'Impfen bei Banksy' in der Tabakfabrik

Hits: 457
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 07.12.2021 16:53 Uhr

LINZ. Eigentlich ist die Banksy-Ausstellung in der Tabakfabrik ja Lockdown-bedingt geschlossen, Impfwillige bekommen dieses Wochenende (10.-12. Dezember) aber trotzdem einen Eindruck vom Werk des mysteriösen Street-Art-Superstars - und zwar in Form einer Pop-up-Impfstraße inmitten der Ausstellung. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

The Mystery of Banksy - a genius mind“ war nach dem Publikumserfolg in Deutschland auch bei der Österreich-Premiere in der Tabakfabrik drauf und dran durchzustarten. Doch schon kurz nach der Eröffnung Mitte November machten die rapide steigenden Corona-Infektionszahlen Ausstellungsmacher Oliver Forster und seinem Team einen Strich durch die Rechnung. Die noch nie dagewesene Präsentation mit mehr als 100 Werken des gefeierten Graffiti-Künstlers ist seit Beginn des jüngsten Lockdowns wie so vieles andere geschlossen. Eine Wiederöffnung wird am 18. Dezember erhofft.

In Form einer Pop-up-Impfstraße darf die Schau nun ausnahmsweise öffnen: Impfwillige können sich von 10. bis 12. Dezember direkt in der Ausstellung ihre Corona-Schutzimpfung holen und bekommen dabei auch einen Eindruck vom Werk des wohl mysteriösesten Künstlers der Welt. Schließlich tauchen Banksys Bilder über Nacht in verschiedensten Städten der Welt auf und sind vielfach ein provokanter Kommentar zum Weltgeschehen ohne dass jemand weiß, wer sich hinter dem Künstlerpseudonym verbirgt.

„Mit speziell gebrandeten Aktivitäten wie 'Impfen bei Banksy' wird Interessierten zusätzlich zum Impfschutz ein kultureller Mehrwert zum Erst-, Zweit- oder Drittstich geboten. Der Weg in die Normalität - mit uneingeschränkt geöffneten Kultureinrichtungen - führt ausschließlich über eine hohe Impfquote“, betont Bürgermeister Klaus Luger, Aufsichtsratsvorsitzender der Tabakfabrik.

„Banksy spricht mit seinen Werken Themen an, die uns unter den Nägeln brennen. Mit der Impfstraße machen wir Corona gleichsam zu einem Teil der Ausstellung. Damit wir aus der Pandemie herauskommen und alle mit ihr verbundenen gesellschaftlichen Verwerfungen bewältigen, braucht es eine gemeinsame Anstrengung und nicht zuletzt Kreativität. Dazu möchte die Tabakfabrik als Ort der Aufklärung im Vertrauen auf die Erkenntnisse der Wissenschaft beitragen“, sagt Chris Müller, Direktor für Entwicklung, Gestaltung und künstlerische Agenden der Tabakfabrik.

„Mit der Pop-up-Impfstraße möchten wir nicht nur einen Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, sondern auch proaktiv etwas dafür tun, dass Museen und Ausstellungen eine wirtschaftliche Zukunft haben“, betont Oliver Forster, Produzent der Banksy-Ausstellung in der Lösehalle.

„Wir wissen, dass Impfangebote an spannenden Orten gut angenommen werden“, ergänzt Markus Eidenberger, Kaufmännischer Direktor der Tabakfabrik.

Öffnungszeiten der Pop-up-Impfstraße:

Freitag, 10. Dezember: 9.30-13 Uhr & 13.30-17.30 Uhr

Samstag, 11. Dezember: 9.30-13 Uhr & 13.30-17 Uhr

Sonntag, 12. Dezember: 9.30-13 Uhr & 13.30-17 Uhr

Tabakfabrik Linz, Lösehalle, Peter-Behrens-Platz 7, 4020 Linz

(Parken im Innenhof und den umliegenden Tiefgaragen bzw. Kurzparkzonen)

Kommentar verfassen



Theater im digitalen Raum: „Alienation“ wird uraufgeführt

LINZ. Mit „Alienation“ bringt die Sparte Junges Theater des Landestheaters ein Stück über das Gefühl, nicht einer Norm entsprechen zu wollen, und der Sehnsucht nach einem Ort, an dem man sich zu ...

Gesetzesentwurf fertig: Impfpflicht nun doch ab 18 Jahren

Ö. Die Impfpflicht wird mit Anfang Februar in Kraft treten. Der Gesetzesentwurf ist fertig und wurde am Sonntag vorgestellt. Eine der Änderungen nach der Begutachtungsfrist: Die Impfpflicht wird erst ...

Vincent Kriechmayr: aus der Quarantäne zum Sieg

WENGEN/GRAMASTETTEN. Abfahrer Vincent Kriechmayr gewann heute zum zweiten Mal nach 2019 die Ski-Alpin-Abfahrt in Wengen (Schweiz). Und das, nachdem der 30-jährige Mühlviertler eine Corona-Infektion durchmachte, ...

Bereits 68 Linzer sind über 100 Jahre alt

LINZ. Linz scheint ein guter Ort zu sein, um alt zu werden. Mit stolzen 110 Jahren ist Stefanie Kürner die älteste Oberösterreicherin. Die 1911 in St. Peter am Wimberg geborene Pensionistin lebt im ...

Froschberg-Spielerin Mischek holt Gold im Mixed-Doppel

DÜSSELDORF/LINZ. Karoline Mischek und Robert Gardos spielten sich beim 20.000 Dollar dotierten Tischtennis-Turnier in Düsseldorf (D) in das Finale des Mixed-Doppel-Bewerbes. Gestern am Abend feierten ...

Auf Drogen: Kirchdorfer (18) in Linz von der Polizei aus dem Verkehr gezogen

LINZ. Unter Drogeneinfluss war in der Nacht auf Samstag ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Kirchdorf im Linzer Stadtgebiet unterwegs. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr. ...

Strugl neuer Vorstandsvorsitzer des JKU Alumniclubs Kepler Society

LINZ. Bei der Generalversammlung der Kepler Society gab es einen Wechsel des Vorstandsvorsitzes bei: Michael Strugl übernimmt ab sofort das Amt von Gerhard Stürmer, der es seit 17 Jahren innehatte.

Froschberg-Talent Mischek steht mit Gardos im Doppel-Finale

DÜSSELDORF/LINZ. Tischtennis-Spielerin Karoline Mischek (Linz AG Froschberg) zog im Mixed-Doppel-Bewerb des WTT-Turniers in Düsseldorf mit Robert Gardos in das Finale ein.