Ordensklinikum Pionier bei Behandlung von Herzrhythmusstörungen

Ordensklinikum Pionier bei Behandlung von Herzrhythmusstörungen

Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 11.06.2019 17:59 Uhr

LINZ/NEUMARKT. Als Pionier bei der Behandlung von Herzrythmusstörungen positioniert sich das Ordensklinikum der Elisabethinen in Linz mit einer Sympathikus-Nerv-Durchtrennung.

Theoretisch ist die Durchtrennung des Sympathikus-Nerv eine Operation die es schon länger gibt. „Es gibt Menschen, die schwitzen stark ohne erkennbaren Grund. Da gibt es eine Operation, die Sympathektomie, die dieses Problem zu 99 Prozent lösen kann“, so Reinhold Függer, Chef der Chirurgie am Ordensklinikum Linz. Die Auswirkung eine Sympathektomie auf Herzflimmern war jedoch bisher noch wenig beachtet. „Das ist nie angewendet worden - auch international nicht.“

Pionier in Österreich

Jetzt ist erstmals in OÖ und zum zweiten Mal in Österreich ein Eingriff gelungen, bei dem eine schwere Rhythmusstörung mittels minimalinvasiver Durchtrennung des Sympathikus-Nervs, geheilt werden konnte. Der Eingriff selbst dauert zirka eine Stunde. Derzeit wird er nur bei Patienten durchgeführt die schon alle anderen Therapiemöglichkeiten - also Medikamente, Defibrilator und das Veröden bestimmter Herzareale - ohne Erfolg ausgeschöpft haben. „Das sind Patienten die austherapiert sind“, so Kardiologe Helmut Pürerfellner. So war die Operation auch die letzte Hoffnung für Franz Brandstetter aus Neumarkt, dem ersten Patienten, an dem der Eingriff in Linz durchgeführt wurde.

Operation als letzte Chance

Er hatte schwere Herzrhythmusstörungen. Ihm wurde daher schon ein Defibrilator implantiert. Dennoch kam es des Öfteren zu Kammerflimmern. „Da bin ich daheim einfach ein paar Mal umgefallen“, erzählt Brandstetter. Krankenhausaufenthalte waren die Folge . Dort musste er auch in zwei Fällen wiederbelebt werden. „Das erste Mal Intensivstation war ein Horror.“ Die Durchtrennung des Sympathikus-Nervs war die letzte Chance für den 64-Jährigen. Die einstündige Operation verlief bei ihm ohne Komplikationen. „Das ist fast ein Wunder, wie krank der Patient war“, freut sich Kardiologe Helmut Pürerfellner – und auch sechs Monate später geht es Franz Brandstetter noch immer gut.

Insgesamt wurden am Ordensklinikum bisher bei sechs Patienten Sympathikus-Nerv-Durchtrennung zur Behandlung von schweren Herzrhythmusstörungen durchgeführt. Bei vier von ihnen war die Operation ein voller Erfolg.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Linzer Zahnmuseum bietet spannenden Blick in die Vergangenheit

Linzer Zahnmuseum bietet spannenden Blick in die Vergangenheit

LINZ. Viele wissen es nicht: Österreichs einziges Zahnmuseum befindet sich am Linzer Hauptplatz. Nun wurde das Museum umgebaut und durch weitere Exponate ergänzt. Der Eintritt in das Museum ist ... weiterlesen »

Ein Kultsänger sagt Tschüss: Heino nimmt in der TipsArena Abschied von der Bühne

Ein Kultsänger sagt "Tschüss": Heino nimmt in der TipsArena Abschied von der Bühne

LINZ. Seit über 60 Jahren steht er auf der großen Bühne, nun nimmt Heino Abschied davon: Für 26. Oktober hat er in der TipsArena Linz sein letztes großes Konzert angekündigt. ... weiterlesen »

Schienenschleifzug Speno auf der Weststrecke unterwegs

Schienenschleifzug "Speno" auf der Weststrecke unterwegs

LINZ/ENNS. Von 20. bis 26. Juni beseitigt Schleifzug Speno auf der Weststrecke zwischen Enns Hautpbahnhof und Linz-Kleinmünchen Unebenheiten auf den Schienen. weiterlesen »

Verkehrsunfall in Linz-Ebelsberg hatte zwei Verletzte zur Folge

Verkehrsunfall in Linz-Ebelsberg hatte zwei Verletzte zur Folge

LINZ. Ein Verkehrsunfall beschäftigte die Einsatzkräfte  am Sonntagabend in Linz Ebelsberg. weiterlesen »

Alles ist echt beim Theater-Festival Schäxpir

"Alles ist echt" beim Theater-Festival "Schäxpir"

LINZ. Von 24. bis 30. Juni bringt das Theaterfestival für junges Publikum Schäxpir die internationale Theater-Avantgarde nach Linz. Zum zehnten Mal findet das Festival für alle ab einem ... weiterlesen »

Auto krachte gegen Betonmauer - zwei teils schwer Verletzte

Auto krachte gegen Betonmauer - zwei teils schwer Verletzte

LINZ. Zwei teils schwer Verletzte forderte ein Verkehrsunfall in Linz. Eine 21-jährige ist mit ihrem Wagen gegen eine Betonwand gekracht - sie und ihr Beifahrer mussten ins UKH Linz eingeliefert werden. ... weiterlesen »

Fußball: Erfolgsmodell Relegation begeistert, Personalentscheidungen bei Meister

Fußball: Erfolgsmodell Relegation begeistert, Personalentscheidungen bei Meister

LINZ/LINZ-LAND. Den Klassenerhalt in der 1. Mitte schaffte DSG Union Haid. Nach einem 2:2-Heimunentschieden in der ersten Relegationspartie gegen FC Wels Juniors setzte sich der Tabellendrittletzte im ... weiterlesen »

Basketball: Gmunden holt den Titel an den Traunsee

Basketball: Gmunden holt den Titel an den Traunsee

Das B-Team der Swans ist neuer Landesmeister. Sie gewinnen das Finale gegen den amtierenden Meister BBC Auhof Devils Linz AG. weiterlesen »


Wir trauern