Kanu: Schuften für Fahrkarte zu Olympia

Hits: 832
Reinhard Spitzer Reinhard Spitzer, Tips Redaktion, 16.02.2020 11:37 Uhr

LINZ. Siebeneinhalb Wochen intensiver Vorbereitung auf die Olympiaqualifikation Anfang Mai in Tschechien geben sich Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci in Australien hin.

Seit ihrer Ankunft am 27. Jänner leisten die Linzerinnen drei Tage in Folge jeweils fünf Stunden beinharte Trainingsarbeit, ehe 24 Stunden Erholung angesagt sind. „In diesem Tempo geht es bis 22. März durch. Zum Durchatmen dürfen wir uns mittendrin einmal zwei Tage Auszeit nehmen“, verlieren die 34-jährige Schwarz und ihre fünf Jahre jüngere Partnerin Lehaci keine Sekunde ihr großes Ziel aus den Augen. „Wir müssen all in gehen, um das Ticket für die Olympischen Sommerspiele in Tokio zu lösen“, bestätigt das Duo.

Kein Wasser im Winter

Seit der Weltmeisterschaft Ende August 2019 im ungarischen Szeged spulen Lehaci/Schwarz erstmals wieder Wasserkilometer ab. „Unser Coach Stjepan Janic schwört auf Wintertraining im Trockenen. Da wird man nicht krank und kann sich mehr auf das Krafttraining konzentrieren“, können die Oberösterreicherinnen in den australischen Gewässern auf beste Vergleichswerte zurückgreifen. „Wir trainieren in einer Gruppe mit den slowenischen Girls, die sich vergangenes Jahr den Vizeweltmeistertitel über 200 und Bronze über 400 Meter holten. Das Niveau ist also sehr hoch und man muss stets hundert Prozent seines Leistungsvermögens abrufen“, geben die wasserfesten Mitglieder der Energie AG Sportfamilie zu.

https://www.sportfamilie.at/

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zusammenhalt ohne Parteigrenzen

LINZ. Auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter der 19 Linzer SPÖ-Stadtteilsektionen initiierten zahlreiche Hilfsangebote für die Bewohner der jeweiligen Wohngebiete – vom Gassi gehen mit dem ...

Ars Electronica meldet Kurzarbeit an

LINZ. Auch die Linzer Ars Electronica ist massiv von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Um die Arbeitsplätze der Mitarbeiter zu sichern und den wirtschaftlichen Verlust an möglichst ...

Linz schafft weitere Ersatzquartiere für den Ernstfall

LINZ. Die Vorbereitungen „für den schlimmsten Ernstfall, der hoffentlich nicht eintritt“ (Bürgermeister Klaus Luger) sind in Linz eingeleitet worden. Neben über 600 Ersatzquartieren ...

Elternbildung jetzt als regelmäßige online-Videos

OÖ. Eltern sind in der aktuellen Situation nicht mehr „nur“ Vater oder Mutter, sondern plötzlich auch Lehrer für ihre Kinder, Versorger für ältere Generationen und müssen ...

Verteilung der Schutzausrüstung wird fortgesetzt – jetzt Grundausstattung für mobile Dienste

OÖ. Das Land OÖ verteilt weiter die derzeit vorhandenen medizinischen Schutzausrüstungen. Jetzt sind die Mitarbeiter der mobilen Dienste an der Reihe. 

Die Sonne lockt nach draußen – was tatsächlich erlaubt ist

OÖ/NÖ. Der Frühling hält Einzug, Sonnenstrahlen und angenehme Temperaturen locken die Menschen nach draußen. Aufgrund der aktuellen Coronaviurs-Pandemie gelten aber bekanntlich ...

Caritas-Ausbildung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

OÖ/LINZ/PUPPING. Auch wenn die Caritas-Schule in Linz aktuell geschlossen sind, ist es möglich, sich für Ausbildungen anzumelden, die im September 2020 starten. Darunter ist auch der zweijährige ...

Coronavirus: Zwei weitere Tote in Linz und Gmunden

LINZ/GMUNDEN. Im Kepler Uniklinikum und im Salzkammergutklinikum hat Covid-19 zwei weitere Todesopfer gefordert. Beide litten unter schweren Vorerkrankungen.