Schreckgespenst Demenz: „Wir sind gefordert, Strukturen aufzubauen“

Hits: 491
Michael Klaffenböck Michael Klaffenböck, Tips Redaktion, 19.07.2019 06:51 Uhr

Derzeit leben in Oberösterreich rund 22.000 Demenzerkrankte. Bis 2050 soll sich auf Basis der demographischen Entwicklung diese Zahl verdoppeln. Um sich auf diesen Anstieg vorzubereiten, informierte sich Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer bei zwei Vorzeigeprojekten in Kärnten.

„Demenzerkrankungen sind auf dem Vormarsch, deshalb müssen wir jetzt überlegen, wie wir mit Demenzerkrankten umgehen“,stellt Birgit Gerstorfer fest. Mit Vertretern des Diakoniewerks besuchte sie in Kärnten zwei Vorzeigeprojekte. Im neu errichteten „MaVida-Park“ in Velden am Wörthersee ist verstärkt auf die architektonischen Bedürfnisse demenzerkrankter Bewohner eingegangen worden. So finden sich im gesamten Gebäude keine Sackgassen und alle Gänge führen zu zentralen Punkten, die mit Pflegepersonal besetzt sind.

Drei-Welten-Modell

Im Haus St. Peter in Klagenfurt wird hingegen auf ein strukturiertes 3-Welten-Modell gesetzt. Je nach Schwere der Demenz leben hier Patienten in einem ähnlichen Stadium der Erkrankung gemeinsam auf einem Stock. „Wir sind gefordert, Strukturen aufzubauen und die bestehenden Strukturen neu zu vernetzen“, fordert DanielaPalk vom Diakoniewerk Österreich.

Servicestellen ausbauen

„Ob wir je in Oberösterreich solche Häuser haben werden? Es wäre wünschenswert“, hält Birgit Gerstorfer fest. Auf jeden Fall habe sie „viele gute Ideen mit zurück nach Oberösterreich genommen. Wir dürfen dabei aber nicht auf die pflegenden Angehörigen vergessen. Als ersten Schritt werden wir die Demenzservicestellen bis 2020 ausbauen.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Christliche Kirchen feierten gemeinsam Gottesdienst im Mariendom

LINZ. Anlässlich der weltweiten Gebetswoche für die Einheit der Christen, feierten Vertreter von sieben der neun christlichen Kirchen in Oberösterreich einen gemeinsamen Gottesdienst im ...

„Der Auberg tanzt“: Pfarre St. Leopold lädt zum Pfarrball

LINZ. Nach einem Jahr Pause lädt die Pfarre St. Leopold/Auberg (Landgutstraße 31b) zum Pfarrball „Der Auberg tanzt“ am Samstag, 1. Februar.

Linzer Theater Club wird 60 und feiert mit „Langer Theater-Nacht“

LINZ. Der Linzer Theater Club feiert 60-jähriges Bestehen und lädt zum Jubiläum zur „Langen Nacht des Theaters“, am Samstag, 1. Februar, 19 Uhr, im Scenario theater-art-studio in der ...

Multimedia-Vortrag: „Sagenhaftes Island“ im Volkshaus Dornach

LINZ. Fotograf und Abenteurer Wolfgang Kunstmann gibt am Freitag, 31. Jänner, 19.30 Uhr, im Volkshaus Dornach Einblick in das „Sagenhafte Island“. 

„Die Totenwacht“: Ebner-Eschenbach-Erzählung als Landestheater-Uraufführung

LINZ. Eine harte Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach nimmt sich Regisseurin Sara Ostertag vor: Sie bringt „Die Totenwacht“ als Uraufführung auf die Studiobühne Promenade des Linzer ...

„Rosenheim-Cop“ Max Müller im Schauspielhaus Linz: „Wien - Eine Annäherung“

LINZ. Vom Amtsweg bis zum Fetzenschädl, von Gustokatz bis Zwickerbussi: Schauspieler und Sänger Max Müller, bekannt aus der TV-Serie „Rosenheim-Cops“, gastiert am Samstag, 1. Februar, ...

In 80 Bildern um die Welt: Queen of Sand gastiert wieder im Brucknerhaus Linz
 VIDEO

„In 80 Bildern um die Welt“: „Queen of Sand“ gastiert wieder im Brucknerhaus Linz

LINZ. Eine Reise um die Welt, aus Sand gemalt: Die „Queen of Sand“ Irina Titova gastiert mit ihrer neuen Show „In 80 Bildern um die Welt“ im Brucknerhaus. Die Show am 14. März ist ausverkauft, ...

JKU Alumni Club Kepler Society bekommt mit Florian Mayer neuen Geschäftsführer

LINZ. Mit dem 30-jährigen Juristen Florian Mayer übernimmt ein Absolvent der JKU und mehrjähriger Mitarbeiter im Bereich der Absolventen-Betreuung die Kepler Society. Gerhard Stürmer ...