutzen

LINZ. Mit 1. März wird das KlimaTicket Oberösterreich günstiger. Die Linzer Grünen schlagen vor, den Preis für Linzer weiter zu senken, nämlich auf 365 Euro. Mit einem Euro pro Tag alle öffentlichen ...

Wandmosaike im Mariendom bald in neuer Farbenpracht

LINZ. Im Kapellenkranz, dem ältesten Teil des Mariendoms in Linz, befinden sich sieben Kapellen mit kunstvoll gefertigten Altären und großen Mosaikgemälden. Die zum Teil mehr als 130 Jahre alten Kunstwerke ...

100 Jahre Bronner und Kreisler: ein besonderer Abend im Schauspielhaus

LINZ. Am Freitag, 3. Februar, steht die Geschichte zweier genialer Liedermacher im Mittelpunkt, beim Abend „Der g'schupfte Ferdl geht Taubenvergiften im Park“, 100 Jahre Bronner & Kreisler. Mit ...

Linzer Bevölkerungsbilanz: Hana und Mateo sind die beliebtesten Vornamen

LINZ. Bürgermeister Klaus Luger präsentierte am Mittwoch die Bevölkerungsbilanz der Stadtforschung für das Jahr 2022. Daraus lassen sich einige Trends ablesen. So ist die Zahl der Hauptwohnsitz-Meldungen ...

Internationaler Holocaust-Gedenktag: Gedenkstunde auch im Livestream

LINZ. Die Österreichischen Freunde von Yad Vashem laden am Donnerstag, 26. Jänner, 19.30 Uhr, zur Gedenkstunde anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages ins Alte Rathaus Linz. Die Veranstaltung ...

„Podcasts geben Unternehmen ein authentisches Sprachrohr“

LINZ. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Podcasting und seinem professionellen Podcast-Studio am Froschberg bietet der Linzer Daniel Friesenecker Unternehmen umfassende Leistungen im Bereich Podcasting ...