Linz als Spielehauptstadt Österreichs: Pokémon Go Geburtstagsfest war voller Erfolg

Hits: 227
v.l.n.r.: Barbara Infanger (Leiterin Veranstalterservice Linz Tourismus), Norbert Labudda (Geschäftsführer von fulfil eventconsulting GmbH), Andreas Winkelhofer (Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus) und Tourismusdirektor Georg Steiner beim Pokémon Go-Geburtstagsfest. (Foto: Alexander Schwarzl)
v.l.n.r.: Barbara Infanger (Leiterin Veranstalterservice Linz Tourismus), Norbert Labudda (Geschäftsführer von fulfil eventconsulting GmbH), Andreas Winkelhofer (Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus) und Tourismusdirektor Georg Steiner beim Pokémon Go-Geburtstagsfest. (Foto: Alexander Schwarzl)
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 21.07.2021 13:02 Uhr

LINZ. Nicht weniger als 5.500 Tickets wurden am 17. Juli beim Pokemon Go Fest 2021 in Linz eingelöst. Damit war Linz, neben Hamburg, Dresden, Essen, eine von vier deutschsprachige Städten.

Die erfolgreiche Realisierung nach Monaten der Einschränkung zeigt, dass die Menschen hungrig sind auf echte Erlebnisse. Deshalb wollen Stadt Linz, der Tourismusverband Linz und Oberösterreich Tourismus die Gespräche mit Niantic über weitere Aktionen fortsetzen.

Virtuelle Spielewelt durch die ganze Innenstadt

Bürgermeister Klaus Luger sieht das Event als Puzzlestein in seiner Strategie Linz als Smart City zu etablieren: „Innovation muss man zulassen. Linz hat gespielt und sich erneut als dynamische Stadt der Zukunft präsentiert.“

5500 Gäste kamen, um ihr persönliches Pokémon-Abenteuer in Linz zu erleben. Sie wurden durch die virtuelle Spielewelt durch die ganze Innenstadt zu realen PokéStops geführt. Das Spiel ermöglichte den Teilnehmenden die kulinarischen und kulturellen Angebote der Stadt zu erkunden.

Neuer Reise-Trend

„Diese Promotion zeigt einen neuen Trend des Reisens auf. Er bringt spielerisch die Bewohner mit den Gästen zusammen und ermöglicht individuelle Entdeckungen ebenso wie neue Begegnungen. Wir freuen uns hier zukunftsweisend zu sein“, so Georg Steiner, Tourismusdirektor von Linz.

Diese Individualisierung des Urlaubs ist ein Zukunftstrend, den der Tourismusverband Linz fördert. Ein Gästetyp, der auch in der Landes-Tourismusstrategie 2022 als potenzieller Oberösterreich-Urlauber beschrieben ist. Neben der unmittelbaren Wertschöpfung während des Events durch Konsumation in der lokalen Gastronomie erzeugt das Event für Linz auch einen hohen Werbeeffekt der in die Marke der UNESCO City of Media Arts einzahlt.

Gamification bringt neue Gäste

„Gamification in dieser Form bringt nicht nur neue Gäste, sondern eine weltweite Berichterstattung und Präsenz in sozialen Netzwerken. Alleine in Deutschland werden über sieben Millionen Menschen so auf Oberösterreich aufmerksam“, freut sich Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

Kommentar verfassen



Neue, winterharte Bäume und mehr mobiles Grün für die Innenstadt

LINZ. Im Sommer zieren die Stadt derzeit zahlreiche Palmen. Statt diesen wird nun auf winterharte Sorten umgestellt. Derzeit werden 22 neue Bäume aufgestellt.

Radovan Vujanovic wird Sportdirektor beim LASK

LINZ. Das Präsidium und die Geschäftsführung des LASK haben sich für den 39-jährigen Radovan Vujanovic als neuen Sportdirektor entschieden. 

Bier, Käse, Mehlspeisen und mehr - kulinarische Leistungsschau bei der Genussland-Straße

LINZ. Am 17. und 18. September kommen Genießer in Linz bei der „Genussland-Straße“ wieder voll auf ihre kosten. Zudem halten die Geschäfte bei der „Langen Einkaufsnacht“ ihre Betriebe bis 21 ...

Corona-Update: 598 neue Fälle in OÖ (Stand: 17. September)

OÖ. 598 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 16. auf 17. September, 14.30 Uhr. Die Bundesregierung reagierte mit einem neuen Stufen-Plan auf die steigenden Covid-Zahlen, am Mittwoch, 15. September ...

Baustart für neues Stadion im Donaupark ist erfolgt

LINZ. Der FC Blau-Weiß Linz feierte am Donnerstagabend gemeinsam mit Fans, Bauverantworlichen und Politik-Vertretern den Baustart der neuen Heimstätte, die bis 2023 im Donaupark errichtet wird.

„Alle fürs Klima“ beim weltweiten Klimastreik am 24. September

Linz. Am 24. September feiert der Klimastreik sein Comeback. Die beiden Sprecher von Fridays For Future OÖ, Lea Moser (15) und Bjarne Kirchmair (20), haben in einem Interview geschildert, wieso gerade ...

Grüne pochen auf Verkehrswende

LINZ. Geht es nach den oberösterreichischen Grünen, so braucht es einen klimafreundlichen Verkehr und eine echte Verkehrswende, um die gesetzten Klimaziele erreichen zu können.

Politik für junge Leute: Schüler luden zur Podiumsdiskussion

Von hitzigen Diskussionen bis zu herzhaftem Lachen: Bei der Podiumsdiskussion der Parteien blieb kaum ein Thema unbehandelt. Über 400 Jugendliche waren im Hörsaal 1 der JKU, 1000 weitere waren ...