Dominik Pühringer: „Die Motivation ist, dass ich Profi werden will“

Hits: 1416
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 13.02.2019 10:12 Uhr

LINZ. Im Gespräch mit Tips hat U18- und U20-Nachwuchsstürmer Dominik Pühringer von seinem Alltag erzählt.

Tips: Wie bist du zum Eishockey gekommen? Gab es einen bestimmten Auslöser?

Dominik Pühringer: Ich habe früher mit meinem Papa öfters am Teich Eishockey gespielt und dann bin ich in die Unterstufe gekommen. Da hat ein Freund von mir schon Inline-Hockey gespielt. Dann haben wir gemeinsam beschlossen, dass wir zusammen Eishockey probieren wollen, weil wir uns auch immer die Black Wings-Spiele angesehen haben. Mir hat einfach das Körperliche so gut gefallen und dass es so schnell ist.

Tips: Gibt es noch etwas, was dir von Anfang an besonders gut gefallen hat? Was gefällt dir jetzt aus Spielersicht am meisten?

Pühringer: Mir gefällt es sehr, dass wir in ganz Österreich und auch in anderen Ländern herumkommen aufgrund der Spiele. Wir sind jedes Wochenende unterwegs und da gibt es auch längere Strecken, die wir fahren müssen. Da kommt man schon viel herum.

Tips: Wie sieht dein Alltag aus? Wie oft trainierst du in der Woche?

Pühringer: Insgesamt habe ich acht Mal pro Woche Training. Das heißt, Montag und Freitag ist Abendtraining. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der Früh und am Abend. Da haben wir immer Trocken- und Eistraining. Und am Wochenende kommen dann auch die Spiele dazu. Ab und zu sind diese auch unter der Woche, das heißt, wir müssen früher von der Schule weg oder gar nicht in die Schule gehen.

Tips: Hast du von Anfang an gewusst, dass du Stürmer werden willst?

Pühringer: Ja. Ich bin in den letzten zwei Jahren viel gewachsen, vorher war ich immer einer der kleineren Spieler. Und auch nicht der Bulligere, also Verteidiger wäre nicht die gelegene Position gewesen. Außerdem gefällt mir das viele Eislaufen mehr.

Tips: Was ist das Wichtigste beim Training? Worauf achtest du besonders?

Pühringer: Das Wichtigste ist die Einstellung, dass man jeden Tag und bei jedem Training besser werden will und dass man immer Vollgas gibt. Die Motivation ist, dass ich Profi werden will. Das ist auch der Grund, warum ich soviel Zeit investiere.

 

 

Mehr Infos zu den Juniorwings:

http://www.juniorwings.info/

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Pilotprojekt beim Roten Kreuz: freiwilliges Sozialjahr in der häuslichen Betreuung

LINZ. Du möchtest dich sozial engagieren? Dir liegt der Kontakt mit älteren Menschen? Du willst wissen, ob ein Sozial- oder Pflegeberuf das Richtige ist? Ein Freiwilliges Sozialjahr beim OÖ. ...

„Vielgeliebter Mann“ – „Herzallerliebste Gattin!“: Die Briefbeziehung von Franziska und Franz Jägerstätter

LINZ. Die Gedenkveranstaltung für Franziska Jägerstätter im Bildungs- und Begegnungszentrum Haus der Frau in Linz dreht sich heuer rund um die Briefbeziehung zwischen ihr und ihrem Mann Franz Jägerstätter. ...

Internationaler Frauentag auch in Linz

LINZ. Am 8. März ist der internationale Frauentag. Auch in Linz gibt es zu diesem Aktionstag auch zahlreiche Veranstaltungen und Initiativen.

Linzer Straßennamen: Ein Signal für die Bedeutung von Frauen

LINZ. Über 90 Prozent der Linzer Straßen, die nach einer bedeutenden Persönlichkeit benannt sind, tragen den Namen eines Mannes. Dass mehr Straßen auch nach bedeutenden Frauen benannt ...

Schlechtere Gesundheitsversorgung droht: ÖGK verantwortlich

OÖ. Die Ärztekammer für Oberösterreich hat immer davor gewarnt, jetzt sind die befürchteten Budgetlöcher in Milliardenhöhe der Österreichischen Gesundheitskasse ...

Aschermittwoch - Söder grenzt sich klar von AfD ab und fordert Einheit der Union

PASSAU. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) schoss sich beim 68. Politischen Aschermittwoch vor allem auf Grüne und AfD ein. Der CDU will Söder keine Ratschläge ...

Raus aus dem Schulalltag, rein in die Zirkusmanege, am Körnergymnasium Linz

LINZ. Großen Erfolg hatten die Chorklassen des Körnergymnasiums Linz mit ihrer Musicalproduktion „Zirkus Furioso“. Im von Peter Schindler komponierten Musical geht es wild zu, die 50 beteiligten ...

Innovative Technik der Beinverlängerung erstmals in Linz durchgeführt

LINZ. Erstmals in Linz wurde an der Orthopädischen Abteilung am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern ein Verlängerungsmarknagel implantiert. Dabei handelt es sich um eine möglichst schonende und ...