Stadt Linz schnürt 65-Millionen-Investitionspaket: „Wir kämpfen gemeinsam um Arbeitsplätze“

Hits: 111
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 01.12.2020 10:27 Uhr

LINZ. Am Dienstag wurde ein 65 Millionen Euro umfangreiches Investitions- und Ermöglichungspaket der Stadt Linz von Vertretern der Linzer Stadtregierung präsentiert, das am 10. Dezember im Gemeinderat beschlossen werden soll. „Durch eigene Investitionen soll die Wirtschaft wieder angekurbelt werden“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Hauptprofiteure des 65-Millionen-Paketes werden etwa Kinder und Senioren sein. „Das Paket umfasst den Ausbau der Bildungseinrichtungen, vorgezogene Sanierung der Pflegeheime und den Ausbau von Kultur- und Infrastruktur genauso wie den Bau von Radfahrstreifen, Straßen, Sanierung von Sportanlagen. Und alle Maßnahmen haben eine Klimarelevanz“, betont der Linzer Stadtchef, der erfreut ist: „Wir haben uns gemeinsam in der Stadtregierung dazu bekannt, einen Pakt für Linz zu schnüren im Sinne dieses Investitions- und Ermöglichungspaketes.“

20.000 Linzer in Kurzarbeit

Von den 110.000 berufstätigen Linzern mit Hauptwohnsitz in der Stadt war ein Viertel der Menschen im Laufe des Jahres von Arbeitslosigkeit und/oder Kurzarbeit betroffen. „Das zeigt, wie groß der Druck auf die Wirtschaft ist“, so Luger.  

Vizebürgermeister Markus Hein (FPÖ):

„Es ist erfreulich, dass wir einen breiten Konsens über mehrere Bereiche gefunden haben. Wir haben hier nicht Sachen neu erfunden, sondern gehen primär Investitionen an, die wir ohnehin vorhatten. Mithilfe des Bundes wird bis zur Hälfte mitgezahlt. Man wird die Auswirkungen anhand der sanierten Schulen oder der Radwege und Infrastrukturprojekte genau sehen.“

Vizebürgermeister Bernhard Baier (ÖVP):

„Mir war wichtig, dass es einen eigenen Teil für die Wirtschaft und die Unternehmen an sich gibt, um hier Impulse zu setzen. Mit Bereichen für die Innenstadt oder die Märkte können Impulse gesetzt werden. Damit kann es uns gelingen, die Mittel vom Bund abzuholen.“

Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne):

„Es freut mich, dass 30 Millionen Euro in erster Linie für Schulsanierungen zur Verfügung stehen. Klimaschutzmaßnahmen werden besonders berücksichtigt, hier gibt es noch andere Förderungen abzuholen. Auch das Jahrmarkt-Areal soll endlich in Angriff genommen werden, hier geht es um die Attraktivierung des Lebensraumes in unserer Stadt.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



WKO: Premiere für Online-Denkfrühstück

OÖ/LINZ. Corona bringt überall Einschnitte mit sich, auch in der beruflichen Weiterbildung. Das bewährte Denkfrühstück mit dem renommierten Philosophen Robert Pfaller als Gast veranstaltet die WKO ...

Covid-19-Situation in OÖ: 290 Neuinfektionen, 291 Covid-Patienten in den Spitälern (Stand: 20. Jänner, 17 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuell Infizierten in OÖ liegt nach wie vor unter dem Wert von 2.000. Von 19. auf 20. Jänner wurden vom Land OÖ 290 neue Covid-19-Fälle gemeldet, 19.352 Oberösterreicher wurden ...

Harbachschule virtuell kennenlernen

LINZ. An der Musikmittelschule 12 Harbachschule in Urfahr findet der der offenen Tür heuer virtuell statt. Am Donnerstag, 21. Jänner, um 18.30 Uhr steht außerdem ein virtueller Informationsabend auf ...

Wohnungsbrand fordert Todesopfer

LINZ. Tragisch endete ein Wohnungsbrand in Linz: Die 80-jährige Bewohnerin ist ums Leben gekommen, teilt die Polizei mit.

Verordnung zu Lockdown-Verlängerung und neuen Regelungen liegt vor

WIEN/OÖ/NÖ. Am Wochenende wurde von der Bundesregierung die Lockdown-Verlängerung bis einschließlich 7. Februar verkündet, dazu neue Maßnahmen wie die FFP2-Maskenpflicht. Das Gesundheitsministerium ...

Dauerhaftes Testangebot in Oberösterreich - die Standorte und Details

OÖ. Das Land OÖ hat aufgrund der Verlängerung des Lockdowns die für kommendes Wochenende angesetzten Bevölkerungstests abgesagt - Tips hat berichtet, und stattdessen ein dauerhaftes und flächendeckendes ...

Tag der Wehrpflicht: „Stellenwert muss angehoben werden“

OÖ. Anlässlich des „Tages der Wehrpflicht“ am 20. Jänner unterstreichen der stellvertretende Bundesparteiobmann der FPÖ, LH-Stellvertreter Manfred Heimbuchner und Landtagsabgeordneter Michael Gruber ...

Online-Talent-Day: Berufsorientierung für Schüler am Smartphone

LINZ/WELS. In Zeiten von Lockdowns und Distance Learning ist auch das Thema Berufsorientierung für Schüler eine Herausforderung, Berufsorientierungsmessen oder Unternehmensbesuche sind nicht möglich. ...