Bauern protestieren in der Landeshauptstadt für faire Preise

Hits: 68
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 27.02.2020 12:44 Uhr

LINZ/LINZ-LAND. Die Bauern aus dem Bezirk Linz-Land und der Landeshauptstadt haben gemeinsam für faire Lebensmittelpreise demonstriert.

Seit Monaten gehen Bauern europaweit auf die Straßen. Sie wollen mehr Wertschätzung und zudem auf die dramatische Einkommenssituation aufmerksam machen. Jetzt ist es auch in Oberösterreich so weit. Hundert Bauern aus dem Bezirk Linz-Land und der Landeshauptstadt demonstrierten vor dem Spar Markt in der Wienerstraße in Linz, weil ein Entgegenkommen bei den Preisverhandlungen ausgeblieben ist.

Forderung an alle großen Handelsunternehmen

Bauernbund-Landesobmann Max Hiegelsberger fordert ein Umdenken von Seiten des Handels: „Wir stehen heute vor den SPAR-Filialen, weil sich gerade Spar Österreich trotz unserer Bemühungen dem Vernehmen nach bei den Verhandlungen im Milchsektor gegen die Bauernfamilien entschieden hat und sich sogar, wie in Tageszeitungen zu lesen war, mehr Dankbarkeit seitens der Bauern erwartet“. Die Forderungen des Bauernbundes richten sich aber an alle Handelsriesen. Immerhin fast 90 Prozent des gesamten Lebensmittelhandels ist in der Hand von nur drei Unternehmen. Die Übermacht sei daher erdrückend.

Spar rechnet mit „positivem Abschluss“

„Spar ist nach wie vor in Verhandlungen mit den Molkereien ist. Wir sind sicher, dass wir diese Verhandlungen mit den Molkereien auch zu einem positiven Abschluss bringen werden“, reagiert Spar auf die Proteste. So würde eine Preiserhöhungen alleine die Lage der Bauern nicht wesentlich verbessern , da es hier um ein großes strukturelles Problem innerhalb der Landwirtschaft gehe, so der Lebensmittelhändler. Eigentlich läge es an der Politik das Problem zu lösen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Jetzt ist die wichtigste Aufgabe als Bank, die Firmen mit Liquidität zu versorgen“

LINZ/OÖ. Seit Februar 2015 ist Christoph Wurm Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Volkskreditbank AG (VKB). Die derzeit alles in den Schatten stellende Coronakrise ist wohl die herausfordernste ...

Corona: Masken in Supermärkten ab Montag, 6. April Pflicht

WIEN/OÖ/NÖ. Wie angekündigt, werden die aktuellen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung um eine Maskenpflicht in Supermärkten erweitert. Nun ist der offizielle Erlass des Gesundheitsministeriums ...

Covid-19: Die aktuelle Lage in Oberösterreich zusammengefasst (31. März)

OÖ. 59 mit Covid-19 Neuinfizierte gab es im Bundesland Oberösterreich im Tagesverlgeich 30. März, 11.30 Uhr bis 31. März, 11.30 Uhr. Auch wenn die Zahlen rückläufig sind, ...

Digitales Bürgerservice temporär offline, der Draht zur Stadt Linz ist aber nicht gekappt

LINZ. Da alle verfügbaren Kräfte gebunden sind, um die Corona-Krise zum Wohle aller möglichst gut ablaufen zu lassen, ist die Service-Website schau.auf.linz.at temporär offline.

OÖ Landes-Kultur GmbH startet: Landesgalerie Linz wird zu einem Museum der Fotografie und Medienkunst

OÖ/LINZ. Auch in einer ungewohnten und schwierigen Lage wird die neue OÖ Landes-Kultur GmbH wie geplant mit 1. April starten. Damit werden alle Standorte des Landesmuseums in ganz Oberösterreich ...

Mit 1. April 2020 beginnt die Online-Anmeldung für Kunstuni Linz-Studien

LINZ. Von A wie „Architektur“ bis Z wie „Zeitbasierte Medien“: Mit 1. April 2020 beginnt die Online-Anmeldung zu den Zulassungsprüfungen für das Studienjahr 2020/21 für alle ...

Härtefallfonds: Unterstützung auch für die Land- und Forstwirtschaft möglich

OÖ. Mit vorerst einer Milliarde Euro ist der Härtefallfonds des Bundes zur Corona-Hilfe dotiert. Der Fonds gilt nicht nur für Gewerbetreibende, ab sofort können auch land- und forstwirtschaftliche ...

Dichtere Bim-Intervalle im Frühverkehr

LINZ. Derzeit sind die Linz Linien im punktuell verstärkten Sonntagsfahrplan unterwegs. Seit Montag sorgen weitere Verstärkerfahrten auf den Straßenbahnlinien  1 und 2 für dichtere ...