Fasten und Entschleunigen im Mühlviertler Hochland

Hits: 48
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 25.06.2020 07:28 Uhr

MÜHLVIERTEL. Herrlich frische Luft zum Krafttanken und Entspannen und eine ordentliche Portion Mühlviertler Gastfreundschaft – der Natur.Schau.Platz. Mühlviertler Hochland hat alles zu bieten, was zu einem perfekten Urlaub gehört.

Ganz nah statt weit weg und schon bei der Anreise wird klar: Hier ist echte Entschleunigung daheim. Sanfte Hügel, erholsame Wälder, heilvolles Moor und atemberaubende Granitpfade prägen die Landschaft und schaffen Raum zum Krafttanken, Entspannen und Besinnen. Wo die Uhren langsamer ticken, bleibt mehr Zeit für sich selbst.

NaturFasten in Bad Leonfelden

Fasten – ob körperlich oder mental – liegt derzeit voll im Trend und macht nachhaltig gesund. Fasten und Bewegung kann man nicht predigen, sondern muss man leben. Das ist die klare Überzeugung der Hotelbetriebe, wie dem NaturFasten Hotel Brunnwald in Bad Leonfelden. Individuelle Betreuung und maßgeschneiderte Programme in familiär geführten Hotels sorgen dafür, dass die Bedürfnisse und Erfahrungen der Fasten-Teilnehmenden vollständig berücksichtigt werden. Kleine Gruppen, ein umfangreiches Aktivprogramm – ob Yoga, geführte Wander- und Radtouren oder einfach den großzügigen Wellness- und Spabereich genießen – das alles entschleunigt und befreit – macht Platz für das Wesentliche.

Aufleben statt Abmühen

Die Kraft der wunderbaren Naturheilmittel Wald, Luft, Wasser und Moor ist die ideale Grundlage für einen erholsamen Gesundheits- und Aktivurlaub. Im Natur und Bewegungspark am Rande des Moorwaldes in Bad Leonfelden befinden sich unzählige Angebote wie ein Entspannungs- und Gymnastikpavillon, eine Yoga-Wiese, ein therapeutischer Bogenparcours, ein barrierefreier Motorikpark, verschiedene Lauf- und Walkingstrecken, Wald- und Erlebniswege sowie ein in seiner Form einzigartiges Waldbald – mit Schaukeln, Hängematten und Wippen. Die vorhandene medizinische Kompetenz oder einfach nur das Gefühl, gut aufgehoben und umsorgt zu sein, machen das Hochland rund um Bad Leonfelden zu „Bad Mühlviertel“.

Aktiv mit Rad oder zu Fuß

Ein Aktivurlaub im Mühlviertler Hochland schenkt wahre Glücksgefühle. Über der Nebelgrenze werden frische Luft und die strahlende Sonne zu einem wahren Jungbrunnen. Ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen, weitläufige Radtouren mit dem E-Bike oder Mountainbike auf dem über 1.500 Kilometer bestens ausgebauten und beschilderten Radwegenetz oder eine Runde auf dem malerischen Golfplatz drehen – ganz einfach aus dem rasanten Alltag entfliehen. Ob als Paar, Single oder in einer Runde von Freunden – der Natur.Schau.Platz. Mühlviertler Hochland ist eine weitläufige erlebnisreiche Sehenswürdigkeit mit starkem Charakter und viel Freiraum.

Informationen und Angebote:

Tourismusverband Mühlviertler Hochland

Tel. 07213/6397, Mail: office@muehlviertlerhochland.at

www.muehlviertlerhochland.at/angebote

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Marianne Winkler
    Marianne Winkler26.06.2020 07:56 Uhr

    Fasten und Entschleunigen im Mühlviertler Hochland - Gratulation zum wirklich einladenden Beitrag über das Mühlviertler Hochland. Ich wohne seit einigen Jahren wieder in dieser herrlichen Region und freue mich mit allen Wanderern, Radfahrern, Krafttankenden, die diese sanfte Hügellandschaft und erholsamen Wälder genauso zu schätzen wissen wie ich. Aber ACHTUNG ! Was im Werbebeitrag verschwiegen wird ist, dass Linz AG und Energie AG mit kräftiger Unterstützung der politisch Verantwortlichen genau in dieser Natur-Wellness-Oase eine Hochspannungsleitung bauen wollen. Das bedeutet, dass alle 200 bis 250 Meter gigantische Stahlgittermasten errichtet werden, 5x5x5 Meter Beton-Eisen-Fundamente inklusive. Das herrliche Mühlviertel-Panorama ist dann für alle Zeiten und Generationen ruiniert. Ist das nachhaltig ? Ach ja, und der Herr Landesrat für Tourismus befürwortet das. Und selbiger will sich mit einer wirklich nachhaltigen und die Landschaft schonenden Erdkabellösung nicht auseinandersetzen !

Kommentar verfassen



Ab 7. Juli gilt wieder Pflicht zu Mund-Nasen-Schutz am Linzer Magistrat

LINZ. Ab Dienstag, 7. Juli, schreibt die Stadt Linz erneut das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) in ihren Amtsgebäuden vor.

Komplettsperre der B 127 in der Nacht auf Dienstag

LINZ/PUCHENAU. Heute Nacht kommt es zu einer Komplettsperre der B 127 im Bereich Linz-Puchenau.

Sommer, Sonne, Sonnenschein bei „Fun in the City“ 2020 in Linz

LINZ. Die Einrichtungen des Vereins Jugend und Freizeit sorgen mit „Fun in the City“ auch 2020 für ein abwechslungsreiches Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche. Ob Outdoor-Jugendzentrum, Bio-Picknick, ...

Galeriehalle Linz zeigt Kurt Philipp-Werke

LINZ. Anlässlich des 92. Geburtstages von Künstler Kurt Philipp widmet die Galeriehalle Linz in der Ottensheimerstraße 70 eine umfassende Ausstellung seiner Landschafts- und Städtebilder.

AMS und Sozialressort starten neue Pflege-Offensive

OÖ/LINZ. Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und AMS OÖ-Geschäftsführer Gerhard Straßer haben eine neue Offensive präsentiert, die das Berufsfeld der Pflege als krisensicheren und zukunftsträchtigen ...

„Abendmusik in der Ursulinenkirche“: Hochkarätiges Programm im barocken Kirchenraum

LINZ. Die Konzertreihe „Abendmusik in der Ursulinenkirche“ startet wieder, das erste Konzert ist für Montag, 13. Juli geplant, mit „Musik aus der Stifterstraße“. Die Konzerte finden ohne Pause ...

Covid-Situation in OÖ - 382 positive Fälle, Corona in der heimischen Fleischverarbeitung angekommen (Stand 5. Juli, 15 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich liegt mit Stand 5. Juli, 12 Uhr, bei 382, nach 312 zur selben Zeit am Vortag. Hotspots sind der Bezirk Linz-Land mit 121 Fällen (82 am Vortag) ...

Linzer Puppentheater wird 50 Jahre und sucht Kasperl-Erinnerungen

LINZ. Das Linzer Puppentheater ist zwar in Sommerpause, die Vorbereitungen auf den Herbst laufen aber schon jetzt auf Hochtouren. Denn das große 50-Jahr-Jubiläum steht vor der Tür. Dazu ist auch das ...