Blau-Weiß Linz holt zwei neue Spieler

Hits: 207
Julian Gölles kickte zuletzt bei der WSG Tirol und wird in Zukunft für Blau-Weiß auflaufen. (Foto: GEPA pictures / Patrick Steiner)
Yannik Bogensperger Yannik Bogensperger, Tips Redaktion, 23.06.2021 16:40 Uhr

LINZ. Der amtierende Meister der zweiten Fußball-Bundesliga gab heute die Verpflichtung von zwei Neuzugängen bekannt.

Der FC Blau-Weiß Linz verpflichtet mit Julian Gölles einen 21-jährigen pfeilschnellen Rechtsverteidiger. Gölles wechselt ablösefrei von der WSG Tirol in die Stahlstadt und wird Marcel Schantl ersetzen. Der ehemalige U21 Nationalspieler, der bereits 24 Einsätze in der höchsten österreichischen Spielklasse vorzuweisen hat, durchlief die Akademie bei RB Salzburg, konnte dort drei Meistertitel feiern und war auch beim sensationellen Erfolg in der Youth League Bestandteil des Teams. Julian Gölles unterschreibt einen Vertrag bis 2023 mit der Option für 2024.

Julian Gölles begründet seinen überraschenden Wechsel mit der Professionalität des Stahlstadtklubs: „Auf den ersten Blick mag der Wechsel zu Blau-Weiß Linz für mich ein Schritt zurück sein, aber das ist es sicher nicht. Ich will mit dem Klub Großes erreichen und glaube, dass ich hier unglaublich professionelle Bedingungen für einen Zweitligisten vorfinde. Ich kann es kaum erwarten, mit der blauweißen Dress aufzulaufen.“

Sportdirektor Tino Wawra betont: „Es ist wieder mal nicht alltäglich, dass sich ein Spieler wie Julian - mit so einer Vita - für uns entscheidet. Am Ende haben wir ihn nicht mit Geld, sondern mit unseren Plänen und unserem professionellen Umfeld überzeugt.“

Trainer Gerald Scheiblehner sagt über den Neuzugang: „Schnell, groß und jung! Julian passt perfekt in unser Anforderungsprofil. Genauso wie wir uns einen Rechtsverteidiger für diese Spielweise vorstellen. Zudem habe ich auch menschlich von ihm einen super Eindruck gewonnen.“

Ein neuer Stürmer kommt auch

Außerdem wechselt der erst 18-jährige Anteo Fetahu zu Blau-Weiß. Fetahu durchlief zuvor die Jungendabteilungen von Greuter Fürth, FC Ingolstadt und Landshut. Der deutsch-albanische Doppelstaatsbürger unterschreibt ebenfalls einen Vertrag bis 2023 mit der Option für 2024.

Anteo Fetahu freut sich über seinen Wechsel: „Blau-Weiß Linz ist eine Topadresse im österreichischen Profifußball und ich musste nicht lange überlegen, als das Angebot kam. Ich freue mich schon sehr auf diese neue Herausforderung und besonders auf die lautstarke Unterstützung der Fans bei all unseren Spielen. Hier kann ich mich als junger Spieler super entwickeln.“

Tino Wawra streicht sein Potenzial hervor: „Anteo ist ein echtes Stürmertalent und ich bin froh dass er sich für uns entschieden hat. Ich denke, wenn er körperlich noch zulegt, kann es für ihn weit gehen. Man muss ihm aber auch die Zeit geben und nicht am Anfang zu viel erwarten. Er soll sich bei uns an einem Topstürmer orientieren und immer näher heranrücken.“

Gerald Scheiblehner sagt zum Stürmer-Talent: „Wir bekommen mit Anteo einen Stürmer, welcher ein richtig gutes Gefühl für die Tiefe hat und im Eins-gegen-eins gut ist. Und noch wichtiger: er kann Tore schießen und ist lernwillig. Er wird bei uns die Zeit bekommen, damit er sein großes Potential ausschöpfen kann.“

Kommentar verfassen



Oö. Industrie: „Besonders für die Industrie ist ein funktionierender Schutz vor unfairem Wettbewerb erforderlich“

OÖ. Als Reaktion auf das „Fit for 55“-Paket der EU mahnt die oö. Industrie einen funktionierender Schutz vor unfairem Wettbewerb ein. Denn: „Die ökologische Transformation ist nur mit der Industrie ...

Elke Pflug ist neue Geschäftsführerin der City Management Linz GmbH

LINZ. Die City Management Linz GmbH hat mit Elke Pflug eine neue Geschäftsführerin. Die gebürtige Innviertlerin, die Erfahrung als Bereichsleiterin und Projektmanagerin hat, konnte sich gegen 32 Mitbewerbende ...

Die besten Umweltideen sind gesucht, beim Klimaschutz-Ideenvoting

OÖ. Tips und die Vereinsakademie bieten Initiativen und Vereinen in OÖ eine Bühne für ihr Engagement in den Bereichen Umweltschutz und Klimaneutralität. Beim Klimaschutz-Ideenvoting können Ideen, ...

Spatenstich für Wohnprojekt Wimhölzel-Hinterland im Franckviertel

LINZ. Am Mittwoch, 14. Juli, erfolgte der Spatenstich für das Wohnprojekt Wimhölzel-Hinterland der GWG im Linzer Franckviertel. Bis 2030 sollen in vier Etappen mehr als 400 Wohneinheiten anstelle von ...

Corona-Update: 39 Neuinfektionen, Impfen ohne Anmeldung (Stand: 14. Juli)

OÖ. 39 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 13. auf 14. Juli, 14.30 Uhr, insgesamt liegt die Zahl der aktiven Fälle bei 229. Am Samstag, 17. Juli, bietet das Land OÖ in neun öffentlichen Impfstraßen ...

17. Juli ist „anmeldefreier Impf-Samstag“ in OÖ

OÖ. Am Samstag, 17. Juli, bietet das Land OÖ in neun öffentlichen Impfstraßen des Landes Corona-Impfungen ohne Anmeldung - Tips hat berichtet. In neun Bezirken gibt es das Angebot, dafür werden eigene ...

Die Kinderklangwolke 2021 bringt eine „Flut aus Mut“

LINZ. Einen Tag nach der Linzer Klangwolke, die dieses Jahr von Starregisseur Robert Dornhelm inszeniert wird, wird nach langer Covid-Pause auch für die kleinen Kulturfans wieder richtig viel geboten ...

Unternehmen Granit erhält Auftrag für Bau des Donauparkstadions

LINZ. Wie berichtet wird an der Linzer Donaulände ein neues Stadion mit Möbellager und weiteren Gewerbeflächen errichtet. Nun gab die Stadt Linz bekannt, dass das Bauunternehmen Granit den Auftrag für ...