Hummer: „Schließung bis Ende März konnte verhindert werden“

Hits: 180
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 17.01.2021 15:06 Uhr

LINZ/OÖ. „Die von der Bundesregierung bekannt gegebene Verlängerung des Lockdowns bis 7. Februar ist für die heimische Wirtschaft als auch für die gesamte Bevölkerung eine weitere schwere Belastungsprobe. Eine Schließung bis Ende März konnte aber verhindert werden“, bilanziert WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.

„Es gibt jetzt einen klar definierten Zeitpunkt, ab wann unsere Unternehmen wieder öffnen und damit schrittweise in die Normalität zurückkehren können“, ist Doris Hummer erleichtert, dass die in den letzten Tagen von der Wirtschaftskammer in den Gesprächen mit der Bundesregierung vorgebrachten Argumente für ein möglichst rasches Wiederaufmachen der Geschäfte Gehör gefunden haben.

Weitere Wirtschaftshilfen

Die Unternehmen und ihre Mitarbeiter haben in den vergangenen Monaten für die ihnen auferlegten Restriktionen überwiegend Verständnis gezeigt und alles Mögliche geleistet, um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten. Viele Betriebe quer durch alle Betriebsgrößen benötigen jetzt aber umso mehr umfangreiche finanzielle Hilfsmaßnahmen, um die kommenden Monate zu überstehen.

„Auch hier konnten wir in den Verhandlungen mit der Regierung durchsetzen, dass es weitere Ersatzleistungen und Wirtschaftshilfen geben wird“, betont die WKOÖ-Präsidentin. Finanzminister Blümel hat zugesichert, dass es einen zusätzlichen Ausfallsbonus  geben wird. Dieser beträgt pro Monat maximal 60.000 Euro. Die Ersatzrate beträgt 30 Prozent des Umsatzausfalles und setzt sich zusammen aus einem nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 15 Prozent des Umsatzausfalls sowie aus einem Vorschuss auf den Fixkostenzuschuss II von weiteren 15 Prozent des Umsatzrückganges. Die Antragstellung ist jeweils ab 16. des folgenden Monats möglich. Auch der Härtefallfonds wird bis Juni verlängert. „Wichtig ist, dass es zu einer unbürokratischen Abwicklung und einer raschen Auszahlung kommt,“ betont Hummer.

Teststrategie für Berufsgruppen

„Die oberste Priorität für die Eindämmung der Pandemie steht außer Frage. So wurde gemeinsam mit den Sozialpartnern eine umfassende Teststrategie für regelmäßige Berufsgruppentests erarbeitet und die Betriebe haben umfassende Präventionskonzepte ausgearbeitet und umgesetzt. Dazu kommt nun die Ausdehnung der Abstandsregelung auf 2 Meter und das verpflichtende Tragen von FFP2-Masken. Wichtig ist, dass die in der letzten Woche im Nationalrat beschlossene neue Test- und Impf-Strategie schnellstmöglich umgesetzt wird. Sobald die Phase 1 der Impfkampagne abgeschlossen ist und die Risikopatienten geimpft sind, brauchen wir eine balancierte Gesamtstrategie, in der neben den medizinischen Aspekten auch die Interessen der Betriebe, der Beschäftigten, der Konsumenten sowie der Schüler und Studenten berücksichtigt werden. Diese Krise verlangt von uns allen viel ab und die Kraftanstrengung ist hoch. Dennoch heißt es jetzt durchhalten. Alle müssen ihren Beitrag leisten, damit rasch die ersten Öffnungsschritte möglich werden“, so Hummer abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gastronom Sigi Goufas: „Ich möchte da keine Ketten haben“

LINZ. Mit Frühling öffnen in der neu gestalteten Linzerie – ehemals Arkade – die Türen. Mit ihr öffnet der erste permanente Linzer Foodmarket. Hier sollen vor allem neue, kreative Konzepte eine ...

Covid-19-Situation in OÖ: 230 Neuinfektionen (Stand: 28. Februar, 17 Uhr)

OÖ. Von 27. auf 28. Februar wurden vom Land OÖ 230 Covid-19-Neuinfektion gemeldet. Die Anzahl der Verdachtsfälle bei Virusmutationen in OÖ liegt bei 1.399. Das Land OÖ erweitert noch einmal seine ...

Knalleffekt im Linzer Eishockey: Linz AG und Ke Kelit ziehen sich aus dem Sponsoring zurück (Update, 28.2., 20.53 Uhr)

LINZ. In einer kurzen Pressemeldung gab die Linz AG am Sonntag, den 28. Februar, ihren Rücktritt aus dem Sponsoring im Bereich Profi-Eishockeysport zurück. Nicht betroffen sei der Eishockey-Nachwuchs ...

Online-Vortrag: „Artenvielfalt und noch viel mehr“

LINZ. Die VHS Linz veranstaltet am Donnerstag, 4. März einen Abend zum Thema „Biodiversität? Artenvielfalt und noch viel mehr“. Der Vortrag von Gudrun Fuß von der Naturkundlichen Station findet ...

LASK unterliegt Hartberg

LINZ, PASCHING. Der LASK musste im Heimspiel gegen den TSV Hartberg eine bittere 1:2-Niederlage hinnehmen.

Kunstuni Linz startet mit Corona-Selbsttests ins neue Semester

LINZ. Die Kunstuni Linz bietet mit Beginn des Sommersemesters ab 1. März die Möglichkeit an, sich kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen, per Selbsttest. Parallel dazu schaltet die Uni ihre Corona-Ampel ...

Poschner und Trawöger im Gespräch mit Wagner

LINZ. Markus Poschner, Chefdirigent des Bruckner Orchester Linz, und Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Orchesters, fallen mit Gastgeberin Karin Wagner ins Gespräch, am 1. März, 19.30 ...

„Darwins Polyethylen“ von Noebauer-Kammerer in der Maerz-Galerie

LINZ. Die Maerz Künstlervereinigung zeigt „Darwins Polyethylen“ von Rainer Noebauer-Kammerer bis 9. April in der Galerie in der Eisenbahngasse 20. Im Mittelpunkt steht die Orchidee als bildhauerisches ...