E-Scooterverleih in Linz: Jetzt kommt Verhaltenskodex

Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 11.06.2019 10:34 Uhr

LINZ. Die starke Auslastung von E-Scootern in der Stadt führt zu einer verbindlichen Vereinbarung eines Verhaltenskodex zwischen der Stadt Linz und den sechs Verleih-Diensten, die derzeit in LInz aktiv sind.

Seit 1. März 2019 steht in Linz ein E-Scooterverleih für Endkunden zur Verfügung. Mit Stand Juni 2019 bieten die Dienste Arolla, Flash, Lime, Tier, Voi und Wind sechs unterschiedliche Verleihsysteme auf App-Basis an.

„Mit der intensiven Nutzung von E-Scootern können sowohl die Betreiber als auch die Stadt Linz Erfahrungen zur E-Mobilität im Stadtverkehr sammeln. Durch die verhältnismäßig starke Auslastung von E-Scootern gibt es mittlerweile aber auch den Bedarf zur verbindlichen Vereinbarung eines Verhaltenskodex zwischen der Stadt Linz und den Unternehmern“, erklärt der freiheitliche Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein.

Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer

Der geplante Kodex basiert auf den Erfahrungen in verschiedenen europäischen Städten sowie den spezifischen Anforderungen der Linzer Verkehrsplanung. Durch Regelungen soll eine effiziente Zusammenarbeit und ein sinnvoller Interessenausgleich mit allen anderen Verkehrsteilnehmern sichergestellt werden. „Es geht um eine verbindliche  Vereinbarung mit den Unternehmen, die in Linz ein Verleihsystem für E-Scooter anbieten möchten und um die Schaffung einer gemeinsamen Grundlage für die sinnvolle Einbindung von E-Scootern im Stadtverkehr.

Sofern die Regelungsinhalte auf diesem Weg nicht durchgesetzt werden können, bildet der Verhaltenskodex die Grundlage für eine ortspolizeiliche Regelung“, führt Hein weiter aus.

Gemeinsamer Diskussionsprozess

Die wesentlichen Inhalte des Verhaltenskodex sind u.a. die Art der verwendeten E-Scooter, Mechanismen zur Qualitätskontrolle, geplante Parkplätze und –zonen, das Beschwerdemanagement, der Datenaustausch mit der Stadt und die Vermeidung von Missständen. „In einem gemeinsamen Diskussionsprozess mit allen Anbietern hoffen wir, zu einer sinnvollen Verbesserung für die Nutzung in Linz zu kommen. Nach einem tollen Start dieser Mobilitätsalternative steht dann auch einer weiteren intensiven Nutzung im Stadtverkehr nichts im Weg“, so Hein abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neuer Geschäftsführer gesucht: Creative Region-Chef Patrick Bartos wechselt

LINZ. Die Creative Region sucht einen neuen Geschäftsführer. Patrick Bartos, seit acht Jahren Geschäftsführer der Creative.Region Linz & Upper Austria GmbH wird Ende des Jahres ...

Hauptbahnhof Linz: Neues Stellwerk ist in Betrieb

LINZ. Ohne Verzögerung konnte ein Großprojekt am Linzer Hauptbahnhof umgesetzt werden: Das neue Stellwerk ist erfolgreich in Betrieb genommen worden.

Änderung bei E-Fahrzeugen: Parken in Linz wieder gebührenpflichtig

LINZ. Bislang waren E-Autos in Linz von der Parkgebühr in Kurzparkzonen befreit - ab 1. September ändert sich das. Das Pilotprojekt ist ausgelaufen. 

Von Bulldogge Jimmy fehlt jede Spur

OÖ. Die sieben Monate alte Französische Bulldogge Jimmy ist seit Anfang August spurlos verschwunden. Mit vereinten Kräften wird nach dem Welpen jetzt in ganz OÖ gesucht.

Sommerliche Großbaustelle am Bindermichl

LINZ. Sommerliche Großbaustelle am Bindermichl: Der Straßenbelag der Stadlerstraße am Bindermichl ist in die Jahre gekommen und sanierungsbedürftig. Die zweite Bauetappe startet. ...

Mit Real 360 Immobilien zum schönsten Eigenheim

LINZ. „Sage mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist“ – so eine von Psychologen aufgestellte These. Dass das Suchen eines perfekten, neuen Zuhauses so individuell ist, wie kaum eine andere ...

Unter Drogeneinfluss und mit gefälschtem Führerschein im Linzer Stadtgebiet unterwegs

LINZ. Unter Drogeneinfluss und mit gefälschtem Führerschein mit dem Auto unterwegs war ein 24-Jähriger im Linzer Stadtgebiet. Die Polizei erwischte ihn bei einer Kontrolle in der Gruberstraße.  ...

Tips-Aktion Zeig's Zeignis: Das sind die Gewinner aus Linz

LINZ. Tips, das Landesgremium des OÖ Papier- und Spielwarenhandels und der OÖ Verkehrsverbund haben bei der Akteion „Zeig's Zeignis“ wieder die kreativsten Zeugnisfotos gesucht – und ...