Aktion „Oberösterreich radelt“ - und Linz radelt mit

Hits: 87
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 23.06.2020 16:06 Uhr

LINZ. Die beliebte Rad-Aktion „Oberösterreich radelt“ geht heuer in die zweite Runde - und auch Linz radelt mit. Alle sind aufgefordert, mitzufahren und so klimafreundliche Kilometer zu sammeln. Der Bewerb soll spielerisch zum Radfahren motivieren und verspricht auch tolle Preise.

Schon 2019 nahmen an der Aktion mehr als 2.300 Oberösterreicher teil: Sie sammelten gemeinsam rund zwei Millionen Radkilometer und sparten damit mehrere Tonnen CO2 ein. Auch heuer richtet sich der Fahrradwettbewerb wieder an alle, die bereits aktiv Rad fahren oder das vermehrt tun wollen – ob in der Freizeit, zur Arbeit oder zum Bäcker im Ort. Dabei geht es weder um Schnelligkeit, noch um Höchstleistungen: Der Wettbewerb möchte spielerisch zum Radfahren motivieren und verspricht tolle Preise.

Stadt Linz macht mit 

Städte, Gemeinden, Betriebe und Vereine können die Aktion unterstützen. Mit dabei ist die Stadt Linz. „In einer ständig dichter verbauten Stadt wie Linz gewinnt die sanfte Mobilität zunehmend an Bedeutung. Die Wahrnehmung des Fahrrads wandelt sich dabei vom Sport- und Freizeitgerät zur echten Mobilitätsalternative. Neben baulichen Maßnahmen zur Stärkung der Fahrradinfrastruktur ist es vor allem auch die Bewusstseinsbildung durch Projekte wie 'OÖ radelt', die uns insgesamt auf den richtigen Weg bringt“, freut sich Vizebürgermeister Markus Hein.

Teilnehmen und Räder gewinnen 

Mitmachen ist einfach. Dazu braucht man nur ein Profil via oberoesterreich.radelt.at anlegen und die Radkilometer eintragen. Diese können auch direkt mit der kostenlosen „Österreich radelt“-App aufgezeichnet oder im Internet nachgetragen werden. Beim Radel-Lotto werden bis Ende September Falträder, Kinderräder und E-Bikes unter allen aktiv angemeldeten Teilnehmenden verlost und zum Schluss wartet noch der #zielsprint mit qualitativ hochwertigen Fahrradpreisen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



730 freie Grundversorgungsplätze in OÖ - Ruf nach Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria wird lauter

OÖ. Schon mehrere oberösterreichische Gemeinden und Vereine haben Bereitschaft signalisiert Kinder aus dem Flüchtlingslager Moria aufzunehmen. Kapazitäten dafür gäbe es ausreichend, bekräftigt auch ...

Covid-19-Situation in OÖ: 52 Neuinfektionen, aktueller Cluster rund um Hochzeit zieht Kreise (Stand 25. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 25. September, 17 Uhr, bei 751, nach 760 am Vortag um 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 24. auf 25. September mittags 52 gemeldete ...

Schwarz/Lehaci gewinnen Vorlauf bei Kanu-Weltcup in Ungarn

LINZ/SZEGED. Beim einzigen Weltcup dieser Saison gewannen Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci heute, 25. September, ihren Vorlauf im K2 über 500 Meter und sicherten sich den direkten Einzug ins morgige ...

Oberösterreich auf Schweizer Risikoliste, Stelzer empört

OÖ/BERN. Nach Wien setzt die Schweiz auch nun die beiden Bundesländer Oberösterreich und Niederösterreich auf die Liste der Corona-Risikogebiete. Mit völligem Unverständnis auf diese Einstufung reagiert ...

Überfüllte Schulbusse: Auf diesen Strecken wird nun verstärkt gefahren

OÖ. Der Unmut aufgrund überfüllter Schülerbusse - vor allem jetzt zu Corona-Zeiten - war und ist vielerorts groß. Das Land OÖ hat angekündigt, Geld in die Hand zu nehmen, um Verstärkerbusse zur ...

300 Millionen Corona-Schutzschirm für Veranstalter

WIEN/OÖ/NÖ. Die Bundesregierung stellt 300 Millionen Euro Corona-Hilfe für die schwer getroffene Event-Branche bereit. Der Schutzschirm wurde am 25. September präsentiert und gilt für künftige, corona-konform ...

Künstler Christian Ludwig Attersee erhält Verdienstkreuz des Landes OÖ

LINZ/ATTERSEE. Anlässlich seines 80. Geburtstages wurde Christian Ludwig Attersee im Rahmen eines Festaktes im Steinernen Saal des Linzer Landhauses das „Verdienstkreuz des Landes Oberösterreich für ...

Linzer Weihnachtsmärkte werden nicht verlegt

LINZ. Der Linzer Gemeinderat hat sich in seiner September-Sitzung mehrheitlich gegen eine Verlegung der traditionellen und in der Innenstadt fest verankerten Weihnachtsmärkte und Christkindlmärkte auf ...