Bundesregierung fixiert Bahn-Paket: Zwei Milliarden-Investitionen in Oberösterreich

Hits: 262
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 14.10.2020 14:46 Uhr

OÖ. Der am 14. Oktober im Ministerrat beschlossenes ÖBB-Rahmenplan für die kommenden sechs Jahre bringt für OÖ Investitionen von zwei Milliarden Euro.

Insgesamt 17,5 Milliarden Euro werden von 2021 bis 2026 in den Ausbau der Bahn-Infrastruktur in Österreich investiert. „Mit dem neuen ÖBB-Rahmenplan bringen wir das größte Bahnpaket auf Schiene, das die Republik je gesehen hat. Mehr als 17 Milliarden Euro für Bahnprojekte im ganzen Land sind eine Ansage im Kampf gegen die Klimakrise“, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler. Schwerpunkte sind der Ausbau des Nahverkehrs in den Ballungsräumen, die Stärkung der Regionalbahnen in Zusammenarbeit mit den Bundesländern und die weitere Elektrifizierung des Streckennetzes.

Investitionen im Ballungsraum und in Regionalbahnen

Im Ballungsraum Linz wird die Weststrecke ausgebaut und so dichtere Takte ermöglicht. Gemeinsam mit den Bundesländern wird in die für den ländlichen Raum besonders wichtigen Regionalbahnen investiert. In Oberösterreich ist eine Attraktivierung unter anderem der Mühlkreisbahn, Hausruckbahn und Almtalbahn geplant.

„Es ist ein richtig guter Tag für Oberösterreich. Noch nie wurde in Österreich so viel Geld in den Ausbau der Bahn gesteckt wie jetzt. Rund zwei Mrd. Euro werden in den nächsten sechs Jahren in OÖ investiert“, spricht der Verkehrssprecher der Grünen OÖ, Landtagsabgeordneter Severin Mayr von einem Quantensprung. „Mehr Züge, dichtere Takte, modernere Bahnhöfe und Haltestellen heben den Öffentlichen Verkehr hier im Land auf eine ganz neue Ebene.“

Wirtschafts- und Klimaschutz-Turbo

Der Grüne Landessprecher Stefan Kaineder verweist auf den wirtschaftlichen Aspek. „Eine Milliarde Euro Investitionen in den Ausbau der Bahn sichert 15.000 Arbeitsplätze langfristig ab. Davon profitieren vor allem Betriebe in der Region und auch die heimische Bahnindustrie. Gerade in der aktuellen Wirtschaftskrise ist das besonders wichtig. Dieses Paket ist eine mustergültige Verschmelzung von Wirtschafts- und Klimaschutz-Turbo. Es ist ein Paradebeispiel, wie mit Investitionen in die Schiene die Wirtschaft angekurbelt und ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz gelingt.“

Bis 2035 soll der Bahnverkehr am Netz der ÖBB zudem komplett CO2-neutral sein. Derzeit werden 90 Prozent aller Verkehre auf dem Netz der ÖBB elektrisch gefahren.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wagner und Romic sind „Publikumslieblinge“

LINZ. Musiktheater Linz: Michael Wagner (Oper/Operette) und Gernot Romic (Musical) zum wurden zum „Publikumsliebling der Spielzeit 2019/20“ gewählt und ehrten die beiden damit mit der „Richard Tauber ...

Linzer Schulsozialarbeiter sind in Coronazeiten besonders gefordert

LINZ. Im vergangenen Schuljahr 2019/20 wurden insgesamt 806 Schüler von der Schulsozialarbeit in den Linzer Pflichtschulen betreut. Corona-Krise und Lockdown führten zu großen Herausforderungen in den ...

Zwei neue Leiterinnen im Amt der Oö. Landesregierung

OÖ/LINZ. Daniela König wurde zur neuen Leiterin der Abteilung Wasserwirtschaft und Theresia Schlöglmann zur neuen Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe beim Amt der Oö. Landesregierung bestellt. ...

Steigende Corona-Zahlen: OÖ Spitäler bereiten sich vor

OÖ. Seit 1. September hat sich die Zahl jener, die in OÖ im Spital betreut werden müssen, verdreifacht. Um trotz Covid-19 die Versorgung in den Spitälern aufrechterhalten zu können, haben die OÖ. ...

Corona macht auch den Tieren das Leben schwer

LINZ. Landtagspräsident Wolfgang Stanek und der OÖVP-Landtagsabgeordnete Wolfgang Hattmannsdorfer besuchten das Linzer Tierheim in der Urfahraner Mostnystraße sowie das dort engagiert tätige Betreuerteam. ...

Das ASKÖ Dartsport-Zentrum Linz erlebt einen Mitgliederboom

LINZ. Das ASKÖ Dartsport-Zentrum Linz (DSZL) wurde im November 2019 gegründet. Aufgrund des starken Zulaufs sucht der Verein nach neuen Trainingsräumlichkeiten und Partnern.

Neues elektronisches Stellwerk für Linzer Bahnhof

LINZ. Mehr als 40 Jahre lang hat das Stellwerk im Bahnhof Linz Wegscheid seinen Dienst geleistet. Nun wird es durch ein neues elektronisches Stellwerk ersetzt, informieren die ÖBB. Der Bau soll 2023 abgeschlossen ...

Peter Hießl neuer Geschäftsführer der Energie AG Tech Services

LINZ/MAUTHAUSEN. Einen Wechsel gibt es ab 1. November 2020 an der Spitze der Energie AG Oberösterreich Tech Services GmbH: Peter Hießl übernimmt die Geschäftsführung. Er folgt Josef Geistberger nach, ...