Linzer „Urbi@Orbi“ ermöglicht Begegnung und Austausch online

Hits: 211
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 26.03.2020 12:10 Uhr

LINZ. Dem kirchlichen Zentrum „Urbi@Orbi“ in der Linzer Innenstadt ist es gelungen, sein Angebot erfolgreich ins Internet zu verlagern. Frei zugängliche Videokonferenzen ermöglichen Begegnung und Austausch.

Das Urbi@Orbi schloss am 12. März  als Vorsichtsmaßnahme seine Türen in der Linzer Innenstadt. Seit 17. März wird zur virtuellen Begegnung mittels Video geladen. Die offenen Videokonferenzen finden von Dienstag bis Freitag zweimal am Tag statt: von 11 bis 12 Uhr und von 15 bis 16 Uhr - solange es nötig ist.

„Das, was wir offline im Urbi@Orbi immer schon getan haben, tun wir nun online“, erzählen Andrea Mayer-Edoloeyi und Markus Pühringer, Mitarbeiter im Urbi@Orbi und Initiatoren dieses Projekts. „Nur den Kaffee muss sich nun jeder Gast mit der eigenen Kaffeemaschine machen.“

Unterstützt werden die beiden Seelsorger durch ehrenamtliche Mitarbeiter, die bisher als Gastgeber vor Ort für Gespräche zur Verfügung gestanden sind.

Ein vielfältiger Online-Begegnungsraum

Online treffen sich derzeit Stammgäste des „Urbi@Orbi“, Ehrenamtliche, neugierige Kollegen aus anderen Arbeitsbereichen der Katholischen Kirche und Menschen, die das „Urbi@Orbi“ so erstmals kennenlernen. „Es ist wie in unserem Begegnungsraum: manche kommen sehr oft, manche schauen nur ab und zu vorbei, manche sind ganz neu und werden herzlich willkommen geheißen“, berichtet Markus Pühringer.

Es tut gut, mit jemandem zu reden

Die Inhalte orientieren sich an den Bedürfnissen der Menschen. Das Angebot wird sehr gut angenommen. In der ersten Woche ging es bei den „Kaffeerunden online“ primär um die persönliche Bewältigung der neuen Situation. Ab dieser Woche wird es weiter vormittags um 11.00 Uhr thematisch offene Kaffeerunden geben und am Nachmittag die Einladung zum stärker inhaltlichen Austausch, etwa über die Stärkung des eigenen Immunsystems, positive und solidarische Krisen-Geschichten oder verändertes Kommunikationsverhalten.

„Was Menschen, die jetzt alleine zu Hause sind, brauchen, ist Beteiligungsmöglichkeit und Raum für Austausch“, weiß Andrea Mayer-Edoloeyi. Das Projekt „Seelsorge per Videokonferenz“ ist ein völlig neuartiges Experiment und wird laufend anhand der gemachten Erfahrungen weiterentwickelt.

Zugang über die Urbi-Website

Das „Urbi@Orbi“ ist eine Einrichtung der Linzer Citypastoral. Der offene Begegnungsraum befindet sich in der Nähe vom Taubenmarkt in der Bethelehemstrasse 1a.

Zugang zu den Online-Räumen finden sich auf www.urbiorbi.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 376 Neuinfektionen, Britisch-Südafrikanische Mutation in Linz nachgewiesen (Stand: 13. April, 17 Uhr)

OÖ. Von 12. auf 13. April wurden vom Land OÖ 376 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt gibt es aktuell 3.959 positive Fälle in Oberösterreich. Erstmals wurde - im Bezirk Linz-Stadt - ein Fall ...

Ausstellung zu „Pionierinnen der Nachhaltigkeit“ im Wissensturm

LINZ. Mädchen und Frauen, die sich weltweit für Nachhaltigkeit einsetzen, stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Pic herstory - Pionierinnen der Nachhaltigkeit“. Gezeigt wird sie bis 28. April im ...

Klimawandel in Linz: Anpassungskonzept in Arbeit

LINZ. Nicht nur Klimaschutz, sondern auch Klimawandelanpassung ist aufgrund der schon bestehenden Erwärmung notwendig. Dafür wird nun ein Klimawandelanpassungskonzept erstellt.

Oberösterreichs Pokerelite auf dem Weg zur Österreichischen Poker Meisterschaft 2021

Ö. Da aufgrund der Pandemie keine Live-Events veranstaltet werden, wird bei den Austrian Poker Open mit der Österreichischen Poker Community online gepokert. Vom Einsteiger über den ...

Sofia Polcanova blickt zuversichtlich in Richtung Tokio

Am morgigen Mittwoch, 14.4.2021, sind es noch genau 100 Tage bis zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Tokio: Österreichs Damen-Tischtennis-Team mit Sofia Polcanova, Liu Jia, Liu Yuan und Karoline ...

Crossing Europe-Leiterin Christine Dollhofer wechselt nach Wien

LINZ/WIEN. Christine Dollhofer, derzeit künstlerische Leiterin des Linzer Filmfestivals „Crossing Europe“, wird neue Geschäftsführerin des Filmfonds Wien. Sie wird den Job mit 1. November antreten, ...

Neue Sportplattform für Oberösterreich

Heute stellten das Umweltbundeamt und die Linz AG ein neues Pilotprojekt für Oberösterreich vor: I N S - Die neue Plattform für innovativen und zugleich nachhaltigen Sport. Das Projekt initiierte und ...

Brucknerhaus öffnet Schülern die Türen zur Musik-, Klassik- und Backstage-Welt

LINZ. Das Brucknerhaus setzt schon lange darauf, auch Kinder und Jugendliche für Kultur und Klassik zu begeistern. Nun bringt das Haus an der Donaulände die international erfolgreiche „Tonali Tour“ ...