Neuerliche Verschiebung: Landesversammlung der Grünen OÖ online am 8. Dezember

Hits: 70
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 24.11.2020 16:40 Uhr

LINZ. Der aktuelle Lockdown in Oberösterreich trifft neuerlich auch die personelle Weichenstellung der Grünen OÖ für die Landtagswahlen 2021. Nach einer ersten Corona-bedingten Verschiebung der Landesversammlung zur Wahl der Kandidaten-Liste auf den 5. Dezember und deren Umstellung auf eine Online Veranstaltung wird diese nun auf den 8. Dezember verlegt.

Der Grund liegt im Prozedere der Stimmauszählung für die Kandidaten-Wahl. Obgleich diese Wahl als reine Briefwahl und die Landesversammlung als reine Online-Veranstaltung durchgeführt wird, ist für die Auszählung der Briefwahlstimmen Personal vor Ort erforderlich. Dies ist auf Grund der massiven aber nötigen Kontaktbeschränkungen weder durchführbar noch grundsätzlich vertretbar. In diesem Sinn haben die Grünen mit dem 8. Dezember einen neuen Termin nach dem aus heutiger Sicht realistischen Ablauf des harten Lockdowns und der damit verbundenen extremen Einschränkungen gewählt. Von einem noch späteren Zeitpunkt haben die Grünen abgesehen, um eine Festlegung der Kandidaten-Liste in annehmbarem Zeitrahmen zu gewährleisten und den personellen Wahlvorbereitungsprozess nicht über die Maßen zu strapazieren.

Die Grüne Landesgeschäftsführerin Ursula Roschger: „Dieser harte Lockdown ist ein neuerlicher massiver Einschnitt in das Leben und den Alltag der Oberösterreicher. Er erschwert auch laufende Prozesse und macht selbst kurzfristige Zeitpläne obsolet. Für uns Grüne ist eine neuerliche Verschiebung der Landesversammlung in dieser Situation aber selbstverständlich. Der Schutz der Gesundheit hat absolute Priorität. Die für die Stimmauszählung nötigen Personen auch nur dem geringsten Infektionsrisiko auszusetzen, kommt für uns nicht in Frage. Natürlich werden auch für die, bei der Landesversammlung am 8.Dezember Anwesenden alle Schutzmaßnahmen getroffen und alle Regeln bis ins kleinste Details eingehalten“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tag der Wehrpflicht: „Stellenwert muss angehoben werden“

OÖ. Anlässlich des „Tages der Wehrpflicht“ am 20. Jänner unterstreichen der stellvertretende Bundesparteiobmann der FPÖ, LH-Stellvertreter Manfred Heimbuchner und Landtagsabgeordneter Michael Gruber ...

Online-Talent-Day: Berufsorientierung für Schüler am Smartphone

LINZ/WELS. In Zeiten von Lockdowns und Distance Learning ist auch das Thema Berufsorientierung für Schüler eine Herausforderung, Berufsorientierungsmessen oder Unternehmensbesuche sind nicht möglich. ...

101-Jährige im Seniorenzentrum Franz-Hillinger geimpft

LINZ. Eine besondere Impfung gab es im Seniorenzentrum Franz-Hillinger. Dort ließ sich die 101-jährige Maria Mayer zu ihrem Geburtstag impfen.

KPÖ Linz organisiert Lichtermeer für Geflüchtete

LINZ. Die KPÖ Linz veranstaltet am Sonntag, 24. Jänner, zwischen 18 und 20 Uhr ein Lichtermeer für Geflüchtete. Auf dem Pfarrplatz werden auch Spenden gesammelt.

Domviertel bekommt große Begegnungszone

LINZ. Im Linzer Domviertel entsteht eine große Begegnungszone. Diese soll eine Verkehrsberuhigung für die Anrainer bringen.

Corona-Wirtschaftshilfen werden verlängert und erweitert

WIEN/OÖ/NÖ. Wie bereits am Wochenende angekündigt wurde heute im Ministerrat die Verlängerung einiger Corona-Hilfsmaßnahmen beschlossen, darunter der Härtefallfonds und die Regelung zur Pendlerpauschale ...

Bei Impfung vorgezogene Lokalpolitiker: „Diese Praxis muss abgestellt werden“

WIEN/OÖ/NÖ. Weiter für Wirbel sorgen Fälle, wonach Lokalpolitiker sich bereits in Alters- und Pflegeheimen impfen haben lassen. Immer mehr solcher Fälle in ganz Österreich werden bekannt. Absolut ...

Bestellung rezeptpflichtiger Medikamente aus dem Ausland: Strafe an sich bestätigt

LINZ. Weil eine Linzerin ohne entsprechende Einfuhrbescheinigung rezeptpflichtige Medikamente aus Indien bestellt hatte, verhängte der Bürgermeister der Stadt Linz eine Geldstrafe von 150 Euro. Die ...